Erste Spiel-Erfahrungen mit unserer Xbox Series S

von Mandi 05.11.2020

Dank Microsoft, die uns eine Xbox Series S zur Verfügung gestellt haben, konnten wir schon eine Weile die Next-Gen-Konsole probieren. Lest hier mehr!

Über die Xbox Series S

Wie ich bereits im offiziellen Test der Konsole feststellte, dürft ihr mit der Xbox Series S sämtliche Spiele der neuesten Generation spielen, ohne allzu tief in die Tasche greifen zu müssen. Hinzu kommt die angenehm niedrige Lautstärke der Konsole (die Controllertasten klicken doch anfangs hörbar), und gemeinsam mit dem Xbox Game Pass habt ihr hier klasse Hardware zum wirklich vertretbaren Preis! Microsoft war so freundlich, uns für den Test Spiele zur Verfügung zu stellen. Hier ein kleiner Überblick für euch…

Forza Horizon 4

Damals hatten wir im Test der PC-Version die Grafik auf Konsolen noch ein wenig zu bemängeln: „Selbst auf schwächeren Geräten läuft das Spiel noch flüssig, und sieht auch in mittleren Settings zum Anbeißen aus. Auf Gaming-PCs kann man gegenüber der XBO und selbst der One X noch einiges an Performance herauskitzeln. Mein Techbold PC schaffte dank GTX 1080 bei Ultra-Details und QHD-Auflösung satte 90 FPS auf den Bildschirm zu zaubern. Auch hohes Verkehrsaufkommen oder partikelintensive Wettereffekte vermögen der Framerate nicht das Wasser abzugraben.“

Das ist jetzt allerdings Geschichte, denn die Xbox Series S liefert Leistung en masse. Forza Horizon 4 läuft zu jeder Zeit flüssig über den Screen, und die damals gelobte Optik am PC ist ab sofort genauso für alle KonsolenspielerInnen erhältlich! Die Action kommt so richtig gut rüber, egal, in welcher Jahreszeit ihr euch befindet. Es gibt kaum Ladezeiten, der neue Controller vibriert fein bei diversen Untergründen, und der Sound passt perfekt. Opulente Grafikeffekte zaubern euch ein Lächeln auf euer Gesicht, und insgesamt macht das Rennspiel dank der neuen Konsole nun noch mehr Spaß als zuvor!

Gears 5

Aus unserem Review: „Wer die Gears of War-Reihe mag, wird Teil 5 der Serie lieben! Hier wurde einfach in jedem Aspekt nachgebessert: Bessere Grafik, tollere Handlung, ein gelungener Multiplayer und mutige Gameplay-Neuerungen. War Teil 4 mit dem Wechsel von Entwickler Epic zu The Coalition, und mit dem Upgrade der Unreal-Engine noch ein Testballon, bestätigt der neueste Ableger nun, dass sich das Wagnis ausgezahlt hat. Gears of War 5 ist in jeder Hinsicht eine gelungene Fortsetzung und ein mehr als würdiger Abschluss der aktuellen Konsolengeneration. Alles, was jetzt noch kommt, muss sich mit diesem Spiel messen!“

Gears of War 5 Testbericht

Egal, wie man zu Shootern steht, auf jeden Fall ist Gears 5 auch jetzt mit der Xbox Series S ein grandioser Titel. Der Shooter steuert sich gut, optisch ist das Game ein Sahnehäubchen und wenn alles mit 60 Bildern pro Sekunde über den Bildschirm flimmert, macht es um so mehr Spaß! Klarerweise profitiert auch dieses Game von der neuen Hardware, was Ladezeiten und Grafik anbelangt. Egal, ob ihr euch von Deckung zu Deckung hechtet, das perfekte Nachladen perfektioniert oder in ungewohnten Gefilden wiederfindet, Gears 5 verdient sich seine Lorbeeren auch im Jahre 2020.

Gears Tactics

In seinem Test meinte David das Folgende: Was macht ein Gears of War Spiel aus? Eine große Gegnervielfalt und viele Deckungsgefechte sind in Gears Tactics allemal enthalten. Auch die Kettensägenfinisher und die brachialen Kämpfe sind mit an Bord. Einer der wichtigsten Aspekte ist für mich das aggressive Vorgehen. Man gewinnt keine Gears-Schlacht, in dem man hinter der Deckung kauert und das haben die EntwicklerInnen ausgezeichnet gelöst. Die vielen verschiedenen Gegner, wo sogar im letzten Akt noch Neue eingeführt werden, funktionieren sehr gut und stellen mich vor knifflige, dynamische Herausforderungen. 

Auch Gears Tactics wurde für die neue Konsolengeneration optimiert. Das bedeutet hier, dass Ladezeiten und Wartezeiten so gut wie minimiert wurden. Eigentlich sollte das nicht wirklich beeindruckend sein, doch gerade bei einem rundenbasierten, rechenintensiven Spiel wie Gears Tactics macht das einen ordentlichen Unterschied aus! Das Umswitchen zwischen Filmsequenzen und spielbaren Levels ist äußerst angenehm gestaltet, und so erwischt man sich schnell dabei, nur noch schnell die nächste Stage in Angriff zu nehmen und die Welt so vom Bösen zu säubern…

Ori and the Will of the Wisps

Was will man über Ori and the Will of the Wisps sagen? Auch auf der Xbox Series S macht dieser Titel Riesenspaß. Die verträumten Umgebungen, das klasse Gameplay, aber auch die ständige Erforschung verlangen von euch ein gutes Auge, Reflexe und ein bisschen Hirnschmalz. Dank der technischen Unterstützung der neuen Konsole gehören Lade- und Wartezeiten so gut wie der Vergangenheit an, und so erfreut des das Herz von GamerInnen, Ori wieder und wieder zur Seite zu stehen – auch, wenn es mal ein wenig kniffliger wird. Die Liebe meinerseits zu Ori ist nicht neu, denn bereits im März war ich in meinem Review der PC-Version schwer begeistert!

Hier ein Auszug aus dem eben erwähnten Testbericht: „Wieder bekommt ihr in Minutenschnelle einen guten Grund zur Abreise, und erneut macht es Riesenspaß, stärker zu werden und Neuland zu erkunden. Die mächtige Karte hilft euch bei der Orientierung, und die Sprungmechanik funktioniert stets auf den Pixel genau – davon können sich andere Games eine ordentliche Scheibe abschneiden! Der namensgebende Protagonist kann dank anpassbaren Fähigkeiten zwischen äußerst agilem Erforscher und mächtigem Kampfgetier alles sein, was ihr wollt. Optik und Sound sind ebenfalls überwältigend, da überzeugt das österreichische Team auf ganzer Linie.“

Watch Dogs Legion

Unser Test zu Watch Dogs Legion sagt es schon: „Nach dem doch ereignisreichen Tutorial starten wir als Rekrut der kleinen, aber feinen Widerstandsorganistion DedSec in das eigentliche Spiel. Der Name dürfte eingefleischten Watch Dogs-Fans natürlich bekannt vorkommen, stellt diese wieder dieselbe Organisation dar, wie auch schon in den vergangenen beiden Spielen. Von der KI Bagley als auch von der Chefin der neu formierten Londoner-DedSec-Zelle Sabine Brandt erhalten wir nun unsere ersten Aufträge. Erstmal gilt es, sich mit dem neuen Hacker-Dasein vertraut zu machen.“

Das Open World-Spektakel findet sich natürlich auch auf der neuen Xbox Series S bestens zurecht. In London tut sich so einiges, und die stärkere Hardware wie auch die standardmäßig verbaute SSD tun dem Ganzen sehr gut. Ubisoft hat es dank Smart Delivery geschafft, das Spiel pünktlich zum Launch der Hardware auch auf die neue Konsolengeneration zu bringen. Es macht ordentlich Laune, durch die Gegend zu laufen und die Welt auf den Kopf zu stellen. Hier könnt ihr einige Stunden damit verbringen, die Einwohner zu verwirren und für eure Zwecke zu benutzen! Danke an dieser Stelle nochmals an Microsoft dafür, uns eine Xbox Series S zur Verfügung zu stellen.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments