Mehrspieler-DLC zu Luigi‘s Mansion 3 Test (Switch): Mehr Spaß als zuvor

von Mandi 14.03.2020

Luigi’s Mansion 3 hat mit dem Polterpark und dem Wirrwarr-Turm zusätzliche Modi im Game. Der Mehrspieler-DLC erweitert diese beiden Modi – lest mehr in diesem Review!

Über den Mehrspieler-DLC

In Luigi’s Mansion 3 (hier geht es zu Davids Test) konntet ihr schon immer den Wirrwarr-Turm und den Polterpark besuchen. Dank des ersten DLC verdoppelt sich das Angebot nun – statt drei Minispielen stehen euch nun sechs zur Verfügung. Übrigens, beim Wirrwarr-Turm dürft ihr dank der zeitgleich erscheinenden Version 1.3.0 eine 20-Etagen-Version in Angriff nehmen, falls euch die üblichen Modi zu einfach gewesen wären. Für gerade mal 10 Euro bekommt ihr sowohl mehr Minispiele, aber auch mehr Pro-Content serviert. Ist dieser DLC sein Geld wert? Sehen wir uns den Inhalt genauer an.

Die Grusel-Geisterjagd

Bei der typischen Geisterjagd konntet ihr im Original nicht viel ausrichten. Mehrere SpielerInnen haben nebeneinander den Staubsaugersimulator an seine Grenzen getrieben und Geister nach bestem Wissen und Gewissen durch die Gegend geschleudert. So weit, so gut – die Grusel-Geisterjagd treibt das Ganze aber auf die Spitze. Nun behindern euch nämlich andere Geister bei eurer Arbeit, zufällige Blitzplatten am Boden fügen euch Schaden zu und vermindern so eure Punktzahl, Portale und Truhen wurden in dieses Minigame integriert: Hier ist wesentlich mehr los als noch im Standard-Modus!

Schreckwegball

Früher, im Kanonade-Modus, war dieser Wettstreit ein Messen der eigenen Technik. Es galt, eine Kanone zu füttern, und anschließend Ziele damit zu treffen. Viele Laufwege, und nur wenig Spaß, meint ihr? Dem kann Schreckwegball Abhilfe schaffen. Hier wird Dodgeball gespielt: Ihr saugt mit eurem Sauger einen Ball, eine Bombe oder was auch immer an und pfeffert es euren Gegenübern um die Ohren. Drei Minuten lang spielt ihr maximal, wer als erstes drei seiner Leben verloren hat, geht als Verlierer vom Platz. Besonders fies: Bälle sind immer „tödlich“, solange sie noch blinken – selbst, wenn sie über eine Bande abprallen…

Fluss-Münzjagd

Im alten Münzpark war das Aufsaugen von Münzen zwar schon ganz lustig, irgendwie hat dem Modus aber ein wenig der Pepp gefehlt. In der neuen Fluss-Münzjagd ist nun ein Wasserfall mit von der Partie! Das bringt eine ganz eigene Dynamik in den Modus, da ihr nicht nur Holzbaumstämmen und Bomben ausweichen müsst, sondern auch an den Rändern des Wasserpools vorsichtig navigieren solltet. Wer seine Schwimmmöglichkeit verliert, muss bei 0 Punkten erneut starten. Wie gut, dass man die GegenspielerInnen genauso in Untiefen und Hindernisse bugsieren kann wie sich selbst – hier wartet Spannung bis zur letzten Sekunde!

Fazit: Für Fans fast schon Pflicht

Wenn ihr Luigi’s Mansion 3 geliebt habt und die Minigames auch heute immer wieder mal gerne spielt, solltet ihr keine Sekunde länger nachdenken. Für grade mal 10 Euro bekommt ihr drei weitere Minigames, die ihr Geld echt wert sind. Noch dazu erhaltet ihr drei Skins für Luigi, nämlich Ritter, Mumie und Luigi Presley – verzeiht, Groovigi ist gemeint. Natürlich ist es schade, dass nicht noch mehr Content im ersten DLC mit eingepackt wurde, aber genau dafür sind Mikrotransaktionen ja da. Fakt ist, dass die neuen Minigames durch die erhöhte Competitiveness viel mehr Spaß auf der Couch machen als die alten – nicht umsonst ist dies ein Mehrspieler-DLC! Hier geht’s zur Nintendo-Seite.

Wertung: 8.0 Pixel

für Mehrspieler-DLC zu Luigi‘s Mansion 3 Test (Switch): Mehr Spaß als zuvor von Mandi

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: