Fairy Tail Box 4 Test: Auf nach Edolas

von Stefan Hohenwarter 29.12.2018

Oracion Seis ist besiegt, doch es dauert nicht lange, bis sich die Wolken über Magnolia sich wieder verdunkeln. Wie es weitergeht, erfahrt ihr in meinem Fairy Tail Box 4 Test.

Facts:

Genre: Action, Anime
Publisher: KAZÉ Anime (VIZ Media Switzerland)
Regie: Noriyuki Abe
Releasetermin: 14. September 2018

Was zuletzt geschah …

Mit der Kraft seiner FreundInnen, die durch seinen Körper zirkuliert, startet Natsu einen alles entscheidenden Angriff auf Zero. Auch das Oberhaupt von Oracion Seis wirft all seine Kraft in eine Attacke, doch Natsu geht siegreich aus dem Duell. Oracion Seis ist endlich besiegt und Nirvana aufgehalten. Zeit zu feiern!

Alle Mitglieder der Gildenallianz begeben sich zur nahe gelegenen Gilde Cat Shelter, um die Wunden zu versorgen und natürlich den Sieg zu feiern. Anstatt einer großen Party wartet allerdings eine Enthüllung, die besonders Wendy hart trifft: Der Gildenmeister von Cat Shelter erklärt der kleinen Himmelsmagierin, dass alle Mitglieder der Gilde nur Trugbilder waren, die er beschworen hat. Er wollte für Wendy eine Gilde erschaffen, in der sie sich geborgen fühlt. Nachdem die magische Waffe Nirvana, die vom Gildenmeister bereits 400 Jahre zuvor erschaffen worden war, endlich besiegt wurde, ist seine Lebensaufgabe erfüllt, womit das Ende von Cat Shelter besiegelt ist. Wendy trauert zwar, wird aber von Fairy Tail mit offenen Armen aufgenommen. Für kurze Zeit ist Feiern angesagt, doch am Himmel braut sich schon neuer Ärger zusammen …

Auf nach Edolas

Mystogan trifft die Drachentöterin Wendy und erzählt ihr, dass sie so schnell wie möglich die Stadt verlassen muss. Die Auslöschung der Stadt Magnolia steht laut seinen Ausführungen unmittelbar bevor. Von Mystogans Botschaft schockiert, läuft Wendy zur Gilde zurück, um  ihre FreundInnen zu warnen, sie kommt jedoch zu spät: Bevor Wendy die Gilde erreicht, verschwindet alles in einem Wirbelwind. Die junge Magierin überlebt diesen Sturm zwar, bleibt aber auf einem nun leeren Platz zurück. Als sie sich auf die Suche nach anderen Überlebenden macht, stolpert sie plötzlich über den völlig verwunderten Natsu. Wieder einmal hat der Feuermagier alles verschlafen, und so klären Wendy, Happy und Carla, die den Wirbelwind auch ohne gröbere Verletzungen überstanden haben, den Salamander auf. Er ist schockiert, dass alle fort sind, und fasst gleich den Entschluss, sie zurückzubringen. Mit der Hilfe Shalulus – sie weiß offenbar, wohin die anderen verschwunden sind – machen sich die übrig gebliebenen Fairy-Tail-MagierInnen auf, um die anderen zu suchen: in die Parallelwelt Edolas.

Extras

  • Digipack im Schuber
  • 1 Tattoo
  • 1 Magnet
  • 16-seitiges Booklet

Fairy Tail Box 4 Test-Fazit

Fairy Tail Box 4 katapultiert uns mit der nächsten großen Geschichte in eine Parallelwelt, in der alles irgendwie vertraut, aber doch anders ist. Ich persönlich bin ein Fan von solchen alternativen Realitäten, in denen Charaktere ganz neue Züge bekommen und so das vertraute Setting etwas aufgefrischt wird. Für manche mag der Ausflug in die Parallelwelt unnötig und künstlich wirken, aber jetzt erfahren wir wenigsten etwas über Happys Herkunft.

Wie schon bei meinem Tests der ersten Box angemerkt, finde ich die Synchronisation sehr gelungen, doch hat diese Qualität auch ihren Preis. Daher kostet eine Box mit rund 25 Folgen rund 50-55 Euro. Für manche erscheint der Preis vielleicht zu hoch, doch ich persönlich finde ihn in Anbetracht der Extras sowie der Synchroqualität in Ordnung. Ich kann es kaum erwarten, die nächsten Folgen zu sehen.

Wertung: 8.5 Pixel

für Fairy Tail Box 4 Test: Auf nach Edolas von Stefan Hohenwarter
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE