Das waren meine Netflix 2021 Highlights

von Stefan Hohenwarter 28.12.2021

Bevor das Jahr vorüber ist, blicke ich mit euch zurück und präsentiere euch meine persönlichen Netflix 2021 Highlights.

Das sind meine Netflix 2021 Highlights

Platz 5: Sweet Tooth

Vor zehn Jahren verwüstete der große Zusammenbruch die Welt. In der Folge wurden aus unerklärlichen Gründen Hybriden geboren – Kinder, die als Mischwesen aus Mensch und Tier auf die Welt kommen. Aus Unsicherheit, ob die Hybriden die Ursache oder eine Folge des Virus sind, werden sie von vielen Menschen gefürchtet und gejagt. Nachdem er zehn Jahre lang in seinem abgelegenen Wald in Sicherheit lebte, freundet sich der behütet aufgewachsene junge Mensch-Hirsch-Hybride Gus (Christian Convery) unerwartet mit einem umherziehenden Einzelgänger namens Jepperd (Nonso Anozie) an. Gemeinsam ziehen sie auf einem außergewöhnlichen Abenteuer quer durch das, was von Amerika übriggeblieben ist, und suchen nach Antworten – über die Herkunft von Gus, die Vergangenheit von Jepperd und was ein Zuhause wirklich bedeutet. Doch ihre Geschichte steckt voller unerwarteter Verbündeter und Widersacher und Gus muss schnell feststellen, dass in der üppigen Welt außerhalb seines Waldes viele Gefahren lauern und sie viel komplexer ist, als er es sich je hätte träumen lassen.

Platz 4: The Seven Deadly Sins: Urteil des Drachen (Finale Staffel)

Erinnern wir uns noch gemeinsam zurück an die allererste Folge: Ein schwacher Ritter betritt den „Wildschwein Hut“ und fällt Meliodas regelrecht in die Arme. Wie sich herausstellt, handelt es sich hierbei um die Prinzessin des Königreichs, die auf der Suche nach den Seven Deadly Sins ist, um der Herrschaft der Heiligen Ritter ein Ende zu bereiten. Vier Staffeln später finden wir uns mit dem Urteil des Drachen beim Finale der Anime-Serie. Gelingt es den Todsünden, ein für alle Male für Frieden zu sorgen?

Platz 3: Haus des Geldes Staffel 5

Wir erinnern uns zurück. Am Beginn der dritten Staffel erleben wir Rio und Tokyo in trauter Zweisamkeit auf einer einsamen Insel. Tokyo reicht das allerdings nicht und sehnt sich nach Abenteuer und Menschen. So verlässt sich Rio kurzerhand, der sich – entgegen der Anweisungen des Professors – bei ihr über ein Satellitentelefon meldet. Und so dauert es nicht lange, bis Rio festgenommen wird. Es gibt nur eine Chance Rio aus den Fängen der Sicherheitsdienste zu befreien: ein noch größerer Coup muss durchgeführt werden. Dieses Mal hat der Professor aber weniger Zeit, weniger Leute und es ist nicht sein Plan. Und so kommt was kommen muss – nach einigen Erfolgen – unter anderem der Befreiung von Rio – folgen einige Rückschläge, die nicht eingeplant waren. In der fünften und zugleich letzten Staffel wird der Überfall auf die Nationalbank von Spanien beendet, doch wie geht es aus? Das findet ihr am Besten selbst heraus.

Platz 2: Lupin

Als Assane Diop ein Jugendlicher war, wurde sein Leben auf den Kopf gestellt: Sein Vater starb, nachdem man ihn eines Verbrechens beschuldigt hatte, das dieser nicht begangen hatte. 25 Jahre später diente ihm „Arsène Lupin, der Gentleman-Gauner“ als Inspiration, um seinen Vater zu rächen.

Nach dem Debüt Anfang des Jahres wurde gleich im Sommer die zweite Staffel veröffentlicht, die in Punkto Qualität der Premierenstaffel um nichts nachsteht.

Platz 1: Squid Game

Eine mysteriöse Einladung zur Teilnahme an einem Spiel wird an Personen in einer Notlage verschickt, die dringend Geld benötigen. 456 Teilnehmer aus allen Gesellschaftsschichten werden an einem geheimen Ort eingeschlossen, wo sie Spiele für ein Preisgeld in Höhe von 45,6 Milliarden Won spielen. Bei den Spielen handelt es sich um traditionelle koreanische Kinderspiele, doch es gibt einen Haken: Wer verliert, stirbt. Wer wird am Ende gewinnen, und was ist der Zweck des Spiels?

Auf Empfehlung habe ich mir – wie auch wohl viele andere – Squid Game angeschaut und keine andere Serie dieses Jahr habe ich so schnell zu Ende geschaut wie das koreanische Death-Game. Ein Überraschungshit, der auch Alice in Borderlands einen Zuseherboost besorgt hat.

Das waren meine fünf Highlights, die unterschiedlicher wohl kaum sein könnten. Welche Serien oder Filme von Netflix sind euch in Erinnerung geblieben?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments