Blue Exorcist 18 Test: Nachforschungen

von Stefan Hohenwarter 12.11.2017

Der Kampf von Rin und Yukio gegen Hachirotaro geht in Blue Exorcist 18 in die heiße Phase. Wird es den beiden gelingen, ihre Kollegin Shura aus seinen Fängen zu befreien?

Blue Exorcist 18 Cover

Facts

  • Genre: Action
  • Verlag: KAZÉ
  • Mangaka: Kazue Kato
  • Release: 3. August 2017

Was bisher geschah …

„Vor Rin, in dessen Adern sich menschliches Blut und Dämonenblut mischen, erscheint eines Tages überraschend sein leiblicher Vater Satan. Als er Rin – der die dämonischen Kräfte seines Vaters geerbt hat – entführen will, bezahlt Shiro Fujimoto den Versuch, seinen Pflegesohn Rin zu beschützen, mit dem Leben. Beseelt von dem Wunsch, Exorzist zu werden und seinen Pflegevater zu rächen, beginnt Rin eine Ausbildung am Exorzistenkolleg, wo sein jüngerer Bruder Yukio bereits als Dozent arbeitet.

Rin und seinen KameradInnen gelingt es, den von einem ehemaligen Exorzisten namens Todo wiederbelebten ‚Unreinen König‘ zu bezwingen, aber beim Duell mit Todo spürt Yukio, dass er genau wie sein Bruder Rin die Veranlagung der ‚Flammen‘ in sich trägt. Aus Furcht behält diese Erkenntnis aber für sich.

Bald darauf häufen sich überall auf der Welt merkwürdige Vorkommnisse hinter denen eine Geheimgesellschaft namens Illuminati steht. Es stellt sich heraus, dass Renzo Shima von den Illuminati als Spion in die Reihen der Heiligkreuz-Ritterschaft eingeschleust worden ist. Umgekehrt ist Renzo aber auch im Auftrag von Mephisto als Doppelagent bei den Illuminati tätig gewesen und hat beide Seiten mit Informationen versorgt. Dann platzt die Nachricht vom spurlosen Verschwinden von Shura Kirigakure herein. Yukio und Rin erhalten von Mephisto den Befehl, die Exorzistin aufzuspüren.

Es gelingt den beiden, Shura in der Nähe des Towada-Sees in der nordjapanischen Präfektur Aomori aufzuspüren. Shura eröffnet den Brüdern die schockierende Nachricht, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Aufgrund eines Paktes, den eine Vorfahrin von ihr mit einer örtlichen Schlangengottheit geschlossen hat, müssen die Frauen ihres Geschlechts im Alter von 30 Jahren sterben. Rin und Yukio knöpfen sich die Gottheit Hachirotaro Omikami vor und üben Druck aus, damit Shura von dem Pakt entbunden wird. Aber Hachiro versucht, mit Shura in seiner Gewalt auf den Grund des Sees zu sinken, um dort Frieden im ewigen Schlaf zu finden. Rin will Hachirotaro mit einer Technik bezwingen, die er von Shura gelernt hat, aber es ist völlig ungewiss, ob seine Flammen ihr Ziel überhaupt erreichen können.“ (Quelle: Zusammenfassung aus Blue Exorcist Band 18)

Nachforschungen

Mit vereinten Kräften gelingt es Rin und Yukio bis zu Shura vorzudringen. Hachirotaro gibt nicht auf, und setzt alles daran, die beiden Angreifer auszulöschen. Als er sagt, dass er Yukio vor ihren Augen töten wird, fällt Shura eine Entscheidung: Sie will leben und verzichtet dafür auch auf die Kraft ihres magischen Schwerts. Alle zusammen legen sich nun mit dem Schlangendämon an. Mit Erfolg! Sie besiegen Hachirotaro und zwingen ihn in seine ursprünglich Form einer kleinen Schlange. Und so lassen ihn die Exorzisten ziehen, doch der Doppelagent Renzo hat andere Pläne mit dem Dämon, der offenbar mit seinen Regenerationsfähigkeiten sogar Satans Flammen widerstehen kann. Renzo nimmt den Dämon gefangen und übergibt ihn den Illuminati. Zurück an der Heiligkreuz-Akademie beginnen Ruin Rite und Ryuji Suguro (aka Bon) mit Nachforschungen rund um Mephisto Pheles, und der Geburtsstunde von Rins blauen Flammen – der sogenannten blauen Nacht.

5 Jahre Blue Exorcist

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums spendiert KAZÉ Manga Blue Exorcist 18 die folgende Glückwunschkarte:

Blue Exorcist 18 Test-Fazit

In Blue Exorcist Band 18 wird der Side-Ark, in dem ihr mehr über die Exorzistin Shura Kirigakure erfahrt, abgeschlossen und zugleich ein neues interessantes Kapitel aufgeschlagen. Ruin Rite und Suguro stellen Nachforschungen rund um Mephisto Pheles an, deren Erkenntnisse alles verändern könnten. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.

Kazue Kato serviert uns am Beginn wieder eine Beschreibung der wichtigsten Personen sowie eine kurze Zusammenfassung, die es den LeserInnen ermöglicht, sich wieder schnell in der Geschichte einzufinden – das ist auch nötig, denn die Mangabände erscheinen nur halbjährlich. Abgerundet wird der Band, wie gewohnt, mit ein paar Bonusseiten am Ende, wodurch sich Blue Exorcist 18 erneut zum Rundum-Sorglos-Paket entpuppt.

Wertung: 8.5 Pixel

für Blue Exorcist 18 Test: Nachforschungen
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE