One Piece Episode of Ruffy (Blu-ray) im Test

von Stefan Hohenwarter 22.07.2016

Ahoi, Strohhut-Fans! Toei Animation hat für alle One Piece-Fans eine neue TV-Specials-Reihe erstellt, in der jede Episode einem Charakter gewidmet ist. Im ersten Special namens One Piece Episode of Ruffy dreht sich alles um den Kapitän höchstpersönlich. Entgegen etwaiger Vermutungen erwartet euch hier aber nicht nur ein billiger Aufguss von Ruffys Vergangenheit, sondern ein Mix aus altem und neuem. Was ich davon halte, erfahrt ihr in meinem Test.

One Piece Episode of Ruffy

Facts

  • Genre: Action, Anime
  • Publisher: KAZÉ Anime (VIZ Media Switzerland)
  • Regie: Hiroyuki Morita
  • Releasetermin: 29. April 2016

Worum geht’s?

Im ersten Episode of-Abenteuer schippern die Strohhüte gemütlich übers Meer, als sie auf einmal fast von einer gigantischen Kanonenkugel getroffen werden. Nein, dieses Mal ist es nicht Ruffys Onkel Garp. Ein gewisser Admiral Bilic, der sich vor Hand Island eine Festung samt einem überdimensionalen Geschützturm aufgebaut hat, steckt dahinter. Zwar kann die Thousand Sunny dem Schlimmsten entkommen, doch das riskante Ausweichmanöver hat einen Crash auf der Insel Hand Island zur Folge. Niemand wird verletzt und so erkunden die Strohhüte die Insel. Und sie merken gleich, dass hier etwas nicht stimmt.

Auf der Suche nach etwas zum Beißen trifft Ruffy auf einen alten Wachsfiguren-Skulpteur. Der ihn erst auslacht, weil der Piratenkapitän ohne viel Nachzudenken wieder mal einfach eine Melone in den Mund gesteckt hat. Dass diese nur aus Wachs war, hat er nicht realisiert. Erst der etwas komische Geschmack machte ihn stutzig. Der Wachsexperte erklärt Ruffy, was es mit der Insel und ihrem traurigen Zustand auf sich hat. Die HandwerkerInnen der Insel wurden von Bilic hinters Licht geführt und halten nun die Marinefestung vor der Insel in Schuss. Falls sie das nämlich nicht machen, will Bilic mit dem riesigen Geschütz auf Hand Island feuern.

Im Keller des Wachsfiguren-Skulpteur, der er großer Piratenbewunderer ist, kommt es beim Anblick eines Wachsabbild von Shanks zum Rückblick, wie Ruffy damals die Gum-Gum-Frucht gegessen und Shanks ihn vorm Ertrinken gerettet hat. Für Ruffy ist nach diesem Gespräch klar, dass er helfen und Admiral Bilic das Handwerk legen muss.

One Piece Episode of Ruffy Ausschnitte

Bild und Ton

In Punkto Bild und Ton gibt es keine großen Überraschungen. Der Stil entspricht jenem der Serie und die selben SynchronsprecherInnen sind an Bord. Schade ist nur, dass selbst auf der Blu-ray die beiden Tonspuren (Japanisch und Deutsch) nur im DTS-HD 2.0-Format vorliegen. Eine 5.1-Tonspur bleibt leider nur Wunschdenken. Extras bleiben leider ebenfalls nur ein Wunschdenken – ihr müsst mit einem Poster mit dem Coverart Vorlieb nehmen.

Zusammenfassung

Als ich erstmals von der TV-Specials-Reihe gehört habe, dachte ich mir, dass hier wieder nur der Profit im Vordergrund steht. Ich habe vermutet, dass einfach die altbekannte Geschichte von Ruffy, der Gum-Gum-Frucht und dem roten Shanks erneut, etwas aufgehübscht, veröffentlicht wird. Umso erstaunter war ich, als ich das Cover von One Piece Episode of Ruffy gesehen habe. Dort sieht man nämlich den erwachsenen Corby und Admiral Bilic, die beide nicht in besagter Zeit vorkommen.

Als dann die ersten Minuten des Specials liefen, war klar, dass es sich hier um eine neue Geschichte handelt, die durchaus zu überzeugen weiß. Besonders gelungen finde ich den Kunstgriff mit dem Rückblick in Ruffys Vergangenheit, der aber nicht bis zum Letzten ausgekostet, sondern straff erzählt wird. Somit wird die altbekannte Geschichte mit einer neuen Episode aus dem Piratenleben von Ruffy homogen verbunden. Ihr seht schon, dass Ruffy sehr viel Screentime zu bekommen scheint. Das ist auf der einen Seite gut, weil das Special ja Episode of Ruffy heißt, die anderen Charaktere fallen dadurch aber etwas durch den Rost.

Fans von Extras müssen leider nur mit einem Poster Vorlieb nehmen, denn andere Boni wie Trailer, oder ähnliches sind nicht enthalten. Dennoch hat mich das TV-Special One Piece Episode of Ruffy positiv überrascht. Ich wurde von der ersten Minute bis zum Schluss sehr gut unterhalten da wieder einmal Action, Story und Fun gleichermaßen vorhanden sind. One Piece Episode of Ruffy ist storytechnisch kein Must-have, allerdings eine willkommene Abwechslung für die Fans von Ruffy.

Wertung: 8 Pixel

für One Piece Episode of Ruffy (Blu-ray) im Test
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] One Piece Episode of Ruffy (Blu-ray) im Test […]