Nur noch 4-mal schlafen, und einmal früh aufstehen, dann ist es soweit: Nintendo bricht sein Schweigen, und erzählt uns alles über ihre kommende Konsole, die Nintendo Switch! Was sie kosten wird, wieviel Power in ihr steckt, und, was das Wichtigste ist: Welche Spiele es zum Launch geben wird. Wir werden für euch Tagwache schieben, und das Launch-Event live aus Tokyo um 5 Uhr morgens unserer Zeit mitverfolgen. Und im Anschluss jetten wir direkt nach Frankfurt, um uns erste Hands-on-Eindrücke von der neuen Handheld-Hybrid-Konsole zu verschaffen. Damit wird beyondpixels.at am kommenden Freitag, den 13. Jänner gleich zum Morgenkaffee zur Pflichtlektüre für Nintendo-Fans! Und um die Vorfreude nochmal so richtig anzuheizen, geben wir euch einen kleinen Vorgeschmack darauf, was euch erwartet:

Nintendo Switch

Die Spiele zum Launch der Switch

Nintendo hat es bereits auf der diesjährigen E3 bewiesen: Sie punkten lieber mit echtem Gameplay, als mit Marketing-Videos. Folglich wird es am Freitagmorgen sicherlich eine Flut an Gameplay-Szenen zu kommenden (Launch-)Titeln für die Switch geben. Wir gehen davon aus, dass folgende Spiele auf dem Tokyo-Event einen Auftritt hinlegen werden:

Constructor Ein Aufbau-Strategiespiel, das auch für PS4, Xbox One und PC erscheinen soll
Cube Life: Island Survival Ein Wii U-Port von Cypronia
Dragon Quest X Ein Dragon Quest MMO von Square Enix, noch kein Termin bekannt
Dragon Quest XI Eines von 2 Dragon Quest-Titeln von Square Enix, noch kein Termin bekannt
Just Dance 2017 Im Laufe des Jahres 2017 kündigt Ubisoft ein neues Just Dance Spiel an, das wohl stark auf die Motion-Controller der Switch setzen wird
Legend of Zelda: Breath of the Wild Erscheint zeitgleich für die Switch und die Wii U, ob es ein weltweiter launuch-Titel wird, stejt noch nicht fest
LEGO City Undercover Der Launch-Hit der Wii U kommt im Frühjahr 2017, auch für PS4, XBox One und PC
Mario Kart 8 Und auch das grandiose Mario Kart 8 bekommt eine Special-Edition mit exklusiven Features auf der Switch
NBA 2K17 EA steuert ein Basketball-Sportspiel für die Switch bei. Wird für Mitte des Jahres erwartet
Pokémon Stars Gerüchten zufolge kommt Pokémon Sterne Ende 2017 exklusiv für die Switch, und komplettiert damit Sonne und Mond
Project Sonic 2017 Auch für Ende 2017 wird die Wiedergeburt des rasanten Igels Sonic erwartet
Rime Von Tequila Works, kommt auch für die PS4 und XBox One

Welche dieser Games es dann in Frankfurt tatsächlich auszuprobieren geben wird, bleibt bis auf weiteres ein Mysterium.

Die Rechenpower

Auch wenn schon durchgesickert ist, dass es die Switch auf dem Papier nicht mit einer PS4 oder XBO aufnehmen wird können, rechnen wir mit nie dagewesener Leistung für Handheld-Spiele. Allein das bisher Gezeigte aus dem ersten Open-World-Zelda, oder die bloße Erwähnung eines Skyrim für Unterwegs lassen auf echte Full-Feature-Titel hoffen. Natürlich wird Nintendo nicht ins Detail gehen, was die verbauten Chips und Komponenten zu leisten vermögen. Schließlich wiegt für die Japaner immer noch das Gameplay schwerer, als die Tech-Specs.

Die Controller

Scharfe Kritik gab es nach dem Launch-Video im Oktober an den JoyCon genannten Game-Controllern, die seitlich an der Switch andocken. Sie seien zu klein, und zu unhandlich, um sie ernsthaft als Controller zu verwenden. Und das Button-Layout würde für unfaire Verhältnisse in spielen wie NBA 2K17 oder Mario Kart 8 sorgen. Da mag zwar was dran sein, sicher werden wir es aber erst am Freitag wissen. Und zwar, wenn wir unsere gierigen Daddelfinger selbst an die Steuerknüppel gelegt haben. Ob und wie sich die Eingabegeräte zum Zocken eignen, werden wir dann aus erster Hand berichten.

Die Akku-Laufzeit

Trotz handfester Lokalaugenschein-Erkenntnisse wird es uns am Freitag noch nicht gelingen, den Akku der Switch an seine Grenzen zu treiben. Folglich müssen wir uns wohl oder übel auf die Angaben verlassen, die Nintendo mit Sicherheit zum Besten geben wird. Schließlich war dies einer der größten Fragezeichen-Blöcke über den Köpfen der Fans. Aber der Chip-Lieferant Nvidia scheint großes Augenmerk auf den Strom-Haushalt der Switch gelegt zu haben. Wir gehen also weiterhin von 4-5 Stunden Akkuleistung aus. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Der Preis

Das noch bestgehütete Geheimnis der Nintendo Switch ist ihr Preis. Die Fachpresse geht davon aus, dass es zumindest zwei Pakete geben wird: Ein abgespecktes um die 200 Euro, und ein (mit Spielen?) gebündeltes um die 350 Euro. Das wäre doch mal eine echte Kampfansage an die Konkurrenz. Finanzielle Risiken will man laut Nintendo bei der Switch nicht eingehen. Es liegt aber nahe zu vermuten, dass der niedrige Einstiegspreis durch Accessoires wie die Docking-Station, den Pro Controller, alternative Motion-Controller und natürlich Spiele wieder reingeholt werden könnte.

Seid ihr schon gespannt, was Nintendo da am Freitag alles auftischen wird? Wir können es jedenfalls kaum erwarten!