Smartphone-Hersteller OnePlus fusioniert mit Oppo

von Mandi 17.06.2021

Was verbindet OnePlus mit Oppo? Richtig – starke Hardware zum günstigen Preis. Was bringt eine Fusion der beiden?

OnePlus + Oppo

Die Nachricht kommt von einem Forenbeitrag von OnePlus-CEO Pete Lau, der das Unternehmen mit Carl Pei gegründet hatte. Lau sagt, dass Oppo und OnePlus sich im letzten Jahr mehr und mehr angenähert haben, seit er im Mai 2020 zum Chief Product Officer von Oppo ernannt wurde. “Nachdem wir positive Auswirkungen dieser Änderungen gesehen haben, haben wir beschlossen, unser Unternehmen weiter in Oppo zu integrieren”, schrieb Lau.

OnePlus hat schon immer einige Ressourcen mit Oppo geteilt, das Teil derselben chinesischen Muttergesellschaft ist. Die Grenze zwischen Oppo und OnePlus löst sich jedoch mit der Ankündigung eines Zusammenschlusses so gut wie auf. Beide Unternehmen sind Teil der BBK Electronics-Familie, einer chinesischen Megafirma, zu der auch andere Marken wie Vivo, iQOO, Realme und mehr gehören. Zusammengenommen machen alle Tochtergesellschaften von BBK es zum größten Smartphone-Hersteller der Welt.

Was bringt uns das?

OnePlus ist nicht mehr von Oppo getrennt und wird stattdessen als Untermarke fungieren. Lau verspricht, dass diese Änderung mehr Ressourcen für OnePlus bedeuten wird, was zu schnelleren, stabileren Software-Updates führt. Das ist auch nötig, denn nach Jahren der Vorfreude war die erste echte Smartwatch von OnePlus kein großer Hit. Während OnePlus jetzt unter dem Dach von Oppo steht, wird es weiterhin unabhängig arbeiten. Lau sagt, dass es immer noch seine eigenen Produkte auf den Markt bringen wird.

Mal sehen, was da noch auf die Fans von OnePlus und Oppo zukommen wird. Was haltet ihr von dieser Ankündigung?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments