Xbox Game Pass Ultimate im Test – Ein Jahr voller Spiele!

von postbrawler 25.01.2021

Seit einem knappen Jahr durfte ich das Susi-Sorglos-Paket für GamerInnen von Microsoft auf Herz und Nieren testen – den Xbox Game Pass Ultimate! Auf seinem steilen, kurvenreichen Aufstieg zum Gipfel der Gaming-Services durfte ich den Game Pass ein Stück des Wegs begleiten. Ob er hält, was er verspricht, nämlich der „Best Deal in Gaming“ zu sein, und wie es um die Zukunft des Xbox Game Pass bestellt sein wird, lest ihr in meinem Test.

Xbox Game Pass Ultimate

PC oder Xbox? (Fast) Egal!

Vorweg eine kleine Einführung in das etwas verwirrende Angebot rund um die Xbox und den PC: Es gibt nämlich drei verschiedene Ausführungen des Produktes.

Zum einen gibt es den „Standard“-Game Pass, jeweils für Konsolen (XBO, XB Series X|S) und den PC. Seit einiger Zeit veröffentlicht Microsoft die meisten 1st-Party Titel nun bereits für beide Plattformen, aber einige Ausnahmen in der Spiele-Bibliothek gibt es dann doch. Am PC haben SpielerInnen beispielsweise Zugriff auf Titel wie den Microsoft Flight Simulator (2020) und die Age of Empires-Trilogie. Titel wie Halo 5: Guardians wiederum stehen exklusiv für Xbox-SpielerInnen zum Abruf bereit.

Preis-Leistungs-Sieger

Der Xbox Game Pass Ultimate kostet 12,99 € / Monat und ist die Kombination aus den beiden oben genannten Paketen. Für nur 3 Euro mehr im Monat kommen BesitzerInnen einer Xbox und eines PCs in den Genuss beider Spiele-Bibliotheken. Darüber hinaus ist der Online-Dienst Xbox Live Gold ebenfalls in diesem Paket inbegriffen. Xbox SpielerInnen, die gerne Online Multiplayer in Spielen wie Fortnite oder Rocket League genießen, sparen sich dadurch 4 Euro gegenüber der Kombi aus Game Pass und Live Gold. PC-GamerInnen spielen online ohnehin gebührenfrei, und haben somit keinen unmittelbaren Mehrwert des Ultimate-Angebots gegenüber dem Game Pass PC. Xcloud, das Game-Streaming-Angebot von Microsoft ist ebenfalls in der Ultimate-Edition des Game Pass enthalten. Damit können Xbox Spiele (zumindest in einer frühen Beta), auch auf Android-Geräten gezockt werden. Als wäre das noch nicht Upgrade-Argument genug, haben Game Pass AbonnentInnen obendrein noch Zugriff auf unzählige Spiele des EA-Play Angebotes, darunter die neuesten Teile der Battlefield-Reihe, FIFA und Co.

The Sky is the Limit

Halo Infinite Gameplay Premiere

All diese Spiele können für unbegrenzte Zeit heruntergeladen und gespielt werden, solange das Game Pass Abo aktiv ist. Anders als beim Playstation-Pendant PS Plus verschwinden die Titel nicht nach bestimmter Zeit wieder aus dem Portfolio. Und Microsoft verspricht, alle künftigen 1st Party-Blockbuster wie Halo Infinite vom Launch weg gratis über den Game Pass zur Verfügung zu stellen. Auf dem Papier klingt das jedenfalls schon mal unverschämt KonsumentInnen-freundlich, aber wie fühlt sich das in der Praxis an?

Der Praxis-Test

Ich bin nun ein Jahr in den Genuss des Xbox Game Pass Ultimate gekommen. Zuerst nur mir einem Gaming-PC ausgestattet, konnte ich damit Top-Titel wie Ori and the Will of the Wisps, Gears 5 und den Flight Simulator am Erscheinungstag völlig sorgenfrei und nach Lust und Laune ausprobieren. Das ist ein ganz anderes Gefühl, als beim nächsten Steam-Sale vor dem eigenen Pile of Shame zu hocken, und weitere 150 Euro in Spiele investiert zu haben, die man in Summe gefühlte 15 Minuten spielen wird. Aber sein volles Potenzial entfaltete der Game Pass nach Weihnachten, als eine weitere Mitbewohnerin sich in meinen vier Wänden einnistete: Eine brandneue Xbox Series X! Es war eine echte Freude, dass nicht nur meine am PC gekauften Windows- Spiele alle verfügbar und bereit zum Download waren. Auch der Game-Pass stand mit geballter Power bereit und zauberte meine Lieblingsspiele in neuem optimiertem Gewand auf den Fernseher. Ori in 4K HDR 120FPS zu erleben, ist ein völlig neues Spielerlebnis. Alle Spiele waren von vornherein für die neue Konsole optimiert, ich musste mich durch keinen Versions-Dschungel kämpfen, oder Angst vor Fehlkäufen haben. Egal ob Forza, Star Wars: Jedi Fallen Order oder Halo 5. Ich konnte den Download-Knopf drücken, und wenige Minuten später ging es auch schon los. Das ist eine Freiheit, die ich mir als Spieler immer schon gewünscht habe, und ich hoffe, dass weitere Anbieter dem Vorbild von EA folgen werden. Eine Uplay, oder Battle.NET Integration in den Game Pass ließe die Herzen ganzer Spielerinnenscharen höherschlagen!

Fazit

Medium Live Action Trailer

Auch an der Exklusivtitel-Front sieht es nicht so schlecht aus für Microsoft. In Kürze erscheint beispielsweise The Medium (selbstverständlich ab Tag 1 gratis im Game Pass). Stefan hat einige Titel zusammengetragen, die alle noch 2021 exklusiv auf Xbox Konsolen und den PC kommen werden. Wenn man dann noch die kürzliche Akquisition von Zenimax/Bethesda (Wolfenstein, The Elder Scrolls, Fallout) bedenkt, dann sind die Weichen für ein starkes Comeback der Xbox gestellt. Ich jedenfalls bereue es nicht, das schwarze Schaf der Redaktion zu sein, und als einziger keine neue Playstation gekauft zu haben. Schwingt ihr doch zum 100sten Mal euren Spider Man durch New York! Ich bin dann mal auf der Suche nach meinem nächsten Lieblingsspiel!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments