A Little To The Left – wie Unpacking, nur umgekehrt

von Mandi 26.07.2022

Nach Unpacking (hier geht’s zu unserem Review des Spiels) folgt nun A Little To The Left – ihr räumt nun Dinge auf. Lest hier mehr!

Die Köpfe hinter A Little To The Left

Annie und Lukas arbeiten als Studio Max Inferno gemeinsam an A Little To The Left. Als Publisher agiert hier Secret Mode (Teil der Sumo Group und somit auch der Tencent Holdings Limited). Das Game wird aller Voraussicht nach noch 2022 kommen, und zwar für Windows-PC, Mac, Nintendo Switch und Android-Geräte. Hier ein Video von Annie und Lukas für euch:

Worum geht’s im Spiel?

Sortiert, stapelt und organisiert Haushaltsgegenstände an der richtigen Stelle in A Little to the Left, einem Aufräum-Puzzlespiel mit einer schelmischen Katze, die schon in der Demoversion gerne Dinge durchmischt! Die Rätsel haben alle mit Haushaltsgegenständen zu tun, und bei manchen Levels gibt es mehrere Lösungen. Das merkt ihr dann am Erfolgsbildschirm, wo es entweder einen, zwei oder gar drei Sterne zu sehen gibt. Ihr seht also, das Studio arbeitet an einem intuitiven und selbsterklärenden Puzzle-Design ganz ohne Worte! Da stellt ihr euch dann bei jedem Level diverse Fragen.

In welche Richtung sollten die Zeiger zeigen? Wie ordnet man die Eier an? Was macht man mit Aufklebern auf Früchten? A Little To The Left bietet mehr als 75 Rätsel, die ihr der Reihe nach erkunden dürft. Ab und zu gibt es auch Besuch von einer Katzentatze, die manchmal für Chaos sorgt. Keine Sorge, das muss so sein und fordert euch neu heraus. Zudem gibt es Daily Tidy, wo ihr jeden Tag ein Puzzle mit einem Kniff finden werdet. Die Steam-Seite des Spiels drückt es schon vielsagend aus: Wenn das Aufräumen im wirklichen Leben nur so lohnend wäre! Hier noch eine Bildergalerie des Spiels für euch:

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments