GravaStar Sirius Pro – Die stylischen Buds im Test

von Michael Neidhart 16.05.2022

Mit den GravaStar Earbuds habe ich neue Freunde gefunden. Nachdem diese Kategorie von Kopfhörern mir zunächst wenig Freude bereitete, habe ich sie dank einiger Tests mit den unterschiedlichsten Varianten inzwischen fest ins Herz geschlossen. Vor allem beim Sport und auf Zugreisen machen sie aufgrund des geringen Platzbedarfs und des tollen Komforts eine echt gute Figur. Wer beim Design auf diesen shabby-chic metal Look steht und generell etwas mit Steam-Punk Optik anfangen kann, findet mit den Sirius Pro im Metal-Design die passenden Begleiter für Alltag, Reisen und Sport. Mehr über die Produkte von GravaStar findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Sirius Pro Sound?

Der Sound kann tatsächlich einiges. Ich habe die verschiedensten Daten durch die GravaStar-Earbuds geleitet und war jedes Mal aufs Neue begeistert. Den ersten Test, den neue Kopfhörer für mich bestehen müssen, ist klassische Musik. Höhen, Tiefen, Mitten, hier können sie in allen Bereichen punkten, oder eben nicht. Die Sirius Pro legen eine gute Performance hin. Auch bei voller Lautstärke bleibt das Klangbild ausgewogen und wirkt an keiner Stelle überladen.

Bei Spielen ist vor allem das Zuordnen im Raum sehr wichtig. Wer einen Shooter spielt, möchte hören, aus welcher Richtung Feinde oder Kugeln auf einen zukommen. Die passende Quelle vorausgesetzt, gelingt es GravaStar auch hier, eine tolle Soundkulisse zu erzeugen. Das die Buds eine einfache Variante des ANC beherrschen hilft natürlich auch. Mit einem Over-Ear Headset aus dem Hause Sennheiser oder Astro können die kleinen Begleiter natürlich nicht mithalten, aber für eine kurzweilige Runde am Smartphone reicht es allemal.

Ausstattung und Coolness-Faktor

Wie es sich für solch leicht martialisch anmutende Technik gehört, kann der geneigte Flaschentrinker das Case gleich auch als Flaschenöffner verwenden. Und damit sie auch wirklich immer dabei sind, liefet GravaStar gleich eine Kette mit, mit der das Case lässig um den Hals gehängt werden kann. Ein nettes kleines Gimmick. Insgesamt ist das Case eine schicke Aufbewahrungsbox und wer es dann zuhause noch gemütlicher haben möchte, bestellt sich die Docking-Station dazu, lästiges Kabelsuchen hat sich dann erledigt.

Im Ohr fühlen sich die Sirius Pro sehr angenehm an. Dank der mitgelieferten Aufsätze in verschiedenen Größen finden sie in nahezu jedem Ohr halt. Wie sooft gilt aber auch hier, wer wirklich kleine Ohren hat, wird auch mit den GravaStar Sirius Pro nicht glücklich, Selbst mit dem kleinsten Aufsatz bleibt ein Gefühl, als könnten die Buds jederzeit rausfallen. Sitzen sie aber erst einmal gut im Ohr entsteht trotz der potenten Technik nie ein unangenehmes Gefühl. Die Buds drücken nicht und werden auch bei längerem Tragen nie schwer. Obendrein wirken sie, zumindest in der metal-look Variante dezent und wenig auffällig.

Mein Fazit zu den Sirius Pro

Ich konnte inzwischen einige In-Ear-Modelle ausprobieren und das unter unterschiedlichsten Gegebenheiten: beim Sport, im Office und generell im Alltag. Die Sirius Pro gehören zu meinen Top-3. Die Performance, das Tragegefühl und das coole Case bilden ein gelungenes Gesamtpaket. Ich mag den Sound und vor allem das Design mit dieser Steam-Punk-Metal-Optik. Dazu heben kleine Extras, wie der eingebaute Flaschenöffner die Sirius Pro aus der Flut an Kopfhörern hervor.

Wertung: 9 Pixel

für GravaStar Sirius Pro – Die stylischen Buds im Test von Michael Neidhart
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments