Sennheiser CX 400BT TW Test: Überzeugen die Earbuds im Praxistest?

von Michi Haid 03.10.2020

Vor rund einem Monat erschienen die CX 400 BT True Wireless Earbuds im Handel – wir haben nun rund einen Monat mit den In-ears verbracht und verraten euch in unserem Sennheiser CX 400BT TW Test, ob die kompakten Begleiter halten, was sie versprechen.

Lieferumfang und Daten

    • CX 400BT True Wireless Ohrhörer
    • Ohradapter-Sets aus Silikon (XS, S, M, L)
    • Ladebox
    • USB-C Kabel
    • Kurzanleitung & Sicherheitshinweis

Unboxing und Aktivierung

Nach dem Öffnen der formschönen Verpackung erwartet mich als erstes die fünfseitige, beidseitig bedruckte, Bedienungsanleitung, welche in 19 Sprachen vorliegt. In derselben Abteilung befinden sich drei verschieden Ohradapter (Größe XS, S und L). Unterhalb dieser liegt der Sicherheitshinweis. Die zweite Hälfte der Verpackung präsentiert die Ladebox, welche die beiden Earbuds beinhaltet. Auf den Earbuds befinden sich bereits die vorinstallierten Ohradapter der Größe M.

Zur Aktivierung der Ohrhörer werden diese in die Ladebox gesteckt. Die Ladebox wird dann per USB-Kabel mit einer Stromquelle verbunden. Zum Einsetzen ins Ohr habt ihr die Auswahl aus vier verschiedenen Größen für den Ohradapter (XS, S, M, L). Da die Sennheiser CX 400BT TW über keine aktive Geräuschunterdrückung verfügen, wählt für euch die Ohradapter, die eine gute Abdichtung sicherstellen, um die bestmögliche Klangqualität genießen zu können. Danach dreht ihr die Hörer in die Ohren, bis sie sicher und angenehm sitzen. Nun werden sie mit dem Smartphone gekoppelt. Das Pairing aktiviert sich sofort automatisch, allerdings könnt ihr den Paarungsmodus auch per Hand aktivieren, indem ihr Touch-Bedienfläche drei Sekunden lang gedrückt haltet. Eine angenehme Stimme klärt euch dann auf Englisch auf, dass das „pairing completed and successfull“ ist. Wer mehr auf die Einstellungen der Ohrhörer einwirken und die Touch-Bedienflächen neu arrangieren will, der sollte sich dich die Sennheiser Smart Control-App herunterladen. Dabei wird von der App der Zugriff auf den Standort verlangt. Wer mit der Benützung der CX 400BT TW fertig ist, trennt diese von der Bluetooth-Quelle, nach 15 Minuten Inaktivität schalten sich diese aus.

Quelle & Copyright: Sennheiser

Bedienung & Sound

Die Bedienung der Touch-Bedienflächen gestaltet sich recht simpel. Auch wenn man sich quasi blind an den Kopfhörer fasst, kommt man sehr schnell damit zurecht und es gibt keinerlei Probleme. Es gibt Funktionen für ein- (Lied stoppen) und zweimal (Lieder weiterschalten) drücken und noch eine dritte Möglichkeit, wenn man die Bedienoberfläche gedrückt hält, hierbei wird dann die Lautstärke verändert.

Um das volle Klangerlebnis der Kopfhörer abzurufen, habe ich mir einige Musikgenres zu Ohren geführt. Ich sprang von Eminem zu Jeremy Loops, weiter zu Gigi D‘Agostino, The Who und dann zu Disturbed. Zum Abschluss genoss ich das deutschsprachige Intro von Shadow Man, für mich mit Abstand das beste Intro eines Computerspiels. Egal was ich mir anhörte, das Klangerlebnis war jedes Mal überzeugend. Die tiefen Töne wummern aus den Kopfhörern und kommen breit her, in der Mitte herrscht wunderbare Klarheit und die hohen Töne zeigen sich detailliert. Mit dem vorhandenen Equalizer kann man sein Klangerlebnis noch individuell auf die eigenen Vorlieben einstellen. Dies funktioniert einfach und schnell über die App.

Quelle & Copyright: Sennheiser

Pay you, Pay me!

Da es von Sennheiser bereits die MOMENTUM True Wireless 2 (hier geht’s zu unserem Test) gibt, die preislich 100 Euro über den CX 400BT True Wireless Earbuds angesiedelt sind, stellt sich die Frage, wo die großen Unterschiede zwischen den beiden Kopfhörern sind. Die MOMENTUM True Wireless 2 verfügen über ANC, Transparent Hearing, Smart Pause, einem Spritzwasserschutz, sowie 28 Stunden Akkulaufzeit, 8 Stunden länger als bei den CX400 BT True Wireless. Diese habe insgesamt 20 Stunden Akkulaufzeit, wobei 7 Stunden für die Kopfhörer alleine sind, die restlichen 13 Stunden kommen durch die Ladebox dazu. Preislich sind die CX400 BT TW also ein gutes Stück billiger, für das gleiche Klangerlebnis, da bei beiden die dynamischen 7-mm-Treibern mit Equalizer eingebaut sind.

Sennheiser CX400 BT TW Test-Fazit

Die CX400 BT True Wireless sind Sennheisers gelungener Coup den hohen Standard der MOMENTUM True Wireless 2, um 100 Euro günstiger auf den Markt zu werfen. Wer auf ANC und Schweiß- und Wasserschutz, sowie 8 Stunden mehr Akkulaufzeit verzichten kann, der ist mit den CX400 B True Wireless, um 199€, meiner Meinung nach sehr gut beraten. Die Akkulaufzeit der beträgt 7 Stunden und wird mit der Ladebox auf insgesamt 20 Stunden erhöht. Das Klangerlebnis ist in allen seinen unterschiedlichen Facetten ein Traum und die Touch-Bedienoberfläche funktioniert sehr gut und ist zudem intuitiv zu bedienen. Mit den CX400 BT TW bekommt jede Personen einen Satz heiße Ohren und muss dafür nicht extra tief in die Tasche greifen. Wer allerdings auf ANC besteht, der ist wahrscheinlich bei Konkurrenzprodukten im ähnlichen Preissegment etwas besser aufgehoben.

Wertung: 8.8 Pixel

für Sennheiser CX 400BT TW Test: Überzeugen die Earbuds im Praxistest? von Michi Haid
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments