Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise Test (3DS): Extra süß

von Mandi 28.01.2019

Ein Remake eines Spiels aus dem Jahre 2009 erwartet uns mit Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise. Dass dieses Game allerdings sehr gut gealtert ist, bemerkt ihr schon in den ersten Spielstunden. Lest hier das Review!

Worum geht‘s?

Das Game (hier geht’s zur Website) beginnt für Mario-Standards sehr ungewöhnlich. Anstatt einer Entführung und dem fiesen Bowser steht am Anfang von Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise ein Meeting. Das Pilz-Königreich ist nämlich von einer Krankheit namens Metabowlie befallen, die alle Beteiligten kugelrund macht. Damit nicht genug, heimlich, still und leise möchte ein neuer Bösewicht namens Krankfried an die Macht kommen. Dass diese beiden Zufälle keine sind und zusammenhängen, klärt das Spiel recht rasch auf. Doch unvorhergesehene Ereignisse sorgen für einen schönen Twist.

So befinden sich nach dem Intro Mario und Luigi plötzlich in Bowsers Körper, und gegen jede Vernunft müssen die drei zusammenarbeiten. Zusätzlich wurde auch noch Glitzerstern, der bei der Versammlung anwesend war, eingesaugt. Dieses Mitglied hilft bei der Kommunikation zwischen den Brüdern und Bowser, der in diesem Game ungewöhnlich viel Tiefe verliehen bekommt. Es gilt also, nicht nur den verrückten Wissenschaftler Krankfried aufzuhalten, sondern auch noch Bowsers Schergen zu retten und ganz nebenbei auch Mario und Luigi wieder zu befreien! Trailer gefällig?

So wird gespielt

Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise nutzt das Nintendo 3DS-System auf eine ungewöhnliche Weise. Der obere Bildschirm (kein 3D in diesem Spiel!) ist nach dem angenehm langen Einstieg für den großen Bowser reserviert, während ihr unten mit dem Touchscreen Mario und Luigi steuert. Dabei hängen diese beiden Geschichten in Echtzeit und untrennbar zusammen. Schreitet ihr etwa mit Bowser durch die Gegend, rüttelt es unten ordentlich – und kitzelt ihr mit Mario und Luigi einen Nerv, fühlt das Bowser im oberen Screen.

Grundsätzlich lauft ihr mit der Mega-Schildkröte durch die Welt von Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise. Doch manches Mal muss auch der kräftige Bowser einsehen, dass es alleine nicht geht – beispielsweise geht ihm am Anfang sein Feueratem verlustig. Erst, nachdem Mario, Luigi und Glitzerstern gemeinsam in seinem Inneren für Ordnung gesorgt haben, kann Bowser wieder Feuer spucken. Das ermöglicht dem Team dann, neue Bereiche zu beschreiten und so wieder weiter zu kommen.

Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise für alle

Dabei präsentiert sich dieses Spiel als äußerst familienfreundlich. Von der süßen Grafik über die tollen Animationen bis hin zu den rundenbasierten Kämpfen lädt dieses Game auch NichtspielerInnen dazu ein, mal eine Runde mitzumachen. Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise kann hier (typisch Nintendo) voll punkten und hält euch selbst zehn Jahre nach dem Original-Release bei der Stange. Die Sprechblasen strotzen nur so vor Wortspielen, die insbesondere dem jüngeren Publikum sehr gut gefallen können.

Die Schwierigkeit des Titels orientiert sich dabei größtenteils am jungen Publikum, doch manche Kämpfe oder Minispiele können sich dabei als fordernd herausstellen. Daher bietet Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise die Möglichkeit eines Leichten Modus, der euch bei kniffligen Situationen entscheidend hilft. Bei verlorenen Kämpfen kann dann auch ein hilfreicher Tipp angezeigt werden, wenn ihr dies wünscht. Die Kämpfe können aber auch durch vorheriges Aufleveln um ein Vielfaches leichter werden – Geduld zahlt sich also in jedem Fall aus.

Bowser Jr.s Reise – der Unterschied zum Originaltitel

Diese Reise teilt sich die selbe Story und beginnt an der selben Stelle. Allerdings bleibt hier der Fokus nicht auf Bowser, sondern auf dessen Junior. So erfahrt ihr die andere Seite der Story, was eigentlich in Bowsers Festung während dessen Abwesenheit passiert. Nebenbei lernt ihr Bowsers Schergen wie Ludwig und Roy viel besser kennen, was für Super Mario-Fans einen äußerst angenehmen Nebeneffekt besitzt. Wo es allerdings Unterschiede gibt, ist das Kampfsystem – hier liegt das Hauptaugenmerk auf der Strategie.

Ihr kämpft hier nämlich im Modus Armee gegen Armee, und eure Streitkräfte werden in drei Kategorien unterteilt: Schützen, Flieger und Stürmer. Die Schützen holen die fliegenden Kämpfer vom Himmel, die Flieger sind den Bodentruppen überlegen und die Stürmer halten die Schützen in Schach. Ab und zu müsst ihr eingreifen, um aufgeladene Spezialattacken zu verstärken oder Kommandos zu erteilen. Ebenso in Bowser Jr.s Reise könnt ihr den Level steigern und so stärker werden. Auch wenn hier der Adventure-Part zu kurz kommt, finde ich diesen Modus eine gelungene Ergänzung zum Titel!

Die Technik des Spiels

Die Optik von Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise gefällt mir persönlich sehr gut. Die Pixel-Grafik gemeinsam mit den geschmeidigen Animationen ist etwas, was ich gerne öfter sehen möchte. Die Effekte passen gut ins Gesamtbild, in den Kämpfen behaltet ihr stets die Übersicht, und sogar Rhythmusspiele haben es in den Titel geschafft. Auch der Sound überrascht euch immer wieder mit neuen Varianten, etwa von Super Mario 64 oder sonstige Themes schallen da aus den Lautsprechern. Dass die Soundeffekte ebenso harmonisch wirken, ist wunderbar.

Die Steuerung von Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise ist etwas, woran ihr euch zunächst gewöhnen müsst. Eine Taste (A) ist für Mario, die andere (B) ist für Luigi reserviert. Das X wird exklusiv für Bowser verwendet, und die Y-Taste nutzt eine Spezialfähigkeit. Bei Mario und Luigi bedeutet dies, dass sie gleichzeitig in die Luft springen, Bowser hingegen nutzt hier seinen Feueratem. Ihr spielt aber niemals alle drei Helden gleichzeitig, somit passiert nichts, selbst wenn ihr mal durcheinander kommt. Die Spezialangriffe dürft ihr auch üben, wenn ihr das wünscht.

Großes Kino für den 3DS, auch ohne 3D

Ursprünglich im Jahre 2009 erschienen räumt Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise auch dieses Mal wieder ordentlich auf. Die kreativen Design-Entscheidungen in Verbindung mit der 3DS-Hardware zahlen sich auch 2019 aus. Die liebevoll gestalteten Figuren und deren Animationen sorgen für ein Dauerlächeln im Gesicht. Nicht nur Super Mario- und Rollenspiel-Fans können sich hier richtig wohl fühlen, dafür sorgt der zweite Modus namens Bowser Jr.s Reise. Dieser zusätzliche Modus bringt euer Strategie-Gehirn auf Hochtouren.

Wenn ihr das Originalspiel schon besitzt, ist es nur Bowser Jr.s Reise, die ihr so noch nicht kennt. Habt ihr es aber damals so wie ich verpasst, ist es höchste Zeit, dieses Game nachzuholen. Das Remake bleibt dem Original zu jeder Zeit treu, das Facelift macht Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise auch 2019 einen Kauf wert. Unter dem Strich erwartet euch mit diesem Titel einer der lustigsten und fesselndsten Rollenspielgames, die mit der Super Mario-Welt in Verbindung stehen. Meine Empfehlung hat dieses Spiel auf jeden Fall – auch ohne 3D-Funktion!

Wertung: 9.0 Pixel

für Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise Test (3DS): Extra süß von Mandi

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu:
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE