Kein Starfield, kein Redfall: Was erwartet die Xbox noch im Jahr 2022?

von Mandi 16.05.2022

Letzte Woche wurde angekündigt, dass Starfield und Redfall verschoben wurden. Die Studios haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht!

Eh verständlich, aber…

Die beiden größten Xbox Serie-Exklusivtitel für 2022 sind nun einfach ins Jahr 2023 gerutscht. Diese Games hätten eigentlich die Stars für das Line-up des Jahres 2022 sein sollen. Redfall, der Open-World-Koop-Shooter von Arkane Studios, hätte diesen Sommer kommen sollen. Das Game wird euch in eine fremdartige Welt verfrachten und euch dort auf Vampirjagd gehen lassen.  Wer es aber Sci-Fi-artiger mag, für den gibt es ebenfalls ein Spiel. Starfield, das neue Science-Fiction-RPG von Bethesda Game Studios, hätte am 11.11.2022 kommen sollen. Die Macher von The Elder Scrolls: Oblivion und natürlich The Elder Scrolls: Skyrim meinten schon mal, es gäbe nichts Neues zum neuen The Elder Scrolls-Teil, solange Starfield noch nicht fertig sei.

Nun werden wohl beide Titel in der ersten Jahreshälfte 2023 erscheinen. Als Grund wird angegeben, dass sichergestellt wird, dass „wir die besten Versionen davon erhalten werden“. Das ist natürlich verständlich, wir würden sehr gerne ein fertiges Spiel in Händen halten. Aber für The Elder Scrolls-Fans ist das ein herber Schlag, heißt das doch, dass wir erst in der zweiten Jahreshälfte 2023 mal wieder etwas von einem TES 6 hören werden. Nach den Release-Shitstorms, die No Man’s Sky (mittlerweile längst revidiert), Diablo Immortal (derzeit noch nicht mal erhältlich!) und Cyberpunk 2077 (auf einem guten Weg) heimgesucht haben, ist es verständlich, dass sich das kein Studio antun möchte.

Starfield

Was heißt das jetzt für die Xbox?

Natürlich, Microsoft hat für PC und Xbox-Konsolen den Game Pass – gar keine Frage. Das ist ein super Angebot, und ihr habt Zugriff auf jede Menge Spiele, die in diesem Abonnement enthalten sind. Allerdings täuscht das trotz Day One-Zugriffen bei so manch aktuellsten Games nicht darüber hinweg, dass Xbox-Spieler:innen 2022 wohl keine großen Titel mehr erwarten. Microsoft hat einige Titel angekündigt, wie etwa Fable 4, State of Decay 3, Avowed, Everwild oder Perfect Dark, aber für diese Games dürfte es noch eindeutig zu früh sein. Möglicherweise werden die entstandene Lücke Titel wie Forza Motorsport oder Senua’s Saga: Hellblade 2 füllen. Aber so richtig knallen wird’s da wohl nicht, das heißt, wir müssen auf die E3 2022 warten.

Denn am 12. Juni ist der Xbox + Bethesda Games Showcase angekündigt. Da werden wir bestimmt mehr über die Pläne für das restliche Jahr erfahren. Bekannt sind zumindest STALKER 2: Heart of Chernobyl, Saints Row, Gotham Knights und Hogwarts Legacy. Bei Sonys PS5-Konsole werden für 2022 God of War Ragnarok und Forspoken, das ehemalige Project Athia, erwartet. Aber gut: Von all dem lässt sich höchstwahrscheinlich ableiten, dass 2023 ein Vorzeige-Jahr für die Xbox sein wird. Denn dann kommen nicht nur die beiden lang ersehnten Titel Redfall und Starfield, sondern auch die nächsten Kracher. Bei der immer noch anhaltenden Chipkrise ist es auch verständlich, dass sich Teams noch mehr Zeit zur Entwicklung gönnen. Aber gut, wir können nichts weiter tun, als abzuwarten!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments