Neue Ladelösungen vorgestellt: Anker 735 und Anker 737

von Mandi 26.07.2022

Der Ladespezialist Anker hat nun die Anker 735– und Anker 737-Ladelösung vorgestellt. Lest mehr!

Mehr über die neuen Produkte

Der innovative, auf Galliumnitrid basierende Ladestandard GaNPrime sorgt durch seine Bauform und das smarte Innenleben für mehr Leistungsfähigkeit bei weniger Energieverbrauch. Und all das bei erstaunlich kompakten Maßen. Jedes Aufladen spart durch die neue Technik viel Zeit, Platz im Gepäck und vor allem Strom. „GaNPrime läutet eine neue Ära des Ladens ein“, so Steven Yang, CEO von Anker Innovations. „Es ermöglicht ein schnelleres, sicheres Aufladen und reduziert zugleich die Energieverschwendung, was Ankers Anspruch für eine nachhaltigere Zukunft unterstreicht.“

GaNPrime erweitert die Möglichkeiten beim Laden – dazu gehören viele Technologien. So wird dank PowerIQ 4.0 die Ladeleistung bei mehreren Geräten automatisch angepasst, und ActiveShield 2.0 überwacht die Temperaturen drei Mal pro Sekunde (oder drei Millionen Mal am Tag) – das verhindert ein Überhitzen. Zudem werden die Ladegeräte nicht nur effizienter, sondern auch kompakter: Das Anker 735 65-Watt-Netzteil ist etwa um bis zu 53 Prozent kleiner! Nicht nur das, auch die Übertragung von Wechselstrom zu Gleichstrom wurde verbessert. Das spart wertvolle Energie ein.

Anker 735 und Anker 737: Der Start

Zum Start der GaNPrime-Generation sind ab sofort zwei Netzteile auf der Webseite von Anker und auf Amazon.de bestellbar: Das Anker 735 hat zwei USB-C- und einen USB-A-Anschluss mit einer Gesamtleistung von 65 Watt. Das smarte Netzteil ist in zwei Farben erhältlich – zunächst Schwarz, später Roségold – und kostet 59,99 Euro. Mit der Farbe Schwarz und mit deutlich mehr Leistung kommt das Anker 737 auf den Markt: Mit bis zu 120 Watt versorgt das Ladegerät auch energiehungrige Tech-Gadgets mit seinen zwei USB-C-Anschlüssen mit reichlich Strom. Ein USB-A-Port macht das Netzteil zum Universalwerkzeug für alle Geräte. Zum Start kostet das Netzteil 94,99 Euro.

Damit nicht genug: Die Anker 737 Powerbank (149,99 Euro) kommt auf eine Kapazität von 24.000 Milliamperestunden und lädt Geräte unterwegs mit bis zu 140 Watt. Auch hier kommt der intelligente Auflade-Algorithmus von PowerIQ 4.0 zum Einsatz – die Powerbank mit smarten LED-Display erkennt den Energiebedarf und passt ihn pro Anschluss dynamisch an.

Damit die Leistung auch wirklich ankommt, ist ein geeignetes USB-Kabel nötig: Das neue Anker 765 USB-C-Kabel (ab 29,99 Euro) ermöglicht eine maximale Ausgangsleistung von 140 Watt. Durch seine spezielle Bauart mit robuster Kabel-Ummantelung hält es über 35.000 Biegungen problemlos und damit jeder Herausforderung stand. Was sagt ihr, ist das was für euch?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments