Hood: Outlaws & Legends Charakterklassen vorgestellt

von Mathias Rainer 12.03.2021

Das neue Multiplayer-Game von Sumo Digital erscheint bekanntlich Mitte 2021. Nun werden die spielbaren Hood: Outlaws & Legends Charakterklassen bis zum Release nach und nach vorgestellt. Damit ihr euch von diesen selbst ein Bild machen könnt, haben wir 2 davon im folgenden Beitrag schon einmal zusammengefasst.

Das steckt hinter Hood: Outlaws & Legends

Bereits vor ein paar Wochen haben wir euch im News-Beitrag zum Game mitgeteilt, dass der neue Titel aus dem Hause Sumo Digital ca. in der Mitte des Jahres 2021 erscheinen wird. Die Zeichen bewahrheiten, sich denn mehr Infos werden jetzt rund um das Spiel auch von offizieller Seite an die Öffentlichkeit weitergegeben. Bevor wir aber zu den eigentlichen Klassen kommen, hier noch ein paar grundlegende Infos:

Im Spiel muss man sich als Teil einer Räuber-Bande gegen rivalisierende Gangs behaupten. Das Ganze passiert in Form von PvPvE-Mehrspieler-Überfällen, wobei es dem Spieler selbst überlassen ist wie er vorgeht. Schleicht man sich unbemerkt aus der Dunkelheit an seine Gegner heran und meuchelt sie auf diese Weise? Oder stellt man sich ihnen im offenen Kampf, mit dem Selbstvertrauen, dass die eigene Stärke über jener des Anderen steht? Dem Namen entsprechend setzt Sumo Digital dabei auf eine realistische mittelalterliche, und deshalb auch gewaltsame Welt.

Der Ranger

Dieser stellt die Robin Hood-Interpretation des Entwicklerteams dar. Also Ranger werdet ihr in den Genuss aller Spielmechaniken kommen, die auch den Rächer der Gerechten auszeichnen würden. Spezialisiert auf den Einsatz von Pfeil und Bogen sorgt ihr aus sicherer Entfernung – und nicht zuletzt aus dem Schatten heraus – dafür, dass sich eure Teammitglieder schon einmal um ein paar Gegner weniger kümmern müssen.

Der Hunter

Ein weiterer spielbarer Gesetzloser ist der sogenannte Hunter (oder Jäger). Dieser hat sich noch mehr als der Ranger auf die lautlose Fortbewegung spezialisiert. Das macht ihn ideal für die Infiltration feindlicher Lager. Gegner wollen ausspioniert werden und eventuell ergibt sich ja sogar die Gelegenheit einen Kontrahenten lautlos auszuschalten. Der Hunter ist der geborene Assassine. Auch dieser verfügt prinzipiell über eine Haupt-Fernkampfwaffe. Anders als der Ranger greift man mit dem Jäger auf eine universell einsetzbare Armbrust zurück, die auch auf kürzere Distanzen absolut tödlich sein kann.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments