TERRATEC ChargeAIR up! Ladestation Test: Für den Nachttisch

von Mandi 22.12.2020

Mit der ChargeAIR up! bietet TERRATEC einen innovativen Ladestand für eure Smartphones. Was dieses Gerät so anders macht, lest ihr hier im Review! Zur offiziellen Website des Geräts geht es hier lang.

Der Vorteil von induktivem Laden ist klar: Keine große Herumfummelei mehr, schnell das Gerät auf das Ladepad gelegt und schon lädt das Teil. In der Theorie klingt das zwar super-praktisch, aber wenn man das Smartphone dann schnell nebenbei benutzen möchte, unterbrecht ihr entweder das Laden oder ihr müsst drauf achten, das Handy bloß nicht von der Matte zu rutschen. Mit dem TERRATEC ChargeAir up! wird das Problem nicht komplett gelöst, aber zumindest könnt ihr Videos neben dem Laden anschauen! Wie das funktioniert, wird gleich erläutert…

Über die TERRATEC ChargeAIR up!

Die TERRATEC ChargeAIR up! Ladestation besteht eigentlich aus vier Teilen. Ihr bekommt beim Auspacken die Ladestation, einen 10 Watt-Ladeadapter, ein 1 Meter-Kabel (USB-C) sowie einen kleinen Ständer, der sich magnetisch an der Rückseite der Ladestation festhält. Dieser lässt sich rasch befreien und vorne durch einen Schlitz schieben, damit euer Smartphone einen guten Stand hat. Ihr bemerkt allerdings auf der gummiert beschichteten Front zwei Ladespulen, die mit einem Blitz gekennzeichnet sind. Das ermöglicht es euch, euer Smartphone sowohl im Hochformat als auch im Querformat zu laden – ideal, wenn ihr neben dem Laden einen Film sehen wollt!

Die Ladestation bleibt dank dem hochwertigen Alu-Material sehr kühl und fühlt sich sehr wertig an. Natürlich muss euer Smartphone das kabellose Laden unterstützen, aber davon gehen wir schließlich aus, wenn ihr euch für ein Produkt wie die TERRATEC ChargeAIR up! interessiert! Eine LED zeigt euch an, was gerade passiert – blau steht für einen aktiven Ladevorgang. Habt ihr euer Smartphone im Hochformat positioniert, wird diese verdeckt, was ganz gut ist. Immerhin geht man davon aus, dass die Ladestation auch mal in der Nähe des Betts positioniert wird – nichts wäre des Nachts störender als eine LED-Leuchte, die euch aus nächster Nähe fröhlich ins Gesicht leuchtet!

In der Praxis

Bonuspunkte gibt es gleich vorweg für die hochwertige Verarbeitung der TERRATEC ChargeAIR up! – sie wirkt, als würde sie jahrelang problemlos überstehen. Dazu hat sie in etwa die selbe Größe wie ein Smartphone auch: 131 x 69 x 11 mm bei 155 Gramm heißen, die Station ist grundsätzlich sehr gut transportierbar. Allerdings gefällt mir beim Aufstellen der Ladestation nicht, wie ihr den Ständer befestigt: Das Geräusch, das entsteht, wenn ihr den Aluminium-Stehfuß durch den Aluminium-Rahmen schiebt, empfinde ich alles andere als angenehm. Klar, man wird die Station nicht ständig auf- und abbauen, aber dennoch hätte ich mir hier eine dünne Kunststoffschicht gewünscht.

Das Versprechen von TERRATEC, dass ihr mit der ChargeAIR up! Ladestation auch während des Ladens Videos im Hoch- oder Querformat genießen könnt, wird einwandfrei gehalten. Mehr noch, dank der hochwertigen Verarbeitung der Station könnt ihr dann euer Smartphone auch während des Ladevorgangs (bis zu 10 Watt) gut bedienen. Nicht nur das, dank einer Ladedistanz von bis zu 9 mm kann das Gerät währenddessen in der Schutzhülle verbleiben. So hebt man sich angenehm von der günstigen Konkurrenz ab, die teilweise an etwas stärkeren Hüllen scheitern kann.

Fazit zur Ladestation: Gute Idee, gute Umsetzung

Mit der TERRATEC ChargeAIR up! Ladestation bekommt ihr eine coole Ladelösung nach Hause. Sie wirkt hochwertig, ist Qi-kompatibel und lädt somit fast alle induktiv ladefähigen Geräte auf, und der Aluminium-Look passt schnell in jede Umgebung. Durch die Größe und das Gewicht, beide nicht unähnlich eines Smartphones, ist diese Ladestation auch höchst transportabel und somit für Reisen, Hotelzimmer und mehr geeignet. Das lässt sich TERRATEC auch etwas kosten, 39,99 Euro sind es, um genau zu sein. Was zunächst ein stolzer Preis sein mag, relativiert sich aber schnell wegen der Verarbeitungsqualität und der Langlebigkeit des Produkts.

Hier kommt nirgends ein günstiger Kunststoff zum Einsatz, nichts quietscht oder verwindet sich. Dieses Zubehör wirkt, als ob es problemlos die nächsten zehn oder fünfzehn Jahre seinen Dienst tun wird, und das ist wunderbar! Ein mögliches Limit ist die Begrenzung auf maximal 10 Watt Ladestärke, aber der Kompromiss zwischen Ladegeschwindigkeit und Komfort war schon immer beim induktiven Laden vorhanden. Besonders gut gefällt mir auch, dass die LED vom Smartphone verdeckt wird, also kann diese Station auch im Schlafzimmer zum Einsatz kommen. Die vielseitige TERRATEC ChargeAIR up! bekommt somit meine Empfehlung ausgesprochen!

Wertung: 9.0 Pixel

für TERRATEC ChargeAIR up! Ladestation Test: Für den Nachttisch von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments