Das wandelnde Schloss Limited Collector’s Edition im Test

von Stefan Hohenwarter 10.05.2017

Gute Nachrichten für die Fans von Hayao Miyazakis Das wandelnde Schloss – Universum Anime bescherte dem Studio Ghibli-Klassiker nämlich ein Steelbook-Comeback. Was ich von der Das wandelnde Schloss Limited Collector’s Edition halte, erfahrt ihr in meinem Test.

Das wandelnde Schloss Steelbook

 

Das Steelbook-Comeback

In den letzten Monaten feierten unter anderem schon Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin MononokeKiki’s kleiner Lieferdienst und Mein Nachbar Totoro ein Steelbook-Comeback. Welcher Film als nächstes ein solches Limited Collector’s Edition Comeback erhält, ist bislang noch unklar. Ich rechne aber stark mit Ponyo oder Nausicaä aus dem Tal der Winde.

Plötzlich 90

Der Film katapultiert uns in eine prunkvolle, friedliche Stadt. Wir sehen die junge Hutmacherin Sophie, die im Geschäft ihres verstorbenen Vaters arbeitet. Bei einem Spaziergang durch die Stadt wird sie eines Tages von zwei aufdringlichen Soldaten belästigt. Gut, dass ihr ein hübscher Jüngling, der Zauberer Hauro, zur Hilfe kommt. Mit nur einer Handbewegung bringt er die beiden dazu, von der Hutmacherin abzulassen und wieder ihres gewohnten Weges gehen zu lassen.

Sophie freut sich über die glückliche Fügung des Schicksals, die ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Doch davon weiß die Hutmacherin noch nichts, die sich unsterblich in ihren Retter verliebt hat. Eine eifersüchtige Hexe aus dem Niemandsland belegt sie daraufhin mit einem Fluch, der sie in eine 90-jährige Frau verwandelt. Beschämt über ihr Aussehen verlässt sie ihre Heimatstadt in Richtung Niemandsland, wo sie Bekanntschaft mit einer Vogelscheuche, einem Feuerdämonen und dem namensgebenden wandelnden Schloss macht. Wird Sophie den Fluch, der auf ihren Schultern lastet, brechen können?

Bild und Sound

Die Technik ist aller erste Sahne, da ein gelungener Zeichenstil auf gezielte Computeranimationen treffen. Jeder Charakter, jeder Schauplatz, einfach alles wurde mit sehr viel Liebe zum Detail erstellt, wodurch der Film noch mehr an Tiefgang gewinnt. Das Wichtigste ist hier aber die technische Komponente, denn die Blu-ray serviert den Fans des Films neben eienm HD-Bild auch eine DTS-HD Master Audio 6.1 Tonspur in der deutschen und japanischen Sprachfassung.

Das wandelnde Schloss Limited Collector’s Edition Extras:

  • Die Entstehung der Filmmusik
  • Hayao Miyazaki zu Besuch bei Pixar
  • Interview mit Diana Wynne (Autorin)
  • Interview mit Pete Docter (Synchronregisseur der englischen Fassung)
  • Japanische Original-TV-Spots
  • Reportage zu den Computeranimationen
  • Storyboards zum kompletten Film
  • Studio Ghibli Trailershow
  • Exklusive Sammlermünze

Das wandelnde Schloss Limited Collector's Edition

 

Testfazit

Falls ihr Animes liebt und diesen Film noch nicht kennt, so ist die das Das wandelnde Schloss Limited Collector’s Edition die perfekte Gelegenheit diese Bildungslücke zu schließen. Die BesitzerInnen der Studio-Ghibli-Blu-ray-Collection-Fassung des Film hingegen sollten sich gut überlegen, ob sie sich die neue Limited Collector’s Edition des Films besorgen sollten, denn außer der Metall-Hülle und einer Sammlermünze, hat das Re-Release keine weiteren Extras zu bieten.

Das wandelnde Schloss ist meiner Meinung nach einer der besten Animes von Großmeister Hayao Miyazaki. Neben Prinzessin Mononoke und Chihiros Reise ins Zauberland gehört Das wandelnde Schloss zu meine drei Lieblingsfilmen von Studio Ghibli. Mir gefällt es einfach, dass es Miyazaki schafft, einen Kinderfilm, einen Anti-Kriegsfilm, ein Märchen sowie jede Menge Fantasie und Romantik in einem Werk zu vereinen.

Wertung: 9 Pixel

für Das wandelnde Schloss Limited Collector’s Edition im Test
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE