Dockin D FINE+ 2 Test: Ausdauernder Premium-Lautsprecher für unterwegs

von Mandi 28.08.2020

Der Dockin D FINE+ 2 positioniert sich als High-End-Bluetooth-Lautsprecher. Er war mein Begleiter im Alltag – lest hier mehr im Review!

Der Lautsprecher will in seinem Format gleich mehrere Probleme in Angriff nehmen. Einerseits soll die Soundqualität passen, drei verschiedene Soundmodi werden geboten und andererseits soll die Laufzeit den ganzen Tag halten, obwohl der Dockin D FINE+ 2 grundsätzlich mobil ist. Klappt dieser Vorsatz?

Über den Dockin D FINE+ 2 

Dockin selbst spart natürlich auf der offiziellen Website zum Produkt nicht mit Lorbeeren. Da steht: Der D FINE+ 2 ist der Nachfolger des preisgekrönten D FINE+ und wartet mit einigen neuen Features auf. So bietet der High-End-Bluetooth-Lautsprecher nun drei verschiedene Soundmodi zur Auswahl, Bluetooth 5.0 mit aptX, einen praktischen Tragegurt für verbesserte Mobilität und satte 16 Stunden Laufzeit, mitsamt austauschbarem Akku für jahrelangen Musikgenuss – und das alles mit verbessertem Spitzenklang.

Es ist ein großmundiges Versprechen, das der Hersteller Dockin hier herausposaunt. Vieles hängt vom ersten Eindruck ab, und hier liefert der Lautsprecher voll. Die Verarbeitungsqualität ist sehr hoch, das bemerkt man schon beim Auspacken: Das Gewicht von 2,25 kg lässt das Gerät sehr wertig erscheinen. Die Knöpfe an der oberen Seite sind angenehm gummiert, und die Ports an der Rückseite (3,5 mm Klinke, USB und Stromanschluss) werden durch eine ebenso gummierte Klappe vor Spritzwasser geschützt. Da versteht man schnell, wie das IPX5-Spritzwasserschutz-Rating zustande kommt.

Die Inbetriebnahme: Denkbar einfach

Habt ihr den Dockin D FINE+ 2 vor euch stehen, gilt es zunächst, ihn einzuschalten. Ein angenehmer, ansteigender Dreiklang-Ton lässt den Lautsprecher erwachen, und über Bluetooth koppelt ihr das Zuspielgerät eurer Wahl. Alternativ dazu könnt ihr auch die 3,5 mm-Klinke an der Rückseite verwenden. Nach der Koppelung leuchten zwei von drei LED-Leuchten auf. Die erste leuchtet blau und zeigt, dass ihr ein Gerät verbunden habt. Ganz rechts, die dritte LED, steht für den Akkustand und leuchtet grün (über 30 %), gelb (11-30 %) oder rot (10 Prozent oder weniger). In der Mitte habt ihr die LED für den Soundmodus, normalerweise ist das Gerät auf Ausgeglichen/Balanced gestellt – da leuchtet die Lampe nicht auf.

Haltet ihr aber die Lauter- und Leiser-Tasten gemeinsam für eine Sekunde, könnt ihr auf den Bassmodus (mittlere LED rot) oder den Höhenmodus (LED grün) wechseln. Der Unterschied zwischen diesen drei Modi ist bei gewissen Stücken sehr stark, je nach Präferenz könnt ihr hier nach Belieben wechseln. Habt ihr einen zweiten Dockin D FINE+ 2-Lautsprecher zur Verfügung, könnt ihr auch Stereo Link einsetzen. So koppelt ihr nämlich zwei dieser Geräte für ein Klangbild, das einer hochwertigen Stereoanlage gefährlich nahe kommen soll. Aber grundsätzlich kauft ihr dieses Teil im Alleingang, und auch so überzeugt die Klangqualität sowohl drinnen als auch draußen.

In der Praxis

Nach einem vollständigen Aufladevorgang wurde der Dockin D FINE+ 2 an einen Pool mitgenommen. Wie es sich nun einmal gehört, versucht man schon mal, was die maximale Lautstärke so hergibt. Das Grundstück, auf dem wir uns befanden, ist nicht gerade klein, und dennoch haben wir an einem ruhigen Sommertag auch die Nachbarn mitbeschallen können! Rein von der Lautstärke her gibt es also nichts zu bemängeln, das Gerät kann also ohne Probleme auch größere Räume bespielen. Natürlich muss man auch bei einem hochwertigen Lautsprecher sagen, dass je nach Soundmodus und Titel die Lautstärke vielleicht nicht auf 100 % gestellt werden sollte. Ein bisschen wummert es dann schon – bei 70 bis 80 % der maximalen Lautstärke ist die Qualität spürbar besser und noch immer ordentlich laut.

Mit dem mitgelieferten Tragegurt ist der Transport des mittelgroßen Speakers gar kein Thema. Er passt vielleicht nicht in jede Tasche, aber geschultert ist der Dockin D FINE+ 2 sehr rasch! Der Spritzwasserschutz wurde zwar unabsichtlich, aber dennoch getestet und tut seine Sache einwandfrei. Was die Akkulaufzeit angeht, so hängt es klarerweise von eurer Nutzung ab: Bei hohen Lautstärken und aktiviertem Bassmodus kommt ihr auf etwa 13-14 Stunden Spielzeit, und wenn ihr Zimmerlautstärke und den Clear Modus (also mit viel Höhen) verwendet, kommt ihr leicht über die von Dockin angegebenen 16 Stunden. Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen und steht bombensicher – viel mehr kann man nicht verlangen!

Was es noch zu sagen gibt

Findige LeserInnen haben nicht vergessen, dass das Dockin D FINE+ 2 einen USB-Anschluss bietet. Ihr könnt nämlich diesen Lautsprecher nicht nur als solchen verwenden, sondern auch als Powerbank „zweckentfremden“. Sollten also eure anderen Geräte wie Smartphone oder Tablet mal schwächeln, aber noch genug Ladung im Speaker vorhanden sein, könnt ihr hiermit eure Elektronik problemlos wieder aufladen. Auf der offiziellen Website des Bluetooth-Lautsprechers könnt ihr übrigens auch ein „Bag Bundle“ auswählen, das euch zusätzlich ein Hard Case ermöglicht. Das macht das Tragen nochmal einfacher, da ihr den Speaker perfekt verstauen könnt und die Tasche ebenso Tragegurte besitzt.

Last but not least muss man Dockin lobend dafür hervorheben, dass dieser Lautsprecher nicht nur einen riesigen Akku verbaut hat, sondern euch diesen auch austauschen lässt. Richtig gelesen: Sollte euer Dockin D FINE+ 2 irgendwann einmal Materialermüdung beim Akku zeigen, könnt ihr diesen problemlos selber austauschen. Alles, was ihr dabei zu tun habt, ist das Lösen von sechs kleinen Kreuzschrauben, und dann kommt ihr schon zum Akkupack. Das nenne ich mal Commitment für die Langlebigkeit eines Produktes, was wir von aktuellen Smartphones so nicht unbedingt kennen. Gemeinsam mit der hohen Verarbeitungsqualität und dem Spritzwasserschutz traue ich mir zu sagen, dass das Gerät bestimmt eine hohe Lebenserwartung besitzt!

Die Technik des Dockin D FINE+ 2

Das Datenblatt des Bluetooth-Speakers ist tatsächlich so gestaltet, dass man stets erwähnt, auf das Feedback der KäuferInnen zu hören. So liefert der Dockin D FINE+ 2 insgesamt 50 Watt Leistung, aufgeteilt auf zwei Hochtöner und zwei Tiefmitteltöner. Ein integrierter Soundprozessor und zwei passive Bassradiatoren sorgen für den runden Klang. Sowohl die Stereo Link-Funktion zum Koppeln zweier solcher Speaker als auch die drei verschiedenen Soundmodi Balanced, Bass oder Clean wurden bereits angesprochen. Die Outdoortauglichkeit wird von Dockin mit der IPX5-Spritzwasserschutzklasse angegeben, und auch so wirkt der Lautsprecher äußerst robust.

Der Akku, der für 16 Stunden Laufzeit (im Normalbetrieb) sorgt, ist nicht nur austauschbar, sondern auch enorm fassungsstark. 9600 mAh können beispielsweise ein iPhone SE 2020 vier Mal voll aufladen, wenn ihr sonst nicht viel Musik über den Dockin D FINE+ 2 hört. Dann ist noch NFC, Bluetooth 5.0 sowie ein AUX-Anschluss (über 3,5 mm Klinke) mit von der Partie, und der integrierte USB-A-Port erlaubt das eben erwähnte Aufladen von anderen Geräten. Die Abmessungen betragen 308 x 105 x 105 mm, und das Gewicht beläuft sich auf 2250 Gramm. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen, daher kommen wir nun langsam zur Bewertung des Lautsprechers.

Fazit zum Speaker: Macht überall ordentlich Stimmung

Die Versprechen von Dockin waren vollmundig: Uns sollen ein toller Klang, eine lange Laufzeit und dennoch hohe Mobilität erwarten. Diese Punkte habe ich beim Test des Dockin D FINE+ 2 im Kopf behalten, und ich kann nicht anders, als dem Hersteller recht zu geben. Sämtliche Kriterien wurden vollauf erfüllt, vor allem bei der Mobilität wurde dank den Tragegurten super mitgedacht. Das mitgelieferte Zubehör passt erwartungsgemäß perfekt, sei es beim Lautsprecher selbst oder bei der Tasche, die ihr optional mitbestellen könnt. Die Soundqualität ist wirklich spitze, sofern ihr es bei der Lautstärke nicht übertreibt. Da das Gerät aber so laut werden kann, werdet ihr den 100 %-Lautstärkepegel niemals wirklich brauchen.

Die drei Soundmodi, die ihr am Speaker selbst aktivieren könnt, tun ihren Dienst hervorragend. Genauso wie der 9600 mAh fassende Akku, der nicht nur andere Geräte laden, sondern euch auch problemlos durch den Tag bringen kann. Gemeinsam mit dem Spritzwasserschutz, der hochwertigen Verarbeitungsqualität und dem sicheren Stand erwartet euch hier rundherum hohe Qualität. Der Preis für den Dockin D FINE+ 2 beträgt 200 Euro, aber in Anbetracht dessen, was dieser Speaker alles leistet und wie langlebig er voraussichtlich sein wird (austauschbarer Akku!), ist das eine gute Investition. Solltet ihr auf der Suche nach einem Premium-Speaker für unterwegs sein, habt ihr hier meine volle Empfehlung!

Wertung: 9.0 Pixel

für Dockin D FINE+ 2 Test: Ausdauernder Premium-Lautsprecher für unterwegs von Mandi
1 Kommentar
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym

Stabil