Resident Evil Village Live-Preview angekündigt

von Matthias Tüchler 08.04.2021

Im Jahr 2017 hat Capcom Resident Evil neu erfunden. Seit dem Erfolgsgame Resident Evil 7 Biohazard erwarten Fans den nächsten Eintrag in die Kult-Surival-Horror Reihe sehnlichst. In Resident Evil Village wird die Story von Ethan Winters fortgeführt – und kreuzt zudem den Weg des ein oder anderen bekannten Gesichts. Auch der achte Teil von Resident Evil behält die First-Person Perspektive von Biohazard und treibt die Immersion des Überlebenskampfes auf die Spitze.

Diesmal geht es allerdings nicht gegen Zombies oder Sumpf-Familien, sondern scheinbar gegen Werwölfe und Vampire. Wie sich dieses volkstümliche Horrorsetting mit Resident Evil’s Plot verbinden lässt, finden wir eventuell in der Live Preview am 15. April 2021 um 00.00 Uhr (CET) heraus.

Resident Evil Village erscheint am 7. Mai 2021 für Xbox One, Xbox Series, PlayStation 4 und 5, sowie PC und Stadia.

RE-surrected

Als eines der langlebigsten Game Franchises hat Resident Evil bereits viel erlebt. Von Genre-definierenden (und oft nachgeahmten) Klassikern Resident Evil 1 & 2 oder Resident Evil: Code Veronica X bis hin zu mehr Action-orientierten Resident Evil 3 und dem vielleicht prominentesten Resident Evil 4 – Capcom’s Surival Horror Franchise ist ohne Zweifel einer der bekanntesten Namen der Game Industrie.

Nachdem Resident Evil 5 & 6 (sowie die ein oder andere Franchise-Auskopplung) sich mehr als Koop-Action-Shooter definierten, geht der siebte Teil nicht nur zurück zu den Horror-Wurzeln der Reihe, sondern bekam außerdem eine neue Engine und eine First-Person Perspektive verpasst.

Resident Evil(c) Capcom via Facebook

Unnötig komplizierte Puzzle-Türen, Tiermotiv-Schlüsseln, Inventory-Juggling und völlig durchgeknallte Boss-Gegner – Resident Evil ist zurück!

Während Resident Evil 7 Biohazard ein paar Ungereimtheiten im Pacing hatte, trifft es ohne Frage den alten Grusel-Faktor mit der Faust aufs Auge. Protagonist Ethan Winters übersteht die Schrecken der Baker Family und lebt (zumindest im Kanon-Ende) einige Jahre unbesorgt mit Partnerin Mia. Enter RE-Legende Chris Redfield. Nachdem Chris bereits am Ende von Teil 7 kurz auftaucht, entführt er Ethan nun in ein ost-europäisch anmutendes ländliches Dorf voller Vampire und Werwölfe.

Bram Stoker’s Resident Evil?

Wie Capcom einen stimmigen Bogen von Sumpf-Insekten-Schleim-Monstern zu Vampiren und Werwölfen in ost-europäischem Dracula-Setting ziehen wird, ist uns noch ein Rätsel. Allerdings ist auch die Überleitung von Virus-Zombies zu Tentakel-Cronenbergs zu spanischen Pflanzen-/Insekten-Dorfbewohnern gelungen. Und genau genommen hat Resident Evil ohnehin schon immer verschiedenste populäre Popkultur-Horror-Konzepte vermischt. Unterm Strich bleibt uns nichts anderes übrig als Erfinder Shinji Mikami’s Genie und Capcoms Game-Design-Skills zu akzeptieren.

Dennoch quälen uns natürlich zahlreiche Fragen:

  • Was will Chris Redfield von Ethan Winters?
  • Was hat Chris seit 2012 (Resident Evil 6) getrieben?
  • Arbeitet Chris nun wieder für Umbrella (wie am Ende von Teil 7 anzunehmen ist)?
  • Werden andere bekannte Charaktere (Claire Redfield, Leon Kennedy, Jill Valentine, Ada Wong, Albert Wesker – der Tod ist in RE bekanntlich kein Hindernis) vorkommen?
  • Was hat es mit der charmanten riesigen Vampir-Lady auf sich?
  • Kann man selbst zu einem Werwolf werden oder zwingt Capcom Spielerinnen und Spieler erneut gegen die Weiterentwicklung der Menschheit zu kämpfen?

Wir hoffen auf einige Antworten im Live-Stream Event am 15. April 2021 um 00.00 Uhr (CET), wo ein neuer Trailer und mehr Gameplay von Resident Evil Village gezeigt werden soll!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments