Fairy Tail Band 24 im Test

von Stefan Hohenwarter 21.06.2014

Die Geschichte rund um die Parallelwelt Edolas ist beendet, aber die nächste Story scharrt schon in den Startlöchern. Was euch in Fairy Tail Band 24 erwartet, erfahrt ihr in meinem Testbericht.

FairyTail24

Facts

  • Genre: Action
  • Verlag: Carlsen
  • Mangaka: Hiro Mashima
  • Release: Dezember 2012

Was bisher geschah …

Natsu, Happy, Shalulu und Wendy sind in der Parallelwelt Edolas, um ihre FreundInnen und die BewohnerInnen von Magnolia zu retten. Die Fairy-Tail-MagierInnen wurden durch einen mächtigen Zauber nach Edolas teleportiert und in einen gigantischen Lacrima-Kristall verwandelt. Mithilfe dieses Kristalls will der König von Edolas, der ohne mit der Wimper zu zucken über Leichen geht, die Versorgung mit magischer Energie für die nächsten Jahre sicherstellen. Der Preis dafür ist hoch, denn die Fairy-Tail-MagierInnen sollen dabei ihr Leben verlieren. Somit ist die Mission klar: Unser HeldInnen setzen alles daran, ihre FreundInnen von Earthland – so wird die Erde in Edolas genannt – aus dem Lacrima-Kristall zu befreien.

Unsere vier HeldInnen bekommen unverhofft Unterstützung: Lucy, die von Mystogan nach Edolas geschickt wurde, kann in der sonst magielosen Welt auf ihre Stellargeister zählen. Der Grund dafür ist ein Medikament, das sie von Mystogan bekommen hat. Happy, Shalulu, Natsu und Wendy hingegen können keine Magie einsetzen. Dennoch begeben sie sich gemeinsam zur Königsstadt, um Elsa, Gray und den Rest der Fairy-Tail-Gilde zu befreien. Auf dem Weg dorthin werden unsere HeldInnen in eine Falle gelockt. Während Lucy, Natsu und Wendy gefangen genommen werden, fällt die königliche Armee von Edolas vor Shalulu und Happy auf die Knie. Die beiden Katzen sind offenbar vom Volk der sogenannte Exceed, GöttInnen in Katzengestalt, die über den Menschen in Edolas stehen. Happy und Shalulu könnten bei ihrem Volk von nun an ein Leben in Saus und Braus führen, entscheiden sich aber dazu, ihre FreundInnen zu retten. Mit der Befreiung von Lucy überschlagen sich die Ereignisse: Gajil hat es auch nach Edolas geschafft und Gray sowie Elsa aus dem Lacrima-Kristall befreit. Diese Verstärkung kommt Natsu und den anderen wahrlich gelegen.

Währenddessen startet der König von Edolas einen Angriff auf die Exceed. Wendy und Shalulu machen sich deshalb auf, um die putzigen Katzenwesen zu warnen, doch werden nicht mit offenen Armen empfangen, sondern verspottet: Niemand will den beiden glauben, denn die Menschen sind den Exceed ja unterlegen und würden es deshalb nie wagen, die geflügelten Katzen anzugreifen. Doch der Angriff ist bereits im Gange, und die Fairy Tails stellen sich schützend vor die Katzenwesen. Plötzlich realisieren die Exceed ihre missliche Lage und beschließen, an einem Strang zu ziehen. Mit vereinten Kräften gelingt es ihnen, den Angriff des machthungrigen Königs von Edolas abzuwehren. Doch plötzlich passiert etwas Sonderbares: Der Zauber, der die MagierInnen von Fairy Tail nach Edolas teleportiert und in einen Kristall verwandelt hat, aktiviert sich erneut. Dieses Mal werden die Gildenmitglieder und BewohnerInnen von Magnolia zurück in ihre Welt geschickt. Gewonnen ist allerdings noch nichts, denn der König will nicht so leicht aufgeben. Er aktiviert einen mechanischen Roboterdrachen, der mit magischer Energie betrieben wird, um sich an den Fairy Tails zu rächen. Wer, wenn nicht die DrachentöterInnen Natsu, Wendy und Gajil, sollte sich dem mechanischen Drachen entgegenstellen?

Nach einem ersten Abtasten sieht es so aus, als könnte der Roboterdrache nichts gegen die DrachentöterInnen ausrichten, doch dann aktiviert der König Stufe zwei – durch dieses Upgrade ist das mechanische Monster noch stärker. Natsu, Wendy und Gajil geben alles, aber was sie auch versuchen, der König entgeht den Angriffen entweder oder holt zu einem noch härteren Gegenschlag aus. Die magischen Kräfte der DrachentöterInnen sind fast verbraucht, doch Natsu gibt nicht auf. Er bäumt sich ein letztes Mal auf, und bestärkt durch seinen unbeugsamen Willen folgen ihm auch seine FreundInnen. Gajil befestigt den Roboterdrachen am Boden, während Wendy Natsu mit extremer Geschwindigkeit gegen das mechanische Ungetüm schleudert. Der Salamander durchbohrt den Koloss, womit der Kampf beendet ist.

Bereits zuvor hat sich Mystogan – der übrigens der Prinz von Edolas ist, wie sich herausstellt – vermeintlich besiegen lassen, um im Hintergrund die Zukunft von Edolas in die richtigen Bahnen lenken zu können. Er nutzt zusammen mit dem ehemaligen Armeeanführer Panther Lily, der ebenfalls ein Exceed ist, das Kampfgeschehen, um die magische Vorrichtung, die Zauberkraft aus anderen Welten nach Edolas saugt, zu zerstören. Als dies vollbracht ist, weiht Mystogan seinen Jugendfreund Panther Lily in seine weiteren Pläne ein: Mystogan hat mit seiner Tat sämtliche Magie aus Edolas verschwinden lassen, und Panther Lily soll ihn vor dem versammelten Volk als Feind der Nation hinrichten, damit Lily als Held und letztendlich als König Edolas’ aus den Kämpfen hervorgehen kann. Der Exceed lehnt dies entrüstet ab und möchte sich seinerseits opfern, damit das Volk ein Feindsymbol hat. Das wiederum will Mystogan nicht, denn Lily hat ihm in seiner frühesten Kindheit das Leben gerettet. Die Lage ist verzwickt, doch Rettung naht! Natsu, Gajil und Wendy wüten durch die Stadt. Natsu brüllt lautstark herum und weist seine „Diener“ Gajil und Wendy an, die Königsstadt zu zerstören. Er, „Dragniel, der Satansbraten“, fordere Mystogan zum Kampf. Da ist klar: Natsu selbst wird die Rolle des Bösewichts übernehmen, der vom edlen Prinzen Mystogan zur Strecke gebracht werden soll!

Endlich eine Katze!

Mystogan gewinnt den Scheinkampf gegen Natsu, der kurz darauf mit allen anderen magischen Wesen aus Edolas verschwindet. Nach der Rückkehr nach Earthland erfahren Shalulu, Happy und ihre FreundInnen, dass Shalulu die Tochter der Prinzessin ist und ebenfalls über die Fähigkeit der Vorhersage verfügt. Doch das ist noch nicht alles! Panther Lily, der in Edolas erbittert gegen Gajil kämpfte, wurde beim Transport nach Earthland auf die Größe von Shalulu und Happy geschrumpft. Sicher könnt ihr euch noch erinnern, dass Gajil ganz traurig war, der einzige Drachentöter von Fairy Tail zu sein, der keine Katze als BegleiterIn hat. Beim Kampf gegen Panther Lily in Edolas war für Gajil klar: Er möchte diesen Exceed als seinen treuen Weggefährten haben. Und das geschieht nun auch! Panther Lily schließt sich dem einst ruppigen Tunichtgut an, der seine Freude darüber nicht in Worte fassen kann. Neben den Exceed, die über magische Kräfte verfügen, den Fairy-Tail-MagierInnen und den BewohnerInen von Magnolia kam aber noch jemand nach Earthland mit: Lisanna!

Zusammenfassung

Nach den actionreichen letzten Bänden kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Die Story rund um die Parallelwelt wird beendet, doch wie wir es von Mashima-san bereits gewohnt sind, wird die nächste Geschichte bereits eingeleitet. Worum es dabei geht, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Wie auch in allen vorangegangen Bänden von Fairy Tail ändert sich auch beim neuen Band nichts an der Tatsache, dass Hiro Mashima auf eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse verzichtet. Als kleine Entschädigung gibt es am Ende des Bandes ein Sonderkapitel, das in Zusammenarbeit mit Coca-Cola entstanden ist, ein Nachwort und die altbekannte „Lüftet die Geheimnisse von Fairy Tail“-Rubrik. Fairy Tail Band 24 ist deutlich entspannter als die letzten Bände, wartet allerdings auch mit einigen Überraschungen auf.

Wertung: 8 Pixel

für Fairy Tail Band 24 im Test