Fairy Tail Phoenix Priestess Test: Ein feuriges Abenteuer

von Stefan Hohenwarter 01.01.2019

Nachdem ich mit dem Manga vor einiger Zeit aufgehört habe, muss ich gestehen, dass mich nun das Fairy Tail-Fieber wieder gepackt hat – nachdem ich vor kurzem Fairy Tail Box 3 und Box 4 getestet habe, geht es nun mit meinem Fairy Tail Phoenix Priestess Test weiter.

Facts:

  • Genre: Action, Fantasy
  • Publisher: KAZÉ Anime (VIZ Media Switzerland)
  • Release: 26.10.2018

Worum geht’s?

Fairy Tail Phoenix Priestess beginnt mit einer magischen Zeremonie, die plötzlich von einer angreifenden Armee unterbrochen wird. Alle Magier bei diesem Fest werden regelrecht niedergemetzelt – einzig dem jungen Mädchen Eclair gelingt unter dem aufopfernden Einsatz eines Magiers die Flucht, die sie ausgerechnet nach Magnolia in die Arme von – nein, nicht Natsu – Lucy Heartfilia führt.

Sie nimmt die komplett ausgezerrte Eclair mit zu Fairy Tail, doch schnell wird klar, dass das Mädchen zwar für die Hilfe dankbar ist, aber mit Magiern eigentlich nichts zu tun haben will. Dennoch wird jetzt langsam etwas klarer, was ihr eigentlich los ist. Eclair und ihre Magier beschützten den sogenannten Phoenixstein, der in zwei Hälfte geteilt war. Eine konnte Eclair in Sicherheit bringen, während die zweite Hälfte bereits in den Händen der Feinde ist. Wenn es ihnen gelingt, auch noch die zweite Hälfte in ihren Besitz zu bekommen, können sie damit ein mächtiges magisches Wesen heraufbeschwören, dessen Blut sogar Unsterblichkeit verleihen soll. Wird es Natsu und seinen FreundInnen gelingen, das zu verhindern?

Extras

Während sich die Käufer der Limited-Steelcase-Edition unter anderem über einen Plüsch-Happy freuen dürfen, bekommen die KäuferInnen der Blu-ray neben dem Film einen Prologfilm sowie ein kleines Poster spendiert.

Fairy Tail Phoenix Priestess Test-Fazit: Ein feuriges Abenteuer

KAZÉ Deutschland bescherte uns im Herbst letzten Jahres mit Fairy Tail Phoenix Priestess den ersten Film Hiro Mashimas Erfolgsfranchise auf DVD und Blu-ray, nachdem der Film bereits im Rahmen der KAZÉ Anime Night hierzulande im Frühjahr 2018 sein Debüt feierte. Für die Produktion zeichnet, wie auch bei der Serie, das bekannte Studio A-1 Pictures (u.a. Granblue Fantasy, Magi – The Labyrinth of Magic, Blue Exorcist) verantwortlich.

Insofern könnt ihr euch auf den selben Stil bzw. das selbe Niveau wie in der Serie erwarten. Der Film ist komplett von der Serie entkoppelt und beschert euch ein kurzweiliges Abenteuer rund um die namensgebende Phoenix Priesterin. Die bekannten Charaktere, der gute Mix aus Action, Spaß und Story sowie die Möglichkeit den Film auf Deutsch oder im japanischen O-Ton zu sehen, machen Fairy Tail Phoenix Priestess zu einem netten Zusatz für die Fans der Serie.

Wertung: 8.3 Pixel

für Fairy Tail Phoenix Priestess Test: Ein feuriges Abenteuer von Stefan Hohenwarter

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu:
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE