Rio 2 (3D-Blu-ray) im Test

von Stefan Hohenwarter 10.08.2014

Blu und Jewel sind zurück! Dieses Mal geht es für die beiden Spix-Aras von der Hauptstadt Brasiliens in die Heimat ihrer Vorfahren: den Dschungel. Was ich vom Comeback des knallig bunten Animationsstreifens halte, erfahrt ihr in meinem Testbericht.

Rio2_3D

Facts

Genre: Komödie/Animation
Publisher: 20th Century Fox Home Entertainment
Regie: Carlos Saldanha
Releasetermin: 1. August 2014

Regie aus Brasilien

Als Regisseur holte sich 20th Century Fox erneut den brasilianischen Filmemacher Carlos Saldanha ins Boot, der bereits bei Rio im Regiestuhl Platz nahm. Der knallbunte Animationsfilm war allerdings nicht sein erstes Werk, denn in der Vergangenheit bewies er sein Talent schon bei anderen Animationsfilmen wie Ice Age 1–3 und Robots. Da er selbst aus Rio de Janeiro stammt, war die Entscheidung, Saldanha mit dem Job zu betrauen, recht einfach.

Von Rio in den Dschungel

Blu und Jewel haben ein neues Leben in Rio de Janeiro begonnen und sogar schon Nachwuchs (Carla, Bia und Tiago) bekommen. Die kleine Familie lebt glücklich und zufrieden in der Metropole Brasiliens. Moment einmal – von wegen glücklich und zufrieden! Jewel und Blu haben absolut konträre Auffassungen von der Kindererziehung: Während Blu noch immer von der menschlichen Zivilisation begeistert ist und deren Vorzüge liebt, möchte Jewel auf eine natürliche und artgerechte Aufzucht setzen. In die Pattstellung kommt im Lauf des Films aber etwas Bewegung, und die treibenden Kräfte dafür sind wieder einmal der Ornithologe Tulio und die rothaarige Büchernärrin Linda. In den Nachrichten wird eines Tages erwähnt, dass Tulio und Linda Spuren von weiteren Spix-Aras entdeckt haben. Jewel wittert Lunte und überzeugt Blu, dem Ruf der Wildnis zu folgen. Zusammen mit ihren Kindern machen sie sich auf Suche nach den Spuren ihrer VorfahrInnen. Ob sie fündig werden, möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten. Kleiner Spoiler vorweg: Der gute alte Nigel ist ebenfalls wieder an Bord, und wie nicht anders zu erwarten, möchte er sich an den beiden Spix-Aras rächen.

Bild & Ton

Da wir eine 3D-Blu-ray für den Test erhalten haben, werde ich ausschließlich auf das 3D-Bild eingehen, das bis auf wenige Ausnahmen nahezu perfekt ist. Die 3D-Blu-ray serviert euch den Film mit einer durchgehend hervorragenden Schärfe, stets natürlichen und kräftigen Farben sowie einem guten Tiefeneffekt. Zusätzlich wurden einige Pop-out-Effekte eingebaut, um das 3D voll auszunutzen. In Sachen Synchronisation dürft ihr euch auf die gleichen SprecherInnen wie aus dem ersten Teil freuen: Mit dabei sind wieder David Kross (Blu), Johanna Klum (Jewel), Mateo und Mr. Reedoo von Culcha Candela (Nico und Pedro), Roberto Blanco (Raffael) und Christian Brückner (Nigel). Ergänzt wird die bunte Gruppe durch einen ganz besonderen Neuzugang: Annett Louisan spricht erstmals Gabi. Die deutsche Tonspur (DTS 5.1) ist gut, kommt aber an die englische Tonspur (DTS HD Master Audio 7.1) nicht ganz heran. Dennoch ist das akustische Ergebnis sehr gut.

Tonnenweise Extras

Solltet ihr wahre Fans von Blu & Co. sein, dann solltet ihr einen Blick in die Bonusrubrik werfen. Dort erwarten euch die folgenden Extras, die alle in HD vorliegen:

  • Was im ersten Teil geschah
  • Entfallene Szene „Absage des Auftritts“
  • Die brasilianische Musik im Film
  • Die englischen Sänger der Originalversion
  • Nigel und seine Freunde
  • Dschungelparty zum Mitfeiern!
    • Jukebox
    • Tanzspiel
    • Karaoke
  • Wer ist der Rio-Dschungelstar?
  • Musikvideo „What is Love“ von Janelle Monáe (mit Text)
  • Bildergalerie
  • Original-Kinotrailer
  • Mehrsprachige Filmszene „I will survive“
  • Trailer zu „Home – Ein smektakulärer Trip“

Zusammenfassung

Rio 2 knüpft genau dort an, wo der erste Teil aufgehört hat. Carlos Saldanha gelang es erneut, Spaß, eine Geschichte für Jung und Alt, brasilianischen Flair und die knallbunte Dschungelwelt in einem Film zu vereinen. Das 3D-Bild leistet sich keine Patzer, und die deutsche Synchronisation ist gelungen. Dasselbe gilt für die Extras-Rubrik, die prall gefüllt ist. Die Story reißt erwachsene ZuseherInnen vielleicht nicht vom Hocker, ist aber nicht so platt wie beispielsweise jene von Ice Age 4: Voll verschoben. Rio 2 ist damit ein toller Film für die ganze Familie.

Wertung: 8 Pixel

für Rio 2 (3D-Blu-ray) im Test