Pokémon GO Update: Meine Top 5 der Gen-2 Pokémon

von Marianne Kräuter 13.12.2016

Gestern hat Niantic mit einem Pokémon GO Update rechtzeitig zu Weihnachten die ersten Tierchen der zweiten Generation – auf uns losgelassen. So wurden Pichu und Togepi bereits in freier Wildbahn gesichtet.

Doch wer wie ich einen guten Teil seiner Kindheitsurlaube vor dem GameBoy Color verbracht hat und in Pokémon Gold und Silber durch Johto gestreift ist, weiß, dass die zweite Generation noch viele andere spannende Pokémon zu bieten hat. Hier meine fünf Pokémon-Wünsche für das nächste Pokémon GO Update:

1.) Die Starter

Wenn ein neues Pokémon GO Update schon Pokémon der zweiten Generation einführt, dann müssen unbedingt die drei Starter Feurigel, Karnimani und Endivie dabei sein. Zu meinen Starterpokémon habe ich immer eine besondere Bindung aufgebaut, schließlich begleiten sie mich von Anfang an auf sämtlichen Abenteuern, bestreiten unzählige Kämpfe an meiner Seite und ziehen meist mit mir am Ende triumphierend in die Ruhmeshalle ein.

pokémon

2.) Die Niedlichen

Zwei der niedlichsten Vertreter aus Johto, Pichu und Togepi, können ja seit gestern bereits in Pokémon GO geschnappt werden. Doch auch Pii, die Vorentwicklung zu Piepi, und Fluffeluff, die Entwicklungsstufe vor Pummeluff haben es mir angetan. – Ich wünsche mir darum mehr der niedlichen Pokémon, die ich mit der Goldenen Edition kennen und lieben gelernt habe!

pokémon go update

3.) Die Normalen

Pokémon des Typs „Normal“ fristen oft nur ein undankbares Dasein als notdürftige Platzhalter im Team, ehe einem ein Taschenmonster mit „spannenderem“ Typ über den Weg läuft. Häufig dienen sie auch als leichtes Kanonenfutter, um das eigene Team zu trainieren. Wie oft habe ich in Pokémon GO ein Pokémon erspäht und war nach kurzer freudiger Erwartung genervt, dass mich wieder nur ein Ratzfatz hinter der nächsten Ecke erwartete.

Dennoch gibt es auch überaus interessante und charmante Tierchen des Typs Normal, denen ich in der App gerne einmal begegnen würde: Das kuhartige Pokémon Miltank und das tollpatschige Woingenau, das viele wohl als Begleiter Team Rockets von der TV-Serie kennen dürften.

4.) Der Exot

Die gleiche Rolle, die Relaxo in der ersten Generation einnahm, erfüllte Mogelbaum in der zweiten. Ich erinnere mich noch an den Moment, als ich Mogelbaum auf Route 36 mit der Shiggykanne goss, worauf hin das Tier zum Angriff überging. Das war übrigens die einzige Gelegenheit im gesamten Spiel dieses mächtige Pokémon zu fangen!

5.) Die legendären Pokémon

Ohne Frage dürfen in Pokémon GO auch legendäre Pokémon nicht fehlen, die nur äußerst selten an speziellen Orten zu bestimmten Zeiten auftauchen. Es wäre etwas überaus Besonderes, ein Lugia oder Ho-Oh in meinen Pokédex aufnehmen zu dürfen!


Welche Pokémon der zweiten Generation würdet ihr gerne in Pokémon GO sehen? Stimmt ihr mit meinen Wünschen überein, oder seht ihr das ganz anders?

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Minuten lang an! Damit sollte für die Feiertage vorgesorgt sein, und euch jede Menge Pokémons der 2. Generation ins Netz […]