Michaels Top 5 PS4 Exklusivtitel: Action, Action, Action

von Michi Haid 13.11.2020

Die PlayStation 4 hat mir, ebenso wie die vorangegangene Generation mit der PlayStation 3, und die davor mit der PS2 viele großartige Momente beschert und mich die komplette Emotionspalette erleben lassen. Darunter finden sich immer wieder Exklusivtitel, die man nur als Sony-Jünger spielen kann. Die folgenden Top 5 sind meine Lieblingsspiele auf der 4. Generation der PlayStation, einige von denen wurden aber bereits für frühere PS-Varianten veröffentlicht und für die PS4 einer Frischzellenkur unterzogen. Spiele, die ich persönlich gespielt habe, daher wird für manche der eine oder andere große Titel fehlen.

Michaels Top 5 PS4-Exklusivtitel im Überblick

Platz 5: Dead Nation: Apocalypse Edition

Der Twin-Stick Shooter, der mich eigentlich schon auf der PS3 fesselte, wurde mit der Apocalypse Edition für die PS4 aufbereitet. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um einen Twin-Stick Shooter, bei dem man, genreüblich, aus der Vogelperspektive auf die Spielewelt herabblickt. Mit dem linken Stick wird gelaufen, mit dem rechten gezielt, geschossen wird in klassischer Manier mit der Schultertaste. Für die Aufwertung von PS3 zu PS4 Spiel wurde das grafisch leicht aufgebessert, es liegt nun in 1080p vor, einige Details wurden verbessert, aber optisch war das Spiel auch schon auf der 3er überzeugend. Bezüglich der Atmosphäre musste auch nicht viel nachgebessert werden, wenn man durch die dunklen Straßen läuft und bereits die Zombiehorden hört, bevor man sie zu Gesicht bekommt. Das Durchsuchen von Autos kann die Alarmanlage aktivieren und schon wieder läuft ein Haufen Zombies auf mich los. Die Untoten kümmern sich um die Lärmquelle und schlagen auf das Auto ein, es beginnt zu brennen. Einige Schläge später haucht das Auto in einer großen Explosion seinen letzten Atem aus, zieht dankenswerterweise dabei aber auch gleich ein paar untote Fressmaschinen ins Nirvana.

Wer Couch-Coop liebt, der wird mit diesem Spiel seine Freude haben, denn Dead Nation: Apocalypse Edition bietet uns auch das. Ein wahres Fest für schießwütige Gamer.

Platz 4: Shadow of the Colossus

Dieses Spiel erblickte 2005 das Licht der Welt und führte Gamer auf der ganzen Welt in eine faszinierende Welt mit einer emotionalen Geschichte ein. Nach einer Remastered-Version für die PS3 kam es zum Glück dazu, dass für die PS4 ein, von Grund neu programmiertes, Spiel veröffentlicht wurde. Die Geschichte und die riesigen Gegner sind zwar komplett gleich geblieben, optisch wurde das Spiel aber an die neue Konsolengeneration herangeführt – so wie es dieses Jahr auch bei Mafia und Mafia II gemacht worden ist. So wie es bei Mafia wunderbar funktioniert hat, so erstrahlt auch Shadow of the Colossus in wunderbaren Farben und mit einer Vielzahl an grafischen Details, die alles lebhafter wirken lassen. Wer einen Vergleich braucht, kann sich gerne Graphics Comparison Videos zu PS2 vs. PS4 ansehen.

Die großen Stärken dieses Spiels sind aber ohnehin die Geschichte über Liebe und Verzweiflung, das Band, das der Spieler als Wander mit seinem Pferd Agro über die Dauer des Spiels knüpft, sowie die 16 eindrucksvollen und abwechslungsreichen Kolosse, die es zu bezwingen gilt. Wer dieses Spiel bereits auf der PS2 gespielt hat, der weiß, dass die Grafik nicht unbedingt erste Sahne sein muss, um von diesem Spiel in seinen Bann gezogen zu werden. Allerdings hilft es ungemein, Spielern, die hauptsächlich Wert auf gute Grafik legen, dieses Spiel eventuell schmackhaft zu machen.

Platz 3: God of War III Remastered

Whaaaaat? Kein God of War, sondern sein Vorgänger in aufgehübschter Version? Für mich, auf jeden Fall. Dabei darf man mich nicht falsch verstehen, God of War ist ein Hammerspiel und ich habe es, wie jedes andere God of War Spiel, so schnell als möglich durchgespielt, aber das Setting aus dem dritten Teil verpasst mir jedes Mal eine Gänsehaut. Man muss sich ja nur den Beginn des Spiels nochmals vor Augen führen, wenn sich Kratos mit einer Armee von Titanen auf den Weg zum Olymp macht. Man erklimmt den Olymp auf dem Rücken von Titanin Gaia und wird gleich zu Beginn in einen Kampf mit dem Gott des Meeres Poseidon verwickelt. Über den Wahnsinnskampf gegen den Titanen Chronos brauche ich an dieser Stelle kein Wort verlieren, diese Szenen sind sicherlich den meisten Gamern ein Begriff.

