Dragonball Z Kai Box 5 Test – Cell, das Monster

von Stefan Hohenwarter 22.02.2017

In Box 4 wurde die Cell-Saga eingeläutet, die in Dragonball Z Kai Box 5 fortgesetzt wird – Cell verfolgt den Plan, die beiden Cyborgs C17 und C18 zu absorbieren, um die perfekte Form zu erhalten. Wird es ihm gelingen?

Dragonball Z Kai Box 5

Facts

Genre: Action, Anime
Publisher: KAZÉ Anime (VIZ Media Switzerland)
Regie: Yasuhiro Nowatari
Releasetermin: 30. September 2016

Was zuletzt geschah …

In der ersten Box von Dragonball Z Kai erlebten wir das Auftauchen der Saiyajins Vegeta und Nappa auf der Erde. Nur durch sehr viele Opfer gelang es der Gruppe Z die Erde zu retten. Um die gefallenen Kämpfer zurück ins Reich der Lebenden zu holen, brechen Krillin, Son Gohan und Bulma in Box 2 und 3 zum Planeten Namek auf, um die Dragonballs der Namekianer für die Wiedererweckung zu nutzen. Sie haben die Rechnung allerdings ohne Freezer und Vegeta gemacht. Die beiden sind nämlich auch hinter den magischen Kugeln her, um sich einen Wunsch zu erfüllen. Es läuft am Ende auf einen Entscheidungskampf zwischen Goku und Freezer hinaus, der zwar zu Freude der Gruppe Z für Goku ausgeht, doch für den Planet Namek bedeutet er das Ende.

In Box 4 wird die Cell-Saga mit dem Auftauchen von C19 und C20 eingeläuetet – der namensgebende Cyborg tritt allerdings erst in der aktuellen Box 5 ins Rampenlicht.

Cell sammelt Kraft

Dr. Gero, der Wissenschaftler der Red Ribbon Armee, aktivierte die von ihm entwickelten Androiden C17 und C18. Die beiden Cyborgs machten Vegeta, Piccolo & Co. das Leben schwer. Doch sie sind nichts im Vergleich zu Cell, einem unheimlichen Wesen aus der Zukunft, das ebenfalls von Dr. Gero erschaffen wurde. Cell verfolgt den Plan, C17 und C18 zu absorbieren, um seine vollkommene Form zu erhalten. Bevor es jedoch soweit ist, muss er Kräfte sammeln, denn aktuell sind Kämpfer der Gruppe Z viel stärker als er. Und so entwickelt sich ein Katz- und Mausspiel. Cell tötet die Menschen einer Stadt nach der anderen und saugt deren Kräfte auf, um den anfänglichen Kraftunterschied zu verringern.

Wenn man sich das Cover von Box 5 ansieht, weiß man auch schon, was in der neuesten Box passiert. Cell absorbiert C17 und verwandelt sich in ein noch stärkeres Monster. Dennoch scheint ihm Vegeta überlegen zu sein. Ob sich das im Verlauf der Box ändert, erfahrt ihr aber am Besten selbst.

Extras

Die KäuferInnen der fünften Box von Dragonball Z Kai dürfen sich auf einen Episoden-Guide, drei Postkarten sowie einen hochwertigen Blu-ray-Pappschuber freuen.

Dragonball Z Kai Box 5 Extras

Quelle: Eigene Abbildung. (Extras)

Synchronisation

Die Synchronisation bleibt ein allgegenwärtiges Thema bei Dragonball Z Kai. Nachdem ich mich nach den ersten vier Boxen langsam an die neuen SprecherInnen gewöhnt habe, musste Dragonball Z: Resurrection F erscheinen … Nachdem ich wieder mal Tommy Morgenstern als Son Goku hörte, stellt es mir nun wieder die Haare auf, wenn ich den neuen Synchronsprecher von Goku höre.

Dragonball Z Kai Box 5-Fazit:

In der fünften Box von Dragonball Z Kai steht die Verwandlung von Cell zu seiner vollständigen Form im Mittelpunkt. Ob er es schafft, findet ihr am Besten selbst heraus.

Wie schon in den vorangegangenen Boxen gefällt mir das Zusammenkürzen auf das Wesentliche sehr gut, da man erstens keine Filler-Episoden über sich ergehen lassen muss und zum anderen trotz der straffen Erzählung allem, auch ohne Vorkenntnisse, gut folgen kann. Die Synchronisation ist und bleibt allerdings ein leidiges Thema.

Mit einem Episodenguide, Postkarten, einem wertigen Sammelschuber und dem Japanischen Originalton stimmt dennoch erneut das Drumherum, womit ich Fans der Neuauflage Dragonball Z Kai Box 5 ans Herz legen kann.

Wertung: 8 Pixel

für Dragonball Z Kai Box 5 Test – Cell, das Monster