Anker Soundcore Liberty Air 2 Pro Test: Tolles ANC, guter Preis

von Mandi 24.01.2021

Die Anker-Tochter Soundcore startet mit den Liberty Air 2 Pro einen Angriff auf das ANC-Establishment. Was die smarten Ohrhörer können, lest ihr im Review! Hier geht es zur offiziellen Website der Kopfhörer.

Über die Soundcore Liberty Air 2 Pro

Die beiden Earbuds kommen mit der zugehörigen Soundcore-App für euer Smartphone. Darin könnt ihr etwa euer Lieblingsszenario auswählen, in eure Musik eintauchen und die Soundqualität genießen. Weiters gibt es dank HearID-Technologie eine Feinabstimmung für euer eigenes Gehör. Die Konfiguration diesbezüglich dauert gerade mal zwei Minuten, und so bekommt ihr dank der App ein eigenes Profil. Dieses ist ideal auf euch und euer Gehör abgestimmt – wenn euch das zu viel des Guten ist, könnt ihr auch dank 22 voreingestellter Klangprofilen einen passenden EQ auswählen.

Damit nicht genug, die Soundcore Liberty Air 2 Pro bieten laut Herstellerinformation sieben Stunden lang Wiedergabezeit. Dank der clever gelösten Ladehülle soll die Akkulaufzeit insgesamt auf bis zu 26 Stunden anwachsen. Sechs Mikrofone sorgen für eine optimale Geräuschunterdrückung und dafür, dass die Geräte immer genau wissen, was rund um euch los ist. So können die Soundcore Liberty Air 2 Pro nicht nur für den Mediengenuss, sondern ohne Weiteres auch für Telefongespräche verwendet werden. Vier Farben gibt es, nämlich Onyx, Titanweiß, Saphirblau und Rosenquarz, und alle sehen top aus. All dies für 130-Euro-Earbuds – wie schlagen sie sich wirklich?

Der erste Eindruck der Earbuds

Die Soundcore Liberty Air 2 Pro kommen in einem kleinen quadratischen Case zu euch. Dessen Hülle ist angenehm gummiert und deshalb auch kaum rutschig, drei weiße LED-Leuchten an der Front zeigen euch den aktuellen Ladestatus an. Die Front lässt sich kinderleicht nach oben wegschieben, und so gibt das Case die beiden Earbuds frei. Sie sind schon im Case mit L und R beschriftet, und dank Magneten liegen beide Buds immer genau auf ihren Ladepins. Auch das Herausnehmen der beiden Ohrhörer gestaltet sich als einfach, da es Aussparungen für eure Finger gibt.

In der Verpackung findet ihr übrigens acht verschiedene Größen für die Aufsätze eurer Soundcore Liberty Air 2 Pro. Das ist nicht nur gut mitgedacht, sondern auch immens praktisch: Da die Qualität der Umgebungsgeräuschunterdrückung davon abhängt, wie gut so ein Earbud in eurem Ohr sitzt, ist das wirklich toll gelöst. Ihr müsst nur die richtige Größe für eure Ohren finden, das spürt man aber schnell und das habt ihr aber nach wenigen Minuten raus. In den Ohren eingesetzt fühlt man sich sehr wohl, wenn euch In-Ear-Kopfhörer gefallen. Für alle, die noch nie solche Earbuds in den Ohren hatten, ist es klarerweise gewöhnungsbedürftig, aber bestimmt nicht unangenehm.

Die Soundcore-App

Gleich vorweg: Die Soundcore Liberty Air 2 Pro sind am allerbesten, wenn ihr sie gemeinsam mit der Soundcore-App verwendet. Das wird auch schnell klar, denn die App (v2.5.1) ist äußerst übersichtlich aufgebaut. Schnell ist die Verbindung hergestellt, und ihr könnt euch dann in drei Seiten mit eurem Gerät auseinandersetzen. Hear ID bietet euch die weiter oben genannte Option, die Earbuds an euer eigenes Gehör anzupassen und den dazugehörigen Test durchzuführen. Auch den Equalizer der Soundcore-App findet ihr in der ersten Seite.

Weiters könnt ihr in der App definieren, welcher Umgebungsgeräusch-Modus gerade aktiv ist. Das lässt sich übrigens auch über das Halten eines Earbuds umstellen: Ein Marimba-Ton bedeutet, dass ANC nicht aktiv ist. Ein Bambus-Ton schaltet die Geräuschunterdrückung ein, und ein Zweiklang bedeutet den Transparenzmodus, der auch im Straßenverkehr mehr als nur zu empfehlen ist. Ebenfalls auf Seite drei könnt ihr dann die Steuerung eurer Soundcore Liberty Air 2 Pro konfigurieren. Durch Doppeltippen auf den linken Earbud kann etwas anderes passieren, als wenn ihr etwa den rechten doppeltippt oder zwei Sekunden lang haltet.

In der Praxis

Die Verbindung zum Smartphone läuft stabil über Bluetooth 5.0 mit bis zu zehn Metern Reichweite. HearID machte sich ebenso sehr gut: Im Vergleich zum bereits überzeugenden Soundcore-Signature-Sound bekamen wir mit der sogenannten HearID nochmals mehr Qualität auf die Ohren. Hier hängt das alles aber wieder schwer davon ab, wie gut die Silikonaufsätze der Earbuds in eure Ohren passen. Hier heißt es also probieren, probieren, probieren – das Klangerlebnis passt definitiv. Was die Akkulaufzeit angeht: Sieben Stunden gehen sich nicht ganz aus, aber mehr als sechs schaffen die Soundcore Liberty Air 2 Pro mit einer Ladung definitiv.

Der Tragekomfort passt, das Klangerlebnis ist sehr gut, und dank IPX4 sind die Stöpsel zudem gegen Spritzwasser geschützt. Nicht nur die Earbuds selbst, auch das Case schlägt sich im Alltag hervorragend – der Öffnungsmechanismus macht auch nach dem x-ten Mal noch Spaß. Wenn ihr die Soundcore Liberty Air 2 Pro einmal auf euch eingestellt und angepasst habt, könnt ihr sowohl mit als auch ohne Soundcore-App problemlos entweder Musik hören oder eure Umgebung ausblenden. Das Active Noise Cancelling funktioniert extrem gut, und auch der Transparenzmodus macht seine Sache ordentlich. Stimmen klingen natürlich und nicht blechern, das passt gut!

Kleine Anregungen

Trotz aller Lorbeeren ist bei den Soundcore Liberty Air 2 Pro nicht alles Gold, was glänzt. Für eine noch höhere Wertung sind mir zwei, drei Dinge aufgefallen, die manche stören können und anderen wiederum egal sind. Punkt eins ist, dass man für eine Steuerung am Gerät direkt auf die Buds doppeltippen muss. Das ist etwas unangenehm, denn da die Ohrstöpsel gut sitzen, hört ihr das Tippen direkt im Ohr – zu sanft, und die Eingabe wird nicht erkannt, zu fest, und ihr hämmert euch selbst ins  Trommelfell. Hier wäre eine Steuerung über die Stängel sehr wünschenswert, finde ich.

Genauso verhält es sich mit dem Halten von etwa zwei Sekunden: Das ist unnatürlich lang und auch nicht wirklich diskret. Hier wäre es anzudenken, vielleicht zwischen einmal, zweimal und dreimal Tippen zu unterscheiden. Dass man beim Umschalten zwischen den Geräuschunterdrückungsmodi erst selbst lernen muss, welcher Ton wofür steht, ist bestenfalls als „naja“ einzsutufen. Zu guter Letzt hat mir Siri den Nerv geraubt: Wenn ich den Sprachassistenten durch langes Halten des rechten Earbuds aktivierte, war der Aktivierungston immer ziemlich laut (60 %?), selbst, wenn ich das Smartphone schon extrem leise gedreht hatte. Das tut im Ohr weh und muss nicht sein!

Soundcore Liberty Air 2 Pro: Das Fazit

Was gibt es über die Soundcore Liberty Air 2 Pro zu wissen? Sie kosten 130 Euro, halten tatsächlich über sechs Stunden pro Ladung durch und sehen im Alltag ziemlich cool aus. Nicht nur das, die hochwertig verarbeiteten In-Ear-Hörer bieten tollen Sound, und die Umgebungsgeräuschunterdrückung (ANC) leistet ganze Arbeit! Sowohl Active Noise Cancelling als auch der Transparenzmodus sind toll gelungen. Die gut gemachte Soundcore-App macht es euch leicht, alles aus den Earbuds herauszuholen. Ein weiterer Pluspunkt ist der Hörtest zur individuellen Konfiguration, den es woanders so nicht gibt.

Was es hier allerdings nicht gibt, ist die Möglichkeit, die Passform der Silikonaufsätze via App zu testen. Da seid ihr eurem eigenen Tragegefühl überlassen, und auch mit der Steuerung der Buds via direktem Doppeltippen und 2-Sekunden-Halten bin ich nicht ganz glücklich. Dass der Sprachassistent eures Smartphones standardmäßig immer ziemlich laut ins Ohr brüllt, macht das Verwenden von Siri nicht zum Spaß. Dennoch: Wer sich die Soundcore Liberty Air 2 Pro zum Ausblenden seiner Umgebung, zum absoluten Genuss von Musik und Medien wie auch für gelegentliche Trainingseinheiten holt, macht mit diesem Preis-Leistungs-Wunder absolut nichts falsch. 

Wertung: 9.0 Pixel

für Anker Soundcore Liberty Air 2 Pro Test: Tolles ANC, guter Preis von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
chief-vienna

hab die Air2 Pro seit einigen Tagen selbst – muss einen Punkt widersprechen, die Möglichkeit die Passform der Aufsätze zu testen ist im App sehr wohl vorhanden.
grüße

Martin

Was ist dein Eindruck zum ANC? Bei einigen Tests heißt es, dieser sei fast nicht existent, in anderen Tests wird dieser wiederum gelobt.