Rein thematisch muss ich mich auch fast schon für God of War III entscheiden, da ich grundsätzlich die griechische Mythologie viel interessanter als die nordische finde, da die Sagen über die griechischen Götter einen doch recht beachtlichen Teil meiner Kindheit eingenommen haben.

Platz 2: Days Gone

Als ich die ersten bewegten Bilder zu Days Gone gesehen habe, wusste ich, dass es wieder einmal so weit ist: Ich musste mir ein Spiel an seinem Veröffentlichungsdatum kaufen. Normalerweise kann ich problemlos auf neue Spiele warten, da meine Spielesammlung halbwegs groß ist und ich mittlerweile kein regelmäßiger Zocker bin. Bei Days Gone, wie auch bei meinem Platz 1, musste ich das Spiel jedoch sofort haben.

Die Bilder der riesigen Zombiehorde, die in diesem Video die Hauptfigur quer durch ein verlassenes Sägewerk verfolgten, setzten sich in mir fest. Ich bekam beim Ansehen leichte Beklemmungen, da die Zombies wirklich schnell laufen konnten und in einer noch nie da gewesenen Menge auf den Spieler zustürmten. Von allen Seiten kamen sie und es war überwältigend, diese Bilder wirken zu lassen. Dann kam der Zeitpunkt und ich installierte das Spiel. Zu Beginn hat man ja nicht einmal gegen zwei Zombies eine richtige Chance, wie soll ich dann so einer Horde entgegentreten? Diese Aufgabe ließ nicht lange auf sich warten und bald war das Vernichten meiner ersten Horde meine Hauptquest. Selten habe ich bei einem Spiel so geschwitzt wie bei meinen ersten Angriffsversuchen und natürlich brauchte ich mehrere Anläufe, um der, im Vergleich zu späteren Zeitpunkten, recht kleinen Horde den Garaus zu machen. Selbst später, wenn man mal halbwegs bewaffnet ist, ist es immer wieder vorgekommen, dass ich unwissentlich eine Horde auf mich aufmerksam machte und dann etwas überfordert war. Bis zum Schluss waren dies unvergessliche Momente, jedes einzelne Mal, wenn ich auf so einen Zombie-Cluster traf. Bei Days Gone treffen viele Faktoren aufeinander und jeder einzelne ist für mich ein Grund, warum dieses Spiel bei mir auf Platz 2 steht.

Platz 1: Horizon Zero Dawn

Mein Platz 1 der Exklusivtitel für die PlayStation fällt eindeutig auf Horizon: Zero Dawn. Und ja, mittlerweile gibt es diesen Open World Kracher auch für PC, aber seien wir uns ehrlich, wer mag dieses kolossale Meisterwerk schon auf einem kleinen Bildschirm mit einem halben Meter Abstand spielen, wenn man es von zwei bis drei Metern auf einem großen Fernseher zocken kann. Wie bereits bei Platz 2 angekündigt, war auch dieses Spiel ein Must Have für mich. Eines, für das ich gerne den vollen Preis bezahlt habe. Und wie auch bei God of War III hat sich auch bei Horizon: Zero Dawn bereits der Beginn in mein Gedächtnis gebrannt, wenn man sich mit Klein-Aloy durch die wunderschöne Welt der Zukunft begibt. Die Pflanzen haben sich ihren Platz auf der Welt zurückerobert und man könnte quer durch die komplette Map laufen, nur um sich die Optik dieses Spiels auf der Zunge zergehen zu lassen. Es gibt natürlich auch unterschiedliche Klimazonen und dementsprechend sieht dann auch die Umgebung aus. Wer sich aber nicht nur gerne die Gegend ansieht, sondern auch gerne kämpft, der wird mit den Gegnern dieses Spiels ebenfalls große Freude haben: Roboterdinosaurier! Dank der guten Steuerung machen die Kämpfe viel Spaß, man kann auf mehrere Arten die Terminator-Dinos zerlegen. Zudem gibt es verschiedene Fernkampfwaffen mit unterschiedlichen Pfeilearten, die jeden Kampf ein wenig anders ablaufen lassen. Die Story hat mich sofort in ihren Bann gezogen und Aloy war überaus sympathisch gezeichnet und rundete somit das perfekte Spiel für mich ab.

Ist kein einziges dieser Spiele bei eurer persönlichen Top 5 der besten Exklusivtitel für die PS4 dabei? Wie schön, dass wir alle unterschiedliche Games / Genres bevorzugen. Zudem kommt hinzu, dass ich eben einige PS4-Exklusivkracher noch gar nicht gespielt, beziehungsweise durchgespielt habe, und diese daher nicht auf meiner Liste auftauchen, wie zum Beispiel The Last of Us I und II, Uncharted 4 oder auch Ghost of Tsushima.

Zum Abschluss habe ich noch die Links zu den Top 5 PS4-Titeln meiner Redaktionskollegen:

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments