Huawei FreeLace Test: Lange Laufzeit, cooles Design

von Mandi 07.09.2019

Huawei bietet mit den FreeLace-Ohrhörern eine Alternative an, die nicht ständig an den Strom muss. Kann das halb kabelgebundene Produkt überzeugen? Lest das Review!

Über das Huawei FreeLace

Das System besteht aus zwei Ohrhörern, die sehr stylisch wie Bullets geformt sind. Beide Hörer sind mit einem Kabel mit dem Mittelteil verbunden. Auf der linken Seite ist ein rechteckiger Akku verbaut, und auf der rechten Seite ist ein genauso geformtes Bedienteil. Damit könnt ihr lauter und leiser schalten, ein Taster ist ebenso verbaut (fürs Abheben und Play/Pause) wie ein Ein-Aus-Schalter. Insgesamt sieht das FreeLace sehr stylisch aus und besitzt einen äußerst sportlichen Look.

Die Kabel sind flach, und der Kabelstrang zwischen Akku und Bedienelement ist massiver gebaut. Das liegt daran, dass dieses Teil auf euren Nacken gehört. So wird das höhere Gewicht problemlos weggeschummelt, und dadurch halten die Ohrhörer so gut wie perfekt in euren Ohren. Das Huawei FreeLace ist in drei Farben erhältlich: Graphite Black, Amber Sunrise und Emerald Green. Auf der offiziellen Website des Geräts könnt ihr euch ein gutes Bild davon machen, wie diese Finishes so wirken!

In der Praxis: Angenehmer Tragekomfort

Wie vorhin angesprochen liegt der Hauptteil des Ohrhörers auf eurem Nacken. Dadurch rutschen die bulletförmigen Hörer sehr angenehm in eure Gehörgänge, ohne lästiges Gewicht, das daran zieht. Egal, ob ihr nun beim Sport seid oder gemütlich auf der Couch sitzt, das Huawei FreeLace fällt niemals störend auf. Wenn ihr beide Stöpsel aus den Ohren zieht, fallen die beiden Hörer klarerweise vor eurem Hals zusammen. Genial gelöst: Ein Magnet auf der Rückseite der Hörer lässt dann die beiden zusammenfinden.

Sobald der Magnet beide Stöpsel zusammenhält, wird sofort alles pausiert und getrennt. Apropos Pairing: Nach dem ersten Koppeln finden eure Geräte das FreeLace sofort immer wieder. Das verhält sich genauso wie bei den Huawei Freebuds Lite (Testbericht), die sich auch sofort verbinden. Der rechte Ohrhörer lässt sich übrigens abstecken, und es kommt ein USB-C-Stecker zum Vorschein. Diesen könnt ihr dann zum Aufladen des Geräts verwenden!

Technische Qualität: Gut gelungen

Mit einer vollen Ladung werden bis zu 18 Stunden Wiedergabezeit versprochen. In meinem Testzeitraum habe ich diese Angabe über mehrere Tage verteilt bestätigen können. Ein einziges Mal fand ich das FreeLace leer vor, da hatte ich es allerdings unabsichtlich über Nacht laufen lassen – menschliches Versagen also. Auch bei der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern, die Ohrhörer wirken hochwertig und können auch sportlicher Belastung gut standhalten. Das kühle Metall fühlt sich gut an, nur der Lauter-Leiser-Regler ist für meinen Geschmack ein wenig zu schwammig geraten.

Im Direktvergleich mit den Freebuds Lite mischt dieses Gerät die Töne klar höher. Gesang und die meisten Instrumente werden gut wiedergegeben, nur bei den Tieftönen muss das Testgerät den Kürzeren ziehen. Wenn ihr Basslast mögt, solltet ihr euch anderswo umsehen, das FreeLace hat einfach andere Stärken. Bei mittlerer Lautstärke sind die Töne noch gut voneinander getrennt, wenn ihr aber über 70 % steigt, wird es schwierig, Instrumente noch zu unterscheiden. Dieser Nutzungsfall ist aber alles andere als normal und kommt nur selten vor.

Stylische Audio-Begleitung, die lang durchhält

Wenn euch der Boom der komplett kabellosen Ohrhörer zu sehr zu Lasten der Akkulaufzeit geht, hat Huawei die Lösung. Das FreeLace bietet euch an die 18 Stunden Laufzeit mit einer Ladung, und darüber hinaus könnt ihr es an Android-Smartphones mit USB-C-Port auch unterwegs aufladen. Realistischerweise kommt es also nie vor, dass euch hier der Saft ausgeht! Abstriche müsst ihr nur bei hoher Lautstärke und tiefen Tönen machen – der Bass ist nicht gerade die Stärke dieser Ohrhörer.

Für einen Preis von etwa 80 Euro bekommt ihr das Huawei FreeLace. Durch den IPX5-Wasserschutz ist das Gerät so gut wie wasserdicht, und ein Geräuschunterdrückalgorithmus ist bei Huawei eigentlich bereits Standard. Dezent ist die Nutzung eines solchen Systems jedenfalls nicht, da gehen reine Ohrhörer optisch besser in ein Outfit über. Wenn ihr aber sportliche Begleiter sucht, die nicht nur länger als die üblichen drei Stunden, sondern bis zu 18 Stunden lang durchhalten, gibt es kaum eine Alternative zum Huawei FreeLace! 

Wertung: 7.0 Pixel

für Huawei FreeLace Test: Lange Laufzeit, cooles Design von Mandi

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: