Rückblick: Was geschah in Lupin Staffel 1?

von Stefan Hohenwarter 06.06.2021

In wenigen Tagen geht es mit dem Meisterdieb Lupin (großartig gespielt von Omar Sy) in die nächste Runde, doch bevor es losgeht, werfen wir nochmals gemeinsam einen Blick zurück auf Lupin Staffel 1.

Was geschah in Staffel 1?

Inspiriert von den Abenteuern Arsène Lupins beschließt der Meisterdieb Assane Diop, seinen Vater zu rächen, dem von einer reichen Familie großes Unrecht zugefügt wurde. Sein Vater wurde zu Unrecht beschuldigt ein Schmuckstück entwendet zu haben. Er machte danach offenbar einen Deal im Gefängnis, in dem er ein falsches Geständnis unterschreibt. Darauf hin erhängte er sich in seiner Zelle. Jahre später versucht Assane das Verbrechen von damals aufzuklären und merkt trotz seines Scharfsinnes schnell, dass seine FeindInnen mit allen Wassern gewaschen sind. Am Ende der ersten Staffel wird Assanes Sohn entführt. Wird es dem Meisterdieb gelingen, seinen Sohn zu retten und die wahren Schuldigen dingfest zu machen?

Diese Zusammenfassung war euch zu langweilig? Dann könnte euch die folgende Zusammenfassung mit dem zuckersüßen Hund J’accuse aus der Serie besser gefallen. Viel Spaß damit!

Lupin Staffel 2 Start

Wie eingangs erwähnt, startet die zweite Staffel am 11. Juni dieses Jahres. Weitere Informationen sowie die erste Staffel findet ihr auf der offiziellen Netflix-Übersichtsseite.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments