IKEA SYMFONISK Bilderrahmen Test: Sonos-Sound, schön anzusehen

von Mandi 09.07.2021

Mit dem IKEA SYMFONISK kommt ein als Bilderrahmen getarnter Lautsprecher an eure Wand. Was er kann, lest ihr im Test!

Das Produkt wurde uns dankenswerterweise von IKEA zur Verfügung gestellt. Hier geht es zur offiziellen IKEA-Website des Lautsprechers.

Über den IKEA SYMFONISK

Das neueste Produkt aus dem Hause IKEA (wir berichteten) ist eine clevere Kooperation mit dem Audio-Unternehmen Sonos. Die SYMFONISK-Reihe steht für hochwertige Klangerlebnisse und Design, das sich in den Wohnraum einfügt. So wie die Tischleuchte mit WiFi-Speaker und der Regal-WiFi-Speaker, die beide 2019 in das IKEA Sortiment aufgenommen wurden, fungiert auch der neue SYMFONISK Bilderrahmen-WiFi-Lautsprecher als alltagsgerechtes Kunstwerk, das sich nahtlos in jeden Wohnraum einfügt. 

Richtig gelesen: Das getestete Produkt wird somit automatisch zum bestklingendsten Bilderrahmen der Welt. Dieser SYMFONISK Bilderrahmen-Lautsprecher wird über WiFi verbunden und bietet sowohl als einzige Klangquelle im Raum, als auch gekoppelt mit anderen Produkten aus der SYMFONISK-Reihe oder Sonos-Produkten außergewöhnlichen Sound. Darüber hinaus können sich Benutzer:innen mit mehr als 100 Streaming-Diensten sowie der gesamten Palette der Sonos-Produkte verbinden. 

Was macht man damit?

Der Bilderrahmen ist zunächst einmal genau das – ein Bilderrahmen. Ihr könnt ihn entwender an die Wand hängen, oder auch einfach auf den Boden stellen. Zudem könnt ihr zwischen verschiedenen, austauschbaren Fronten wählen, sodass der neue SYMFONISK auch wirklich in euer Zuhause passt! Hängt oder steht der Rahmen dann dort, wo ihr ihn haben wollt, habt ihr schon die Hälfte geschafft. Dann wird es allerdings spannend, denn immerhin wollen auch die Soundqualitäten des Geräts getestet werden!

Alles beginnt mit dem Download der Sonos S2-App (für iOS und für Android erhältlich). Sie führt euch Schritt für Schritt durch die Konfiguration eures neuen SYMFONISK-Lautsprechers. Das funktioniert reibungslos, Sonos gehört nicht umsonst zu den hochwertigsten Audio-Herstellern. Nach Eingabe eines WLAN-Kennwortes und einer kurzen Einführung, wie alles funktioniert, ist der Bilderrahmen schon bereit. Ihr könnt dann eure Musik und mehr einfach über den Lautsprecher wiedergeben.

Wie klingt der SYMFONISK?

Gleich vorweg: Ihr müsst euch keine Sorgen darüber machen, ob ein Bilderrahmen einen zu dünnen Sound hinbekommt. Durch seine Größe kann der SYMFONISK nämlich ordentlich Luft bewegen, was nicht nur den Bässen, sondern auch der Klangbühne generell gut tut. Egal, ob ihr den Rahmen hinstellt oder an die Wand hängt, der Klang ist nicht nur hochwertig, sondern kann auch problemlos im Alleingang einen ganzen Wohnraum befüllen. Man würde es einem Bilderrahmen vielleicht nicht zutrauen, aber es funktioniert!

Schon bei niedriger Lautstärke kommen Musikstücke sehr ausgewogen rüber. Sie lassen dabei kaum an Höhe und Tiefe vermissen, und der SYMFONISK lässt seine Muskeln so richtig spielen, je lauter ihr dreht. Bevor ihr aber das Gerät auf 100 % Lautstärke bespielt, könnt ihr überlegen, einen zweiten Speaker anzuschaffen. Sie lassen sich nämlich im Verbund via Sonos S2-App als Gruppe konfigurieren, was gleich für noch mehr Klangvolumen in eurem Wohnraum sorgt.

So ist der SYMFONISK aufgebaut

Der SYMFONISK Bilderrahmen wirkt vom ersten Anfassen her äußerst hochwertig. Von vorne seht ihr, wenn er hängt, eigentlich nur die Front, doch auf der Rückseite versteckt sich die ganze Technik. So gibt es drei Knöpfe (Wiedergabe/Pause, Lauter und Leiser) sowie ein Fach, in dem ihr Kabelmanagement betreiben dürft. Mehr noch, ihr könnt sogar mit einem Gerät einen zweiten solchen Bilderrahmen speisen – somit braucht ihr nur eine Steckdose, obwohl ihr zwei dieser Lautsprecher im Betrieb habt.

Die Steuerung via Smartphone ist kinderleicht und von eurem Betriebssystem abhängig. Der Wiedergabe/Pause-Knopf lässt euch am Gerät eingreifen. Einmal gedrückt pausiert und startet ihr die Wiedergabe; zweimal, um zum nächsten Titel zu gehen und dreimal, um einen Titel zurückzugehen. Haltet ihr die Taste gedrückt, fügt ihr die Musik von einem anderen Raum hinzu. Ihr entscheidet, ob alle SYMFONISK-Geräte (möglicherweise in unterschiedlichen Räumen) das Gleiche abspielen oder etwas Anderes!

Technische Daten des SYMFONISK Bilderrahmen

Der SYMFONISK Bilderrahmen misst 41 cm Breite, 57 cm Höhe und eine Tiefe von 6 cm. Das sind für einen Lautsprecher schon ganz ordentliche Abmessungen, kein Wunder, dass die Klangqualität sehr gut rüberkommt. Die Kabellänge des Lautsprechers beträgt 350 cm, ihr könnt das Kabel also sehr schön verlegen, egal, wo ihr den Bilderrahmen anbringt. Zudem gibt es eine Statusleuchte, die euch den aktuellen Status des Speakers anzeigt.

Der Stromverbrauch ist im Ruhemodus mit 2 Watt angegeben und daher äußerst gering. Die verbauten Materialien sind ABS-Kunststoff (Sockel), Polyester (der vordere Rahmen), Polycarbonat (die Knöpfe) sowie Silikonkautschuk (Fuß). Der SYMFONISK Bilderrahmen sollte mit einem maximal leicht feuchten Tuch abgewischt werden, wegen der im Inneren verbauten Technik. Die Betriebstemperatur ist von 0 bis 40° C angegeben, und der Bilderrahmen ist nur für die Nutzung im Innenbereich vorgesehen.

Das Fazit zum SYMFONISK Bilderrahmen

Die Partnerschaft von IKEA und Sonos hat wieder einmal Früchte getragen. Der SYMFONISK Bilderrahmen vereint tatsächlich tolles Design und guten Klang, ganz so, wie es die Kooperation vorsieht. Hier passt alles zusammen: Das Kabel ist ordentlich lang, die austauschbare Front und die zwei Farben passen in eine Vielzahl von Wohnräumen, sogar die Installation ist dank WLAN und Sonos S2-App kinderleicht. All dies wird vom guten Klang, den dieser Bilderrahmen bietet, nur noch weiter aufgewertet.

Die austauschbaren Fronten sind natürlich Geschmackssache, und der Preis von 179 Euro mag vielleicht anfangs happig erscheinen. Doch ihr bekommt dafür zwei Produkte in einem, einen trendigen Bilderrahmen und auch einen hochwertigen WLAN-Lautsprecher. Dieser lässt sich auch dank App problemlos mit anderen Sonos- und SYMFONISK-Produkten verbinden. Wollt ihr euer Zuhause sowohl optisch wie auch akustisch aufwerten, kommt ihr am IKEA SYMFONISK Bilderrahmen nicht vorbei!

Wertung: 9.0 Pixel

für IKEA SYMFONISK Bilderrahmen Test: Sonos-Sound, schön anzusehen von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments