Fairy Tail Band 25 im Test

von Stefan Hohenwarter 28.06.2014

Die S-Klasse-Prüfung hat begonnen. Natsu, Gray, Jubia und die anderen TeilnehmerInnen geben alles, um die erste Hürde zu meisten, doch diese ist für manche bereits zu groß. Wie es mit der Prüfung in Fairy Tail Band 25 weitergeht und wer der Blauhaarige am Cover ist, erfahrt ihr in meinem Test.

51zFWEzpWtL._

Facts

  • Genre: Action
  • Verlag: Carlsen
  • Mangaka: Hiro Mashima
  • Release: Februar 2013

Was bisher geschah …

Nachdem die MagierInnen von Fairy Tail alle wieder wohlbehalten in Earthland angekommen sind, bleibt nicht lange Zeit, um sich auszuruhen. Alle Mitglieder der Gilde stürzen sich wie wild auf die offenen Aufträge. Dieses Engagement kommt Lucy doch etwas seltsam vor, denn selbst Natsu, der gern einfach nur eine Runde schläft, wird vom Eifer gepackt. Als Gildenmeister Makarov die diesjährige S-Klasse-Prüfung ausruft, ergibt das seltsame Verhalten der Fairy Tails für die Stellargeistmagierin Sinn: Alle haben sich so angestrengt, um vom Oberhaupt der Gilde als TeilnehmerInnen für die S-Klasse-Prüfung ausgewählt zu werden. Die Namensverkündung ist spannend, denn jedes Mitglied hofft, den eigenen Namen aus dem Mund von Makarov zu hören. An der diesjährigen Prüfung nehmen Natsu, Gray, Jubia, Kana, Fried, Elfmann, Levy und ein bislang Unbekannter namens Mest teil. Die Auserwählten müssen das Examen jedoch nicht allein bestehen, sie dürfen sich eine/n PartnerIn aussuchen. Natsu fackelt nicht lang und wählt seinen treuen Begleiter Happy, Gray nimmt sich Loki als Partner, Kana versucht ihr Glück mit Lucy, Levy kann auf die Kraft von Gajil vertrauen, Fried macht mit Bigslow gemeinsame Sache, Elfmann schnappt sich Eva Green, Mest, der laut eigenen Angaben ein ehemaliger Schüler von Mystogan ist, nimmt mit Wendy die Prüfung in Angriff, und Jubia vertraut auf die Hilfe von Lisanna.

Kurz nach der Bekanntgabe reisen die Tag-Teams zum Prüfungsort, einer magischen Insel mit einem gigantischen Baum, auf der Mavis Vermilion, die erste Gildenmeisterin von Fairy Tail, begraben liegt. Auf diesem für Fairy Tail heiligen Boden wird die Prüfung vonstatten gehen. Jedes Team muss im ersten Teil der Prüfung auf gut Glück einen von acht Wegen wählen. Während nur ein Duo ohne Kampf in die zweite Runde kommen kann, müssen die anderen Teams entweder gegen andere PrüfungsteilnehmerInnen oder eine/n S-Klasse-MagierIn (Elsa, Mirajane und Gildarts) antreten. Außer Natsu möchten natürlich alle die Kämpfe gegen die aktive S-Klasse umgehen, und so beginnt der Kampf um die Pfade bereits auf dem Transportboot. Nach einem kleinen Vorabgeplänkel sind die Wege verteilt und der spannendste Kampfschauplatz schnell gefunden: Natsu gegen Gildarts.

Die Prüfung geht in die zweite Runde

Natsu hat zwar gehofft, auf Elsa Scarlett zu treffen, muss sich aber nun mit Gildarts begnügen. Der S-Klasse-Magier lässt sich nicht zweimal bitten, und so entbrennt ein packender Kampf. Der Feuermagier hat bei seinen letzten Aufträgen viel gelernt und ist viel stärker geworden, aber auch Gildarts ist nicht grundlos bei Fairy Tails Magierelite. Natsu kämpft erbittert und setzt all seine Techniken ein, doch außer Gildarts ein wenig vom Platz zu rücken können seine Angriffe nichts ausrichten. Er gibt nicht auf, doch Gildarts hat noch nicht einmal seine ganze Kraft eingesetzt. Wie ihr euch denken könnt, interessiert das den Salamander nicht wirklich, und so setzt er zu einem gigantischen Schlag an, während Gildarts sich konzentriert und seine Kräfte sammelt. Natsu spürt die Power von Gildarts, bricht seinen Angriff ab, fällt auf seine Knie und ergibt sich. Die Angst und Ehrfurcht stehen ihm regelrecht auf die Stirn geschrieben. Gildarts lobt den Feuermagier für diese Einsicht und sagt ihm, dass er bestanden hat: Für den Prüfer ist es eine Tugend der S-Klasse, die eigenen Kräfte richtig einschätzen zu können und notfalls das gezogene Schwert wieder in die Scheide zu stecken.

An anderer Stelle besiegen Gray und Loki das Duo Mest und Wendy. Nach dem Sieg unterhalten sich der Eismagier und der Stellargeist Loki über Mest, an den sie offenbar nur bruchstückhafte Erinnerungen haben. Hat er vielleicht etwas mit der blauhaarigen Person am Cover zu tun? Kleiner Teaser, um die Vorfreude auf Fairy Tail Band 25 zu erhöhen: Der Blauhaarige ist niemand Geringerer als Zelf, den bereits der Earthland-Gerard wiedererwecken wollte.

Zusammenfassung

Die Parallelweltgeschichte in Edolas ist vorbei, aber viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Fans von Fairy Tail nicht. Als wäre die S-Klasse-Prüfung noch nicht nervenaufreibend genug, taucht ein seltsamer Typ mit blauen Haaren auf dem heiligen Fairy-Tail-Boden auf, und eine Schwarze Gilde setzt sich ebenfalls ins Bewegung. Die Vorfreude auf die nächsten Bände ist auf alle Fälle schon geschürt.

Wie in allen vorangegangen Bänden von Fairy Tail ändert sich auch beim neuen Band nichts an der Tatsache, dass Hiro Mashima auf eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse verzichtet. Interessant ist dafür, dass es dieses Mal auch keine Bonusrubrik gibt. Fairy Tail Band 25 sollte zwar die S-Klasse-Prüfung weitererzählen, doch eigentlich leitet Mashima-san damit eine viel wichtigere Geschichte ein. Der Spagat zwischen diesen beiden Handlungssträngen gelingt dem Mangaka ausgezeichnet, weshalb Fairy Tail Band 25 von der ersten bis zur letzten Seite spannend bleibt.

Wertung: 8 Pixel

für Fairy Tail Band 25 im Test