JGA: Jasmin. Gina. Anna. ab 5.8.2022 auf DVD und Blu-ray erhältlich

von Stefan Hohenwarter 10.07.2022

Ihr hab den verrückten Junggesellinnenabschied von Jasmin, Gina und Anna im Kino verpasst – kein Problem! Leonine bringt JGA: Jasmin. Gina. Anna. am 5.8.2022 auf DVD und Blu-ray in den Handel.

Worum geht’s?

Eigentlich hatte Jasmin den Junggesellinnenabschied für Helena perfekt durchgeplant. Immer die Brautjungfer und nie selbst die Braut ist Jasmin mittlerweile darüber zwar sehr frustriert, aber auch Meisterin darin, ihre Freundinnen mit einem großen Knall in die Ehe zu verabschieden. Doch dieses Mal geht wirklich alles schief, was schief gehen kann, denn sogar die Braut selbst fällt aus. Also beschließen Jasmin und die ebenfalls unverheirateten Freundinnen Gina und Anna eben ohne Helena nach Ibiza zu fliegen. Doch leider verfolgt sie ihr Pech selbst noch auf die wunderschöne Mittelmeerinsel. Überteuerte Hotelzimmer und gestohlenes Gepäck sind bald nicht das einzige Problem der drei Mädels. Denn Jasmins Ex-Freund Tim feiert mit seinen Kumpels ebenfalls seinen JGA dort – und über Tim ist Jasmin in all den Jahren seit ihrer Trennung nie hinweggekommen.

Nach ihrer ersten Zusammenarbeit mit „Die Goldfische“ erscheint mit JGA: JASMIN. GINA. ANNA. das neue Film-Highlight von Regisseur Alireza Golafshan und den Erfolgsproduzenten Wiedemann & Berg nun im Heimkino. Voller Dialogwitz, Intelligenz und mit viel Charme zeigt die frische Komödie, wie ein Junggesellinnenabschied wirklich vollkommen aus dem Ruder laufen kann und beleuchtet dabei gleichzeitig sehr feinfühlig, wie wichtig es ist, zu sich selbst zu finden. Denn wie soll man Veränderungen um sich herum annehmen können, wenn man wie Jasmin selbst unzufrieden mit dem eigenen Single-Dasein ist? Dabei lebt der Film in hohem Maße von seinem großartigen Cast. Luise Heyer („Generation Beziehungsunfähig“), Taneshia Abt („Nightlife“) und Teresa Rizos („Servus Baby“) sind ein unglaublich sympathisches Trio auf Abwegen. In weiteren Rollen glänzen u.a. Axel Stein („Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft“), Dimitrij Schaad („Die Känguru-Chroniken“), Arnel Tači („Türkisch für Anfänger“) und Trystan Pütter („Ku’damm 63“).

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments