Next Level Games: Nintendo kauft Entwicklerstudio

von Mathias Rainer 14.01.2021

Mamma Mia! Nintendo kauft den Luigi’s Mansion 3-Entwickler Next Level Games. Das japanische Unternehmen steigt somit in das große “Wettrüsten” der großen Publisher ein. Erst im vergangenen Herbst hat sich Microsoft das Bethesda-Mutterschiff Xenimax einverleibt und damit für ein großes Erdbeben in der Gaming-Landschaft gesorgt. Wir berichteten. Auch deren ärgster Konkurrent Sony ist dafür bekannt, immer mal wieder kleinere Studios zu übernehmen.

Vom familienfreundlichen Super Mario-Konzern war man solche Moves bisher nicht so sehr gewohnt. Das letzte Mal als sich Good Guy Nintendo eine andere Firma einverleibt hat war das 2007 Monolith Soft. Nun wurde eben besagtes kanadische Studio  in den Hard- und Software-Giganten integriert. Dabei macht dieser Schritt auch für alle Beteiligten durchaus Sinn, hat der besagte Entwickler für Nintendo bisher famose Auftragsarbeiten hingelegt.

Zuletzt zeichnete sich das Studio 2019 für das kommerziell erfolgreiche Action-Adventure Luigi’s Mansion 3 aus, welches nicht nur in unserem Test gute Kritiken einheimste. Insgesamt hat sich das Spiel über 8 Millionen Mal verkauft. Kein Wunder also, dass sich Nintendo die Dienste der Kanadier gleich gänzlich gesichert hat. Seit dem Jahr 2013 entwickelte man aber ohnehin schon durchgehend exklusiv für Wii U, Switch und Co. Man darf also gespannt sein, welche Titel in den nächsten Jahren durch diese Kooperation zustande kommen werden.

Das ist die Vita von Next Level Games

  • Gründung: Oktober 2002
  • Sitz: Vancouver, Kanada
  • Online-Präsenz: Offizielle Website
  • Größte Hits: Luigi’s Mansion 3, Luigi’s Mansion 2, Mario Strikers Charged Football
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments