Jabra Elite 85t Test: Gruselig gutes Noise Cancelling

von Mandi 18.02.2021

Mit den Jabra Elite 85t Earbuds kommen richtig gute True Wireless-Ohrhörer mit Active Noise Cancelling. Lest hier das Review zu den Teilen!

Über die Jabra Elite 85t

Auf der offiziellen Website von Jabra merkt man rasch, dass die Jabra Elite 85t zur absoluten Oberklasse des Herstellers gehören. Die Earbuds versprechen bis zu 5,5 Stunden Akkulaufzeit pro Ladung, und das mitgelieferte Case kann sie bis zu vier Mal aufladen. Weiters gibt es eine aktive Umgebungsgeräuschunterdrückung, was euch von der Außenwelt akustisch ziemlich abschirmen kann. Ihr steht die HearThrough-Funktion zur Seite, dank der ihr trotz eingestöpselter Earbuds dennoch alles hört und mitbekommt.

Die Kopfhörer besitzen ein halboffenes Design mit Öffnungen zum Druckausgleich. Sie verhindern einen Druckaufbau im Ohr und somit ein ungutes Gefühl beim Tragen. Für die perfekte Passform gibt es drei verschiedene Größen der oval geformten EarGels. Die mittlere Größe ist vorinstalliert, ihr könnt also eine „Nummer“ kleiner oder größer wählen. Damit nicht genug, die Jabra Elite 85t bieten noch mehr – dank der Sound+ App stehen euch noch weitere Möglichkeiten wie etwa die Find My Jabra-Funktion oder auch die MyFit-Funktion offen.

Installation und Aktualisierung

Beim ersten Inbetriebnehmen der Jabra Elite 85t wurde mir nahegelegt, die Sound+ App herunterzuladen. Gesagt, getan – und die weiter Konfiguration der Kopfhörer ging so gut wie automatisch. Nach dem Aktualisieren der Firmware, die ein paar Minuten in Anspruch nahm, konnte ich mit der aktuellsten Software 1.38.0 (1033) loslegen. Übrigens können die Earbuds auch andere Sprachen als nur Englisch, einen Download später sprechen die Kopfhörer also auch in Deutsch zu euch.

Die Sound+ App ist brutal gut darin, euch die empfohlenen Einstellungen zu präsentieren. So lassen sich auf Knopfdruck die Intensität des Active Noise Cancelling, aber auch jene der HearThrough-Funktion auswählen. Drückt ihr den physischen Knopf auf eurem linken Ohrhörer, könnt ihr zwischen den von euch vorkonfigurierten Modi umschalten. Das geht rasch und ohne Probleme, und die App überzeugt auf ganzer Linie. Auf Wunsch könnt ihr Weißrauschen, Naturgeräusche, Regentropfen, einer simulierten Café-Umgebung und noch mehr lauschen. Benötigt ihr eine solche Unterstützung bei kreativer Arbeit, machen das die Jabra Elite 85t richtig gut.

Die Klangqualität der Jabra Elite 85t

Beginnen wir zunächst mit den Noise Cancelling-Qualitäten. Auf höchster Stufe eingestellt konnte ich persönlich auch nach stundenlangem Nutzen der Jabra Elite 85t keine Nebenerscheinungen feststellen. Das halboffene Design verhindert also tatsächlich, dass sich im Ohr ein Druck aufstaut und sich das auf euch auswirkt. Nicht nur das, wenn ihr das Active Noise Cancelling ganz hoch stellt, hört ihr plötzlich auch kaum mehr etwas von einem Film, der gerade im selben Raum gespielt wird. Auch Spielgeräusche von meinem iPad Pro in der Hand wurden gekonnt herausgefiltert, was beim ersten Mal (und auch sonst) sehr unheimlich ist.

So gut funktioniert die Geräuschunterdrückung, aber die HearThrough-Funktion steht ihr in nichts nach. Wo andere, günstige Konkurrenten Stimmen verzerren und teils blechern darstellen, können die Jabra Elite 85t so richtig glänzen. Der Klang, den die Earbuds durchspeisen, ist so natürlich, wie es nur geht. Wenn ihr die Kopfhörer dann probeweise mal im abgeschalteten Zustand in den Ohren habt, so wird es krass ersichtlich, welche Leistung hinter diesen Modi steckt. Kombiniert ihr die Geräuschunterdrückung mit den Sound+ Regentropfensounds oder eigener Musik, so bekommt ihr von eurer Umgebung (wenn ihr das wollt) nichts mehr mit.

Über Musik und Laufzeit

Allgemein kann ich den Jabra Elite 85t einen guten Klang attestieren. Egal, was ihr hört, die Klangbühne ist ausgeglichen und angenehm. Einzig und allein bei den Bässen scheint es ein wenig dünn zu werden, was aber der Bauform geschuldet ist. Die Jabra MySound-Funktion passt den Klang an euer Gehör an, das haben etwa auch schon die Soundcore Liberty Air 2 Pro (hier geht es zum Review) gemacht. Ähnlich wie auch beim Soundcore-Produkt müsst ihr pro Ohr Geräusche in verschieden Frequenzen hören, und wenn ihr diese bemerkt, auf einen Knopf tippen.

Das Frequenzvolumen der Kopfhörer wird dann an euer jeweiliges Gehörniveau angepasst. Grundsätzlich klingen die Jabra Elite 85t aber gut genug, um sich nicht ewig mit Equalizern auseinandersetzen zu müssen. Wollt ihr dies aber unbedingt, so bietet euch die Sound+ App diese Möglichkeit selbstverständlich. Was die Akkulaufzeit angeht, so halten die Kopfhörer das, was der Hersteller verspricht. Fünf Stunden sind auch mit aktiviertem Active Noise Cancelling immer drin, und ohne werden es schon mal sechs. Das Laden geht reibungslos vonstatten: 15 Minuten Ladezeit bringen zwei Stunden Laufzeit, etwa 90 Minuten einen vollen Akku. Das Case lässt sich auch induktiv laden!

Die Haptik der Jabra Elite 85t 

Auch, wenn die halboffene Bauweise wie ein Kompromiss wirkt, ist die Wahrheit doch ein wenig differenzierter. Eine offene Bauweise, die gar nicht ins Ohr ragt (ein gutes Beispiel dafür sind die Huawei FreeBuds Studio), hat Nachteile bei der Umgebungsgeräuschunterdrückung. Klar: Wenn man das Ohr nicht abdichtet, kommt einfach mehr Schall durch. Dem gegenübergestellt sind komplett abdichtende In-Ear-Kopfhörer, die zwar bessere Umgebungsgeräuschreduktion erwirken und auch bei Fitness und Sport besser in den Ohren bleiben, deswegen aber oft bei längeren Tragezeiten für Unwohlsein und Druck im Ohr sorgen.

Somit ist die halboffene Bauweise dieser Earbuds gar nicht so recht ein Kompromiss, denn man gewinnt irgendwie bei beiden Punkten. Die Jabra Elite 85t lassen sich problemlos auch länger tragen, ohne dass es zu Druckschmerz oder Unwohlsein wegen des Tragens kommt. Auf die Kombination mit der überlegenen Umgebungsgeräuschreduktion kann Jabra stolz sein! Die Knöpfe auf den Earbuds bewirken, dass ihr zwar an euren Ohren herumdrücken müsst, aber durch die Passform geht der Druck nicht ins Ohr. Eure Tastendrucke klingen daher nicht komisch, und ihr drückt auch keine Luft im Ohr herum – das ist gut gelöst!

Die technischen Daten

An dieser Stelle sei nochmal zusammengefasst, was die Jabra Elite 85t so alles bieten. Jabra verwendet drei Mikrofone in jedem Kopfhörer, um die Umgebungsgeräuschunterdrückung so qualitativ hochwertig wie nur möglich zu halten. Diese helfen auch bei der Freisprecheinrichtung, wenn ihr etwa bei windigen Verhältnissen telefoniert. Eure Stimme wird bei Calls gut erkannt und äußere Einflüsse werden (ihr ahnt es bereits) so gut es geht ignoriert. Weiters sind 12 mm große Lautsprecher in den Earbuds verbaut, und robuste Materialien kommen zum Einsatz.

Die Earbuds sind nach der Schutzart IPX4 gegen das Eindringen von Spritzwasser geschützt. Schwimmen solltet ihr also nicht gehen mit den Jabra Elite 85t – aber bei einem Regenguss oder sonstigen nassen Überraschungen seid ihr auf der sicheren Seite. Zudem bietet Jabra eine zweijährige Garantie, wenn ihr euer Produkt via der Sound+ App registriert. Dank Bluetooth 5.1 können die Earbuds auch mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden werden. Das Ladecase der Kopfhörer wird mit USB-C wieder aufgeladen und bietet bis zu vier volle Aufladungen für eure Earbuds.

Fazit: Den Preis durchaus wert

Man merkt früh, dass die aktive Geräuschunterdrückung das neue Gold für neue Earbuds ist. So gut wie jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, versucht sein Glück mit ANC. Allerdings gibt es nur wenige, die dabei alles richtig machen – mal geht der Transparenzmodus daneben, mal sorgt die Geräuschunterdrückung für Unwohlsein, und anderswo ist die Klangqualität einfach nicht gut genug. Jabra hat allerdings dafür gesorgt, dass es keine nennenswerten Schwächen gibt. Dazu ist die Sound+ App simpel gehalten und bietet Musikvoreinstellungen, diverse Geräuschkulissen, einen Equalizer sowie mehrstufige ANC-Einstellungen für eure Jabra Elite 85t.

Man kann es nicht oft genug sagen: Wenn man sich erst einmal an eine gut funktionierende Umgebungsgeräuschunterdrückung gewöhnt hat, ist es schwer, wieder ohne sie klarzukommen. Dass der HearThrough-Modus bei diesen Earbuds fast schon perfekt funktioniert und auch der Klang abgesehen vom Basslevel klasse ist, zeigt, wie ernst es Jabra mit diesem Produkt meint. 230 Euro sind viel Geld, schon klar, aber diese Earbuds sind alltagstauglich und machen ihre Sache äußerst gut. Schon alleine die Option von simuliertem Weißrauschen ist eine tolle Idee –  die Jabra Elite 85t bekommen hiermit meine uneingeschränkte Empfehlung!

9.5

Wertung: 9.5 Pixel

für Jabra Elite 85t Test: Gruselig gutes Noise Cancelling von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments