Wer ist eigentlich Lara Croft?

von postbrawler 24.01.2017

Wenn der Pograbsch-Paragraph auch das unentwegte Bestarren weiblicher Hinterteile ahnden würde, säßen viele Kids der Neunziger heute hinter schwedischen Gardinen. Denn die Tomb Raider-Serie erhob das Po-Gaffen quasi zum Volkssport. Kommt die korrekte Polygonzahl ihrer Oberweite oft wie aus der Pistole geschossen, wissen doch die wenigsten um das bewegte Leben der Lara Croft Bescheid. Frei von sexistischen Vorurteilen gehe ich der Frage auf den Grund: Wer ist eigentlich Lara Croft?

Tomb Raider Lara Croft

Das erste digitales Supermodel

Die als Pin-Up der Neunziger, Sexismus-Blaupause und erstes digitales Supermodel abgestempelte Britin wurde allen Unkenrufen zum Trotz mit einer dramatischen Hintergrundgeschichte ausgestattet. Als einziges Kind von Lord Richard Henshingly Croft, Earl of Abbingdon und seiner Frau Lady Amelia Croft wuchs Lara in Großbritannien auf. Da das Adelsgeschlecht der Crofts seit Generationen der Archäologie verschrieben war, wurde auch Lara bereits im zarten Alter auf Expeditionen mitgenommen. In Nepal kam es zu einem folgenschweren Ereignis, als Lara und ihre Mutter einen Flugzeugabsturz im Himalaya überlebten. Am Rückweg in die Zivilisation verschwand Laras Mutter auf mysteriöse Weise, als sie ein Schwert aus einem antiken Mechanismus zog.

Überlebensinstinkte wie Rambo

Nur dem eisernen Willen der Crofts und ihrer Rossnatur zum Dank schlug sich Lara allein nach Katmandu durch, wo ihr Vater sie in seine Obhut nahm. Lord Richard Croft widmete den Rest seines Lebens dem mysteriösen Verschwinden seiner Frau, doch er nahm seine Erkenntnisse mit ins Grab. Die erst 18 jährige Lara wurde mit dessen Tod zur Countess of Abbingdon, und erbte die Besitztümer ihrer Familie.

Rise of the Tomb Raider

Seitdem hat sie, getrieben vom Wunsch alle Mysterien der Welt (allen voran das ihrer Mutter) zu lösen, fast alle Winkel der des Globus bereist. Kaum ein Schatz oder ein archäologischer Fund, bei dessen Entdeckung die junge Abenteurerin nicht ihre Finger im Spiel hatte. Laras Wissen um die Geheimnisse der Archäologie sind so tiefgreifend, dass manch einer Ihre Forschungsergebnisse als Hokus Pokus oder Märchen abtut. Doch Laras KonkurrentInnen wissen um die Macht so manches antiken Artefaktes wohl Bescheid, weshalb es oft zu Konflikten kommt, die nicht selten in Schießereien und Gewalt enden. Dieses Leben an Messers Schneide hat Lara Croft zu einer stahlharten und gewissenlosen Power-Frau werden lassen, die neben Muskelkraft und Akrobatik auch ihre grauen Zellen in den Wettstreit einbringt.

Mediagrafie der Lara Croft

Lara Crofts Abenteuer wurden in unzähligen Videospielen, Kinofilmen, Comics und Romanen festgehalten. Zuletzt zeichnete sich Crystal Dynamics für die Umsetzung der Spiele Tomb Raider und Rise of the Tomb Raider verantwortlich. An einem dritten Teil des erfolgreichen Reboots Shadow of the Tomb Raider wird, Gerüchten zufolge,  gerade gearbeitet. Insgesamt verkauften sich die Titel der Spielereihe 35 Millionen mal.

Folgende Biografien bekannter Videospiel-HeldInnen könnten euch auch interessieren: