Black Adam 4K-UHD-Blu-ray-Test: Das Superheldendebüt für “The Rock”

von Stefan Hohenwarter 18.01.2023

Lange hat es gedauert, doch nun ist es soweit – der ehemalige Wrestler Dwayne “The Rock” Johnson betritt nun als Black Adam auch den Superhelden-Ring. Wie er sich schlägt, erfahrt ihr hier.

Facts:

  • Genre: Action
  • Regie: Jaume Collet-Serra
  • Studio: Warner Bros.
  • Veröffentlichung: 19.1.2023

Black Adam Gewinnspiel

Worum geht’s?

Gleich zu Beginn geht es in die Anfangsgeschichte der Menschheit zurück – es ist eine Zeit voller Mythen und voller Magie. In dieser Zeit regiert in der fiktiven Stadt Kahndaq ein Herrscher angetrieben von einem Traum mit strenger Hand. Er will ein dämonisches Artefakt schmieden und damit unbesiegbar werden. Das Volk muss für diesen grausamen Traum bluten und setzt sich ob der Brutalität des Regimes nicht zur Wehr. Bis zu einem Tag, als ein junger Sklave namens Teth-Adam die Stimme erhebt und zum Symbol des Widerstands wird. Er wird von magischen Göttern mit unvorstellbarer Macht gesegnet, damit er den Plan des Herrschers durchkreuzen kann.

Jahrtausende später tritt die Krone erneut auf den Plan und mit ihr kehrt auch Teth-Adam zurück. Eine Bedrohung dieser Art kann Amanda Waller, die wir bereits aus DC-Filmen wie dem Reboot von The Suicide Squad kennen, nicht dulden. Und so entsendet sie die Justice Society of America bestehend aus Hawkman, Atom Smasher, Cyclone und Doctor Fate. Doch die Gefahr geht eigentlich nicht von Teth-Adam, sondern dem Träger der Krone von Sabbac aus. Kann in Kahndaq wieder Frieden einkehren?

Visuell top und gute Synchronsprecher:innen

Von der Machart bin ich begeistert – selbst am Fernseher macht der Film ordentlich etwas her – seien es tolle Licht- oder Specialeffects. Diese kommen besonders in actionreichen Szenen zur Geltung. Im folgenden Filmausschnitt könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Zudem muss ich Warner für die Wahl der Synchronsprecher:innen ein großes Lob aussprechen. Alle Rollen wurden meiner Meinung sehr gut besetzt (egal ob die Stimme von Doctor Fate (Pierce Brosnan), Amanda Waller (Viola Davis) oder Black Adam selbst.

Im folgenden Trailer seht ihr die Szene von Black Adams Erwachen und seinem Kampf gegen eine Elite-Söldnertruppe.

Extras

Für alle, die von Black Adam nicht genug bekommen, gibt es auch noch einige Featurettes auf der Blu-ray, die verschieden Themenblöcke beleuchten, wie beispielsweise die Geschichte des Helden, wer die Justice Society und vieles mehr.

Im Detail erwarten euch die folgenden Featurettes:

  • Die Geschichte von Black Adam
  • Ein langer Weg zur Leinwand
  • Wer ist die Justice Society?
  • Black Adam: Eine neue Art Held
  • Das Kostüm macht den Helden
  • Der Fels der Ewigkeit
  • Kahndaq: Erschaffung einer Nation
  • Black Adam: Abflug
  • Black Adam: Neue Technik in einer alten Welt
  • Black Adam: Ein fehlerhafter Held

Black Adam 4K-UHD-Blu-ray-Test-Fazit

Ich habe mir nicht viel von Black Adam erwartet. Warum? Weil – unverständlicherweise – die DC Filme, die bisher erschienen sind, großteils den Zauber und die Magie der Held:innen sowie die düstere Atmosphäre nicht auf die große Leinwand gebracht haben. Ich bin also ohne große Erwartungen an das Superhelden-Debüt von Dwayne Johnson herangegangen. Ich habe mich im Vorfeld auch nicht durch Kritiken der Fachpresse oder User-Reviews beeinflussen lassen. Dies habe ich erst im Nachgang gemacht und wurde doch überrascht:

Black Adam wurde von der Fachpresse ziemlich mies bewertet. Auf Metacritic erhielt der Film 41/100 Punkte von der Presse und bei Rotten Tomatoes sogar nur 39/100. Diese Wertung finde ich doch gar etwas hart, macht der Film doch nichts falsch. Klar, es ist ein klassischer, ohne Überraschungen und oft mit Plot-Holes gespickter Superheldenstreifen, aber dennoch ist 40/100 etwas zuviel des “Guten”. Ähnlich sehen das offenbar auch die User:innen, denn auf Metacritic erhielt der Film vom Publikum 70/100 und bei Rotten Tomatoes sogar 88/100 (bei über 5000 Bewertungen)!

Ich verstehe die Kritik, die vielen an den Film haben, aber dennoch hat mich der Film bis zum Schluss gut unterhalten. Und darum geht es primär. Schade finde ich es allerdings, dass man so viel Zeit, Energie und Budget in den Aufbau des Charakter gesteckt hat, dann noch eine After-Credit-Scene macht, die auf weitere Auftritte hindeutet und man kurz nach dem Kinostart bereits geplante Projekte wieder absagt. Dies liegt offenbar an den ernüchternden Box Office Zahlen. Kostete der Film geschätzt rund 195 Millonen US-Dollar stehen dem bis jetzt ein weltweites Einspielergebnis von etwa 390 Millionen US-Dollar gegenüber. Ich finde den Charakter Black Adam spannend und durch “The Rock” auch toll verkörpert, weshalb ich trotz aktuelle schlechten Aussichten auf ein Comeback im DC-Kinouniversum.

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Bis zum 24.1.2023 könnt ihr noch bei unserem Gewinnspiel mitmachen und mit etwas Glück unser 4k-UHD-Blu-ray-Testmuster (natürlich desinfiziert) abstauben. Hier geht’s zum Gewinnspiel!

Wertung: 7.2 Pixel

für Black Adam 4K-UHD-Blu-ray-Test: Das Superheldendebüt für “The Rock” von Stefan Hohenwarter
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments