Tropico 6 – Nintendo Switch Edition Test: Tropico-ToGo

von Johannes Hausmair 06.11.2020

In Zeiten von Angst, Unruhen und Verwirrung braucht Tropico eine starke Führung und zwar überall und jederzeit! Als El Presidente könnt ihr mit Tropico 6 – Nintendo Switch Edition nun überall Entscheidungen treffen und Tropico zu Rum und Ehre führen.

Da wir die PC-Version bereits getestet haben, werfen wir nun einen fokusierten Blick auf die Portierung des Spiels auf Nintendos Handheld-Konsolenhybrid. Wer sich für Gameplay, Funktionen und das Gesamtpaket von Tropico 6 interessiert, findet diese in meinem PC-Review. Da diese Erfahrungen gleichbleiben, ist eine erneute Meinung obsolet.

Steuerung beim Strippen ziehen

Bei Aufbau-Strategie-Spielen ist es wichtig den Überblick zu behalten. Die Überarbeitung der Steuerung für Konsole von einem PC optimiertem System, ist bestimmt nicht einfach. Joy-Stick, Schultertasten und der Touch-Screen werden genutzt, um auf der Insel und in Menüs zu navigieren, doch präzise Eingaben oder schnelle Reaktionen sind dabei leider nicht möglich. Durch die Tatsache, dass sich ein Joy-Stick nicht so genau wie eine Maus steuert und die Reaktionszeit etwas hinterher ist, habe ich mich öfters vertippt.

Tropische Performance

Ein Spiel, dass dem PC schon viel abverlangt, hat es nicht leicht auf der Switch. Ein Wunder, dass Tropico 6 überhaupt auf der schwachen Hardware läuft. Vergleichbar ist die Situation mit The Witcher 3: Wild Hunt. Ich kann nicht genau sagen, welche Frame-Rate-Werte das Spiel hat, aber meiner Ansicht nach sind bei mir bestimmt weniger als 30, oder darunter, schwankende Frames dargestellt worden. Im Anfangsstadium, wo noch wenig Gebäude, Menschen, Fahrzeuge, Tiere und Details dargestellt werden, ist alles schon etwas langsam. Frames und Reaktionszeiten will ich lieber nicht bei einer völlig sprudelnden Wirtschaft erleben. Natürlich ist Tropico 6 grafisch sehr reduziert. Texturen sind matschig und Farben ausgewaschen sowie grobe Objekt-Kanten (Stichwort Treppchen-Bildung) finden sich auf jedem Gebäude.

Obwohl Tropico so reduziert wurde, sind die Ladezeiten alles andere als kurz. Um vom Hauptmenü zu meiner Insel zu gelangen, dauert es durchschnittlich 1:30 Minuten. Gut, dass die stimmungsvolle Musik weiterläuft und interessante Infos angezeigt werden, dann vergeht die Zeit etwas schneller.

Uno Tropico to-go

All die Einbußen machen es möglich unterwegs zu regieren. Dies ist wie bei vielen Spielen auf der Switch der größte Plus-Punkt. Überragend wäre die Einführung einer Speicherübertragung zwischen PC und Nintendo Switch. Der Vorschritt könnte mitgenommen werden, und somit wäre die Switch Version eine nette Ergänzung.

Halt, stopp… hier kommt der Preis ins Spiel. Es werden 49,99€ für eine schwächere Fassung mit Leistungsproblemen verlangt. Gerechtfertigt wäre der Preis, wenn alle kostenpflichtigen DLCs (The Llama Of Wall Street, Splitter und Lobbyistico ~30€) dabei wären, doch diese fehlen leider. So fällt es mir schwer die Tropico 6 – Nintendo Switch Edition zu empfehlen. Insbesondere wenn das Hauptspiel am PC für 20€ (im Sale), oder inklusive DLCs für 55€,  zu erwerben ist.

Tropico 6 – Nintendo Switch Edition Test-Fazit El Presidente hat gesprochen!

Habt ihr das Spiel auf dem PC, bleibt dort. Auch wenn euch unterwegs der Diktator-Drang packt, werdet ihr feststellen, dass man beide Versionen vergleicht und enttäuscht wird. Die Tropico 6 – Nintendo Switch Edition ist für alle geeignet, die keinen PC haben und einen Ausflug nach Tropico buchen wollen. Ihr habt keinen Vergleich, müsst nur mit der Frame-Rate klarkommen und habt bestimmt Spaß. Mein erstes Assassin´s Creed Spiel war Black Flag auf der WiiU. Ich habe mich in das Franchise verliebt, jedoch alle anderen Teile dann auf leistungsstärkeren Geräten gespielt. Allerdings habe ich keinen Vollpreis für meinen Assassinen-Einstig bezahlt. Mein Rat: Genre-Neulinge warten auf eine Aktion und können dann eine neue Welt für sich entdecken. Vielleicht entsteht eine neue Leidenschaft für das Aufbau-Strategie Genre und ihr werdet euch für das nächste Spiel dieser Art einen PC zusammenstellen.

Es sei erwähnt, dass ich die deutlich bessere PC-Version gewohnt bin und leider andauernd mit der Nintendo Switch Version verglichen habe. Das bedeutet aber nicht, dass ihr keinen Spaß empfinden könnt. Wenn es meine einzige Möglichkeit wäre, Hexer Geralt kennenzulernen, würde ich auch The Witcher 3: Wild Hunt auf der Switch spielen und ein packendes Abenteuer erleben. Da ich aber bessere Versionen gewohnt bin, bleib ich lieber auf PC.

Die Tropico 6 – Nintendo Switch Edition ist ein guter Versuch eine großartige Spielreihe einem neuen Publikum näher zu bringen. Die technischen Mängel – ausgenommen die Frame-Rate – stechen nicht sonderlich ins Auge, wenn nicht allzu genau hingesehen wird. Wenn kein Vergleich vorliegt und ihr Lust auf das Diktator-Dasein auf der Switch habt, dann habt ihr bestimmt eine gute Zeit.

Wertungsupdate

Durch den Day-One-Patch hat sich die Frame-Rate verbessert. 30 Frames sind deutlich zu spüren, trotzdem geraten diese manchmal ins schwanken. Neben den Frames hat sich auch die Reaktionszeit der Eingaben verschnellert.  Tropico 6 lässt sich nun besser unterwegs genießen. Deshalb hebe ich meine Wertung von 6 auf 6,5.

Wertung: 6.5 Pixel

für Tropico 6 – Nintendo Switch Edition Test: Tropico-ToGo von Johannes Hausmair
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments