Hombli Outdoor Smart Light String 5m Test: Stimmungsvolles Licht für den Garten

von Mandi 04.09.2022

Die richtige Beleuchtung kann so viel bewirken, und der Hombli Outdoor Smart Light String 5m hilft euch dabei. Smart und leicht zu bedienen, lest das Review!

Beim Smart Home-Spezialisten tink könnt ihr den Hombli Outdoor Smart Light String 5m um 20 Euro günstiger als gewöhnlich erwerben! Zur tink-Seite des Geräts geht es gleich hier – das getestete Produkt wurde uns von tink dankenswerterweise für diesen Testbericht zur Verfügung gestellt.

Das Auspacken des Produkts

Wenn ihr den Hombli Outdoor Smart Light String 5m auspackt, ist alles relativ simpel. Zwei Dinge sind in der Verpackung zu finden, nämlich zum Einen eine Schachtel mit insgesamt 12 Lampen (zwei sind Ersatzbirnen), und zum Anderen das Kabel selbst. Insgesamt sind zehn Glühbirnen auf fünf Meter Kabel verteilt, und bevor ihr das Produkt in Betrieb nehmt, müsst ihr sie in die Fassungen schrauben. Das dauert nicht lange, und wenn ihr dann das Gerät an den Strom anschließt, seid ihr auch schon so gut wie fertig. Schon beim ersten Anfassen bemerkt ihr, dass das Kabel ziemlich widerstandsfähig ist. Das ist auch gut so, denn das Produkt ist für den Außeneinsatz gedacht und hält bestimmt einiges aus!

Apropos: Es ist gut, dass das Gerät für draußen gedacht ist, denn anfangs verbreitete das Produkt nach dem Auspacken einen ziemlichen Geruch. Die Gummi-Note verflog zwar relativ rasch, aber dennoch solltet ihr dem Hombli Outdoor Smart Light String 5m ein wenig Zeit geben, bevor ihr ihn irgendwo anbringt. Gerade im Innenbereich würdet ihr ihn die ersten Tage „erschnuppern“ können, das solltet ihr beachten! Wenn ihr dann für die Erstkonfiguration bereit seid, gilt es nur noch, ihn mit Strom zu versorgen und die Hombli-App für Smartgeräte herunterzuladen. Sie ist natürlich für Android-Geräte sowie für iOS-Geräte erhältlich und wünscht sich von euch, dass ihr ein Hombli-Konto erstellt. Das geht schnell und unkompliziert, aber auch ohne Konto könnt ihr die App ausprobieren. Gut mitgedacht!

Die Inbetriebnahme des Hombli Smart Light String 5m

Dank der Hombli-App gestaltet sich das Einrichten des Produkts als denkbar einfach. Denn viel leichter geht es in Wahrheit nicht, ihr werdet bei der Konfiguration Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Via Bluetooth findet ihr den Hombli Smart Light String 5m in Windeseile, und nach dem Verbinden werdet ihr schon nach dem WLAN-Kennwort gefragt. Wie es für Smart Devices üblich ist, können sie ausschließlich mit einem 2,4 GHz-WLAN verbunden werden. Ist euer Smartphone also standardmäßig mit einem 5 GHz-Netzwerk verbunden, müsst ihr zuvor auf ein WLAN mit 2,4 GHz (und somit mehr Reichweite) wechseln, damit das vom Produkt dementsprechend übernommen werden kann.

Der Prozess dauert keine zwei Minuten und danach ist der Hombli Smart Light String 5m schon in eurer Hombli-App zu finden. Natürlich ist diese App darauf ausgelegt, möglichst viele Produkte darüber steuerbar zu machen. Da Hombli auch andere Produkte feilbietet, ist das nur logisch. Mit Steckdosen, Kameras, Türklingeln, Rauch- und Bewegungsmeldern, Lampen, Luftreinigern und mehr könntet ihr theoretisch euer gesamtes Heim darüber steuern. Vorausgesetzt, ihr nutzt Hombli-Produkte aus jeder Kategorie! Übrigens gibt es auch einen physischen Standby-Knopf am Kabel des Produkts selbst, ihr müsst also zum reinen Ein- und Ausschalten nicht immer eure App bemühen. Das gefällt nicht nur Smartphone-Muffeln sehr gut, aber natürlich widmen wir uns den Möglichkeiten, die der Verbund aus Produkt und zugehöriger App so bietet. Legen wir los!

Steuern mit der Hombli-App

Das Unternehmen bemüht sich rundherum, das Erlebnis zu einem runden zu machen. Dementsprechend ist auch das Handling via der App äußerst gelungen – vorausgesetzt, ihr befindet euch im selben Netzwerk wie der Hombli Smart Light String 5m. Aus der Ferne könnt ihr standardmäßig nichts steuern, wenn ihr keine Bridge-Hardware im Einsatz habt! Ihr könnt eure Lampen benennen, damit ihr wisst, welche Einheit wo hängt. Wählt dann das zu steuernde Produkt aus einer übersichtlichen Liste aus, und dann habt ihr verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Zum guten Standard gehört es natürlich, nach dem Antippen und dem damit einhergehenden Einschalten sofort das Licht verändern zu können. Ob Lichtfarbe, Helligkeit oder Farbtemperatur, ist dabei egal, denn die Regler und On-Screen-Anzeigen machen es einfach, hier schnell zur richtigen Einstellung zu kommen.

Weiters könnt ihr über die Hombli-App auch einen Timer stellen, das geht rasch und unkompliziert. Ganz feingranular könnt ihr beispielsweise einstellen, dass das Licht noch zwei Stunden und 33 Minuten anbleiben soll, dann dreht sich der Hombli Smart Light String 5m wie von euch gewünscht vollautomatisch ab. Solche Zeitschaltungen machen richtig Spaß, vor allem, wenn man ein passendes Einsatzgebiet dafür gefunden hat. Ihr könnt die Steuerung übrigens auch an Freunde und Familie übertragen, nach einer angenommenen Einladung eurerseits dürfen alle fleißig eure Beleuchtung umstellen. Positiv hervorzuheben ist dabei auch, dass jede Änderung in der selben Sekunde übernommen wird, eine Verzögerung zwischen Eingabe und Umsetzung wurde im Testzeitraum niemals beobachtet.

Wie smart ist der Hombli Smart Light String 5m?

Der Hombli Smart Light String 5m bietet volle Unterstützung für Automationen und Kurzbefehle. So dürft ihr verschiedenste Bedingungen stellen, die aus einem Pool von Möglichkeiten stammen können. Beispielsweise ist es möglich, eine „Szene“ zu konfigurieren, die entweder eine oder mehrere Leuchtmittel betrifft. Auf einen Knopfdruck oder Befehl hin habt ihr dann die gewünschte Stimmung parat, oder etwa ihr schaltet mit einem Befehl sieben smarte Lampen ab. Es ist aber genauso möglich, zeit- oder wetterabhängige Konfigurationen vorzunehmen. Da ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt: Ob ihr nun werktags ab 20 Uhr das Licht einschaltet oder täglich für Beleuchtung sorgt, wenn die Temperatur unter 18 Grad fällt, ist vollkommen euch überlassen!

Doch auch eine Standort-Abhängigkeit ist einstellbar. Beispielsweise sollen sich alle smarten Lichter deaktivieren, wenn ihr euer Zuhause verlasst – das ist durchaus möglich! Nur blöd, wenn ihr kurz einkaufen fahrt und eure Partner dann plötzlich „im Dunklen sitzen“, solche Automatismen wollen mit Vorsicht überlegt und aktiviert werden. Zu guter Letzt könnt ihr auch Abhängigkeiten mit anderen Hombli-Produkten nutzen, wie etwa einem Bewegungsmelder. Sobald dieser anschlägt, soll etwa euer Hombli Smart Light String 5m für zwei Minuten leuchten – all das ist möglich. Übrigens: Die Hombli-App kann mit allen Smart Home-Geräten kommunizieren, die auf der Tuya-Plattform basieren. Seid ihr also in diesem Ökosystem unterwegs, sind das sehr gute Neuigkeiten für euch!

Was sonst noch aufgefallen ist

Apropos Kompatibilität, der Hombli Smart Light String 5m lässt sich auch problemlos mit den Sprachassistenten eurer Wahl steuern. Ob Google Assistant, Amazon Alexa oder Siri, sie sind alle fähig, mit dem Gerät zu kommunizieren. Besonders cool fand ich die Integration der Apple Watch, ein seltener Vogel in den smarten Gefilden. Zwar konnte ich „nur“ ein- und ausschalten, aber schon alleine das war ein netter Touch! Habt ihr dann Szenen vorkonfiguriert, die wie bereits erwähnt auch mehrere smarte Produkte betreffen können, lassen sich diese ebenso friktionsfrei über die Apple Watch steuern. Hombli gibt zudem auch an, dass eure Daten DSGVO-konform verschlüsselt werden, dies wird wohl die Daten betreffen, die ihr bei der Anlage eines Kontos in der App angebt.

Der Hombli Outdoor String Light 5m kann übrigens im Namen der Nachhaltigkeit auf bis zu eine Länge von 15 Metern erweitert werden, und die Leuchtmittel sind einfach austauschbar. Eine Dimmfunktion sorgt für ein unvergleichliches Ambiente, wenn ihr dies wünscht – es ist aber auch genauso möglich, ständig auf 100 % Helligkeit zu bleiben, ganz eure Entscheidung. Da das Produkt für den Outdoor-Einsatz gedacht und dafür entwickelt ist, verwundert es nicht, dass es eine Menge aushält. Der LED-Strip entspricht nämlich der Schutzart IP65, somit ist das Gerät gegen jegliche Wettereinflüsse ausreichend geschützt und verträgt Regenschauer sowie Staubeinflüsse bestens. Wer sich also einmalig ein wenig mit der Konfiguration beschäftigt, hat hier ein langlebiges Produkt im Haus!

Die Technik des Hombli Smart Light String 5m

Das bringt uns dann auch schon zur Technik in diesem Gerät. Insgesamt ist der Hombli Smart Light String 5m – wie schockierend! – fünf Meter lang und bringt dabei zehn Leuchtkörper unter. Sie sind allesamt mit einem 12V/2A-Adapter verbunden und brauchen 7 Watt, der Weißpunkt beträgt dabei bis zu 2700K. Die Helligkeit ist via Hombli-App frei wählbar, und wie vorhin erwähnt, gilt die Wasserschutzklasse IP65. Ihr dürft die Leuchtmittel problemlos selbst austauschen, solang ihr kompatible dimmbare DC12V-Lampen verwendet. Das Gerät lässt sich via Sprachsteuerung (Google Assistant, Amazon Alexa, Siri) konfigurieren, und ihr benötigt weder einen Smart Hub noch eine Bridge für die Funktion. Ihr müsst euch nur im selben Netzwerk bewegen, das reicht vollkommen aus! Hombli verspricht auch eine DSGVO-konforme Datenverarbeitung, und das bringt uns zum Abschluss dieses Reviews.

Das Fazit: Smart, simpel und erweiterbar

Was will man von einer smarten Lichterkette erwarten? In meinem Fall waren die folgenden drei Punkte kritisch: Sie soll einfach zu installieren und zu bedienen sein, die App soll ebenso reibungslos funktionieren und ich hätte gerne eine Anbindung an meine bestehenden smarten Geräte. Der Hombli Smart Light String 5m hat dabei alles wunderbar erfüllt! Von der Installation weg gab es kein einziges Problem und auch keine einzige Verzögerung, alles hat blitzschnell funktioniert. Die Hombli-App wird mit jedem smarten Produkt, das ihr besitzt, nur noch mächtiger, und gibt euch verschiedene Werkzeuge wie Szenen oder Automatismen an die Hand. Ihr müsst einfach nur einmalig konfigurieren, was ihr euch vorstellt, und dann könnt ihr die Stimmung nach Lust und Laune anpassen.

Besonders cool ist es auch, dass ihr das Produkt auf bis zu 15 Meter Gesamtlänge erweitern könnt. Da fällt es kaum ins Gewicht, dass das Gerät anfangs einen ordentlichen Eigengeruch mitbringt – dieser verfliegt aber gerade draußen relativ rasch. Ihr müsst bedenken, wenn ihr die Lampen aus der Ferne steuern wollt, dass ihr auch noch eine smarte Bridge braucht, ansonsten könnt ihr die Steuerung nur im selben Netzwerk vornehmen. Doch unter dem Strich bin ich mit dem Gebotenen voll zufrieden: Alles funktioniert einwandfrei und äußerst schnell, die Wetterfestigkeit konnte das Produkt schon im Testzeitraum mehrfach unter Beweis stellen, und man möchte die Beleuchtung schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen. Habt ihr also Bedarf an smarten Lampen, die ihr unkompliziert umstellen und anpassen könnt, schaut euch den Hombli Smart Light String 5m ruhig mal näher an!

Wertung: 8.5 Pixel

für Hombli Outdoor Smart Light String 5m Test: Stimmungsvolles Licht für den Garten von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments