Kazé Anime Nights: Seven Days War ab 10. August im Kino

von Stefan Hohenwarter 08.07.2021

Die zweite Jahreshälfte der Kazé Anime Nights wird mit Seven Days War am 10. August dieses Jahres eröffnet. Was euch im Film erwartet, erfahrt ihr hier.

Seven Days War

©2019 Osamu Souda, KADOKAWA/Seven Days War Partners

Worum geht’s?

Ayas kontrollsüchtiger Vater entscheidet über ihren Kopf hinweg, dass ein Umzug nach Tokio bevorsteht. Vor diesem steht allerdings noch ein harmloser Campingausflug an. Da die 16-jährige ihre Heimatinsel Hokkaido nicht verlassen will, beschließt sie mit Mamoru, ihrem Kindheitsfreund, zu fliehen. Aus dem spontan geschmiedeten Plan entwickelt sich sehr schnell eine ganz große Sache: Vier weitere Schüler schließen sich ihrer Rebellion gegen die uneinsichtigen Erwachsenen an.

Der Zufluchtsort der sechs Jugendlichen ist eine verlassene Fabrik am Ufer, auf die sie zufällig beim Campen gestoßen sind. Dort treffen sie auf ein Kind, das illegal aus Thailand eingewandert ist und verzweifelt seine Eltern sucht. Die Ausländerbehörden sind ihm auf der Spur. Gemeinsam helfen sie dem Kind der Verhaftung zu entgehen. Infolge dessen verschanzen sie sich alle in dem leerstehenden Industriekomplex.

Es werden großartige Pläne geschmiedet, um den Erwachsenen am Tage des Kriegs die Stirn zu bieten und sich gegen die ständige Bevormundung aufzulehnen. Die Aufständischen kämpfen für das, woran sie glauben, während die Autoritätspersonen keinen Sinn in dem Aufstand sehen und die Schüler für ihr Handeln zu Rechenschaft zwingen wollen.

Wo könnt ihr Seven Days War sehen?

Welche Kinos mit am Start sind, erfahrt ihr hier – die Liste wird ständig aktualisiert, weshalb sich immer wieder mal ein Blick darauf lohnt.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments