Bye, bye, Google Stadia: Controller-Update und letztes neues Spiel

von Mandi 17.01.2023

Google teilt bei Stadia-Nutzer:innen einige Trostpreise aus, bevor der Spiel-Streaming-Dienst am 18. Januar geschlossen wird.

Das war’s mit Stadia

Google wird ein Update verteilen, das die Bluetooth-Unterstützung auf dem Stadia-Controller ermöglicht. Sie müssen bis nächste Woche warten, um es herunterzuladen, aber dies sollte das Gerät für fast alle Plattformen und Gamepad-Titel nutzbar machen. Das Unternehmen hat auch einen Snake-Klon, Worm Game, als letztes “Dankeschön” an die Benutzer:innen veröffentlicht. Es ist ein einfaches Projekt, das das Stadia-Team seit dem Start zum Testen verwendet hatte, und zeugt ein wenig von Nostalgie. Übrigens, falls ihr Destiny 2 auf Stadia gespielt habt, solltet ihr laut Google und Bungie die Cross Save-Funktion „auf keinen Fall deaktivieren“, solange Stadia euer Hauptkonto ist.

Google kündigte, wie man schon länger vermutete, schlussendlich trotz vorheriger Gegenargumentation seine Abschaltpläne im September an und begann im November mit der Ausgabe von Rückerstattungen. Auch andere Spielestudios helfen seit Wochen beim Übergang von Spielständen. IO Interactive hat kürzlich ein versprochenes Progression Carryover-Tool für Hitman-Spieler veröffentlicht, während Ubisoft kostenlose PC-Kopien von Spielen anbietet, die über Stadia gekauft wurden. Die Technologie hinter Stadia wird danach weiterleben, und Worm Game ist eine der letzten Erinnerungen. Zusätzlich zum Controller-Update stellt Googles Immersive Stream for Games die Cloud-Funktionalität anderen Unternehmen zur Verfügung. Dennoch ist es ein bittersüßer Moment – die Nachricht erinnert daran, dass Googles ehrgeizigste Gaming-Initiative nun zu Ende ist.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments