One Piece 82-Test: Hinweis auf Unicon

von Stefan Hohenwarter 17.10.2017

Ruffy ist mit der Zwangshochzeit von Sanji mit einer Tochter von Big Mom überhaupt nicht einverstanden, weshalb er mit Sack und Pack aufbricht, um ihn zu retten – was im neuen Band sonst noch auf euch wartet, erfahrt ihr in meinem One Piece 82 Test.

One Piece 82 Test

Facts

Genre: Action
Verlag: Carlsen
Mangaka: Eiichiro Oda
Release: 28. Februar 2017

Was bisher geschah …

„Nach zwei Jahren intensiven Trainings treffen die Strohhüte auf dem Sabaody-Archipel erneut zusammen. Über einem Zwischenstopp auf der Fischmenscheninsel gelangen sie endlich zum letzten Meer, der Neuen Welt! Auf Vorschlag von Law, den die Strohhüte auf Punk Hazard zufällig wiedersehen, gründen sie eine Piratenallianz mit dem Ziel, einen der Yonko zu stürzen. Um de Flamingo, der mit diesem Yonko in Verbindung steht, zu fangen, schleicht sich die Bande auf Dress Rosa ein. Dort beteiligen sie sich am Kampf um die Befreiung des Landes, wobei ihnen ein großartiger Sieg über den Hauptübeltäter de Flamingo gelingt!

Team Ruffy macht sich auf den Weg nach Zou, um zu Team Nami aufzuschließen. Doch Jack, ein Gefolgsmann Kaidos, der auf Zou nach einem Samurai fahndete, hat das Land in Schutt und Asche gelegt. Entgegen ihrer Beteuerungen hatten die Minks den Samurai tatsächlich bei sich versteckt. Da sie mit dem Kouzuki-Klan aus Wa no Kuni verbrüdert sind, nahmen sie lieber die Zerstörung ihres Landes in Kauf als ihren Freund zu verraten. Die Strohhut-Band ist zutiefst bewegt. Indessen wird das Geheimnis um Sanjis Herkunft gelüftet, während große Umwälzungen ihre Schatten vorauswerfen. (Quelle: Zusammenfassung aus One Piece 82)

Ein Hinweis auf Unicon

Das war keine schlechte Überraschung am Ende von One Piece 81, als die beiden Samurai aus Wa no Kuni bei den Minks auftauchten, und sich alle vor den zwei Kriegern verneigen. Wohl alle LeserInnen des Bandes haben mit einer komplett anderen Reaktion gerechnet, war doch ein Samurai aus Wa no Kuni der Grund, warum die „100 Bestien“-Piraten das Land überfielen. Der Nebel-Ninja Raizo wurde offenbar von den Minks versteckt und Kinemon ist heilfroh, dass er wohlauf ist. In Raizos Versteck ist nicht nur die Wiedersehensfreude riesengroß, sondern auch die Erstauntheit von Ruffy und seinen Mitgliedern als sie ein Porneglyph entdecken. Es beinhaltet einen Hinweis auf die Insel Unicon, auf der das One Piece versteckt sein soll. Dieser Road-Porneglyph ist einer von vier, die die genaue Position von Unicon lüften. Zwei weitere sind im Besitz der Yonkos Kaido und Big Mom. Wo der vierte und letzte zu finden ist, weiß offenbar niemand. Und somit ist klar, wohin die nächste Reise der Strohhüte geht: zu Big Mom. Nicht nur, dass Ruffy seinen heißgeliebten Koch retten will, er hat zudem die Chance einen weiteren Hinweis auf die Insel Unicon zu finden. Auf geht’s!

One Piece 82 Test-Fazit

Im letzten Band wurde das nächste große Kapitel von Eiichiro Odas Piratensaga aufgeschlagen. One Piece 82 führt die neue Geschichte fort, doch noch ist es schwer zu erahnen, wohin die Reise geht, doch scheint es ein überaus wichtiger Abschnitt auf Ruffys Weg zum König der Piraten zu sein.

Mit den unterhaltsamen Fanpostseiten, Kapitel-Artworks, Backgroundinfos am Beginn des Bandes und einer guten Lokalisierung stimmt auch das Drumherum, weshalb ich One Piece Band 82 nur empfehlen kann.

Wertung: 8.5 Pixel

für One Piece 82-Test: Hinweis auf Unicon
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE