Oscar-Verleihung 2021 auf April verschoben

von Mathias Rainer 21.06.2020

Die 93. Oscar-Verleihung wird nicht wie zuerst vorgesehen am 28. Februar 2021 stattfinden. Stattdessen wurde die prestigeträchtigste Preisverleihung der westlichen Filmbranche von der Academy auf den 25. April 2021 verschoben. Grund dafür ist natürlich die aktuelle Corona-Pandemie, von der auch Hollywood nicht verschont geblieben ist. Damit werden die Oscars nun zum insgesamt vierten Mal in der fast hundertjährigen Geschichte der Preisverleihung nicht am zuerst dafür vorgesehenen Datum stattfinden.

Viele Filmstarts, darunter Blockbuster wie der 25. Bond-Streifen No Time To Die, wurden durch die globale Schließung der Kinos und die dadurch ausbleibenden Einnahmen nach hinten verlegt. Viele geplanten Kassenschlager starten daher erst in den späteren Monaten des aktuellen Jahres oder gar erst im darauffolgenden. Damit 2021 aber erneut eine Gala unter einigermaßen normalen Umständen stattfinden kann, bei der nicht nur eine Hand voll Filme gegeneinander angetreten wären, wurde das Datum des Events eben nach hinten korrigiert.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments