HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng Test: Power zum Mitnehmen

von Mandi 18.03.2021

Der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng ist ein wahrer Tausendsassa ohne große Schwächen. Was ich damit genau meine, lest ihr im Review – und zur offiziellen Seite des Geräts geht es gleich hier!

Über den HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng

Das Notebook reiht sich nahtlos in die Riege der tragbaren Spielecomputer ein. Wie es sich für einen Vertreter dieser Gattung ziemt, gehört der Laptop nicht gerade zu den leichtesten am Markt. Das ist auch verständlich, denn immerhin wollen ein starker Prozessor, eine kompetente Grafikkarte wie auch eine passende Kühllösung in einem überschaubaren Gehäuse ihr Auslangen finden. Mit seinen Abmessungen von 37 x 26,25 x 2,35 cm bei 2,35 kg ist der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng ein ordentliches Gerät.

Das überrascht nicht, denn schließlich tummeln sich nicht nur ein Intel Core i7-10750H-Sechskernprozessor, sondern auch eine NVIDIA GeForce RTX 2060 mit Max-Q-Design (6 GB GDDR6 Grafikspeicher) darin. Abgerundet wird dieses Kraftpaket mit einem entspiegelten, 16,1 Zoll großen Full HD-Display (1920 x 1080). Die Besonderheit hierbei liegt, dass ein blickwinkelstabiles IPS-Panel verbaut wird, das 144 Hz darstellen kann – ideal fürs Gaming. 16 GB RAM und eine 512 GB SSD sind ebenfalls von Haus aus mit von der Partie, es gibt hardwareseitig also keine Schwachstelle.

Der erste Eindruck

Schon beim Auspacken wird euch schnell bewusst, dass mit dem HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng Power assoziiert wird. Der edle dunkle Kunststoff in Shadow Black und die grünen Tasten (inklusive normal großem Ziffernblock!) tun das ihre, um schnell einen Gamer-Eindruck zu erwecken. Sehr cool finde ich auch die Lautsprecherleiste, die über der Tastatur sitzt. Sie ist nämlich interessant in kleinen Sechsecken geformt, und man ist schnell dazu verleitet, mit dem Finger darüberzustreichen. Solche Details sind immer gut und gefallen bewusst und unbewusst.

Links oben befindet sich der schmale, längliche Einschaltknopf. Nach einem kurzen Druck darauf leuchtet dieser grün, und der Lüfter macht sich rasch bemerkbar, eine Art Funktionstest sozusagen. Wenige Sekunden später steht ihr schon vor der Windows-Anmeldung, und das Gerät erwartet eure weiteren Befehle. Sowohl Klang als auch die Display-Darstellung überzeugen vom ersten Moment an, und dabei haben wir noch nicht mal ein Spiel gestartet. Die farbgetreue Darstellung mit den 144 Hz Bildwiederholrate sind jedenfalls eine Gewinner-Kombination, von der man sich nur mehr schwer trennen kann, wenn man sie erst einmal gewöhnt ist.

In der Praxis

Hier ist dank der verbauten Hardware nur wenig Überraschung zu erwarten. Schnell ist der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng eingerichtet. Dank seiner Power müsst ihr auf nichts lange warten, denn mit WLAN 6-Funktionalität könnt ihr euch auch drahtlos blitzschnell verbinden. Die SSD sorgt für angenehm kurze Ladezeiten, während die CPU und die Grafikkarte ihr Bestes geben, um mit der von euch geforderten Last zurechtzukommen. In unserer Testsuite befinden sich sowohl lockere Games wie Rocket League und Overwatch, aber auch größere Kaliber wie The Witcher 3 und Cyberpunk 2077.

Hierzu sei gesagt, dass man hier zwar „nur“ auf Full HD spielt, aber dafür die 144 Hz trotzdem für ein ganz eigenes, immersives Erlebnis sorgen. Ich persönlich finde mehr Gefallen an einer hohen und möglichst stabilen Bildwiederholrate, anstatt unbedingt auf 4K-Auflösung spielen zu müssen. Hier traf der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng meinen Geschmack voll! Auch das integrierte Trackpad tut seinen Dienst wie beschrieben; es ist groß genug für Drei-Finger-Gesten, die jederzeit perfekt erkannt werden. Also solltet ihr das Notebook auch für Office-Arbeiten verwenden wollen, das Numpad und das Trackpad lassen euch hierbei bestimmt nicht im Stich!

Viel Power kommt mit viel Kompromiss

Natürlich wird es niemanden überraschen, wenn man hier eines klarstellt: Die Grenzen der Physik gelten auch für den HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng. So wurde beim Spielen von The Witcher 3 bei über 100 Bildern pro Sekunde der Lüfter nach einer Minute gehörig aktiv. So eine RTX 2060 braucht schon mal einiges an Strom und wird bei ihrer Arbeit auch dementsprechend warm! Nicht zuletzt deshalb liefert HP ein Netzteil mit, das euer Gerät mit bis zu 200 Watt versorgen kann. Die verbaute Hardware ist zwar mächtig, aber dafür auch mächtig durstig.

Solltet ihr also mit den eingebauten B&O-Lautsprechern spielen wollen, ist das grundsätzlich möglich. Allerdings könnt ihr sämtliche Lautstärkeeinstellungen unter 25 vergessen, da das Lüftergeräusch schnell mal eure Game-Sounds übertönen kann. Hier darf ich allerdings berichten, dass die Lautsprecherleiste ihre Qualität toll ausspielt und vor allem die Stereo-Effekte sich gut machen – eure Ohren werden da geradezu ausgetrickst. Man meint wirklich, dass hier mehr am Werk ist als bloße Laptop-Lautsprecher! Kommt ihr aber damit klar, ist der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng eine gute Wahl – es ist nun mal ein Spiele-Notebook.

Was es noch zu sagen gibt

Der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng ist daher nicht unbedingt dafür gedacht, sich bei voller Auslastung auf eurem Schoß zu befinden. Die Unterseite des Geräts wird wegen all der Power ziemlich warm, und auch, wenn die Kühlung versucht, die heiße Luft nach oben wegzubewegen, die Bauteile liegen ja dennoch auf eurem Schoß. Am besten ist es also, dieses Notebook im Desktop-Betrieb, sprich an der Steckdose hängend an einem Tisch zu nutzen. Das schont nicht nur eure Oberschenkel, sondern hat auch andere Benefits. Der HP-Laptop schaltet nämlich standardmäßig im Akkubetrieb auf die Intel-Grafiklösung um (konnten wir bei The Witcher 3 verlässlich nachstellen).

Des Weiteren kommt der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng mit vorinstallierter Software, um euch das Leben zu erleichtern. Dazu zählen der Virenscanner McAfee LiveSafe, Alexa, Netflix, ExpressVPN (kostenlose 30-Tage-Testversion), LastPass Premium (kostenlose 30-Tage-Testversion) sowie eine Testversion für Kunden des neuen Microsoft 365 für 1 Monat. HP-eigene Software ist ebenfalls mit von der Partie, wie etwa HP Smart, HP JumpStarts oder der OMEN Gaming Hub. Größtenteils sind die Programme eine tatsächliche Hilfe, nur die Testversionen ärgern euch manchmal mit Pop-up-Meldungen.

HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng: Die Technik

Hier nochmals zusammengefasst das Datenblatt des HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng. Ihr bekommt das Notebook mit Windows 10 Home (64-bit-Edition), einen Intel Core i7-10750H Sechskernprozessor mit bis zu 5,0 GHz Takt und 16 GB DDR4-RAM. Diesem Trio steht eine 512 GB-SSD (NVMe M.2) und eine NVIDIA RTX 2060 Max-Q zur Seite. Darüber hinaus bekommt ihr einen USB-C-Anschluss, zwei USB-A-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang nebst einer Kopfhörer/Mikrofon-Buchse spendiert. Auch in einem Büro würde sich dieses Notebook pudelwohl fühlen, denn es scheint tatsächlich an nichts zu mangeln.

Denn auch ein SD-Kartenleser ist mit an Bord, und die HP True Vision HD-Kamera löst mit 720p auf – ausreichend für Chats und Meetings, aber auch nicht glänzend. Im HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng ist darüber hinaus ein Beschleunigungssensor verbaut, und das Gerät unterstützt Wi-Fi 6 wie auch Bluetooth 5. Der Akku des Notebooks fasst 52,5 Wattstunden, und die Produktfarbe nennt sich Shadow Black, das Grün der Tastatur und des Logos ist Acid Green. Ein optisches Laufwerk gibt es nicht, das müsstet ihr im Falle des Falles via USB dranhängen (ich habe aber persönlich schon lange kein optisches Medium am Computer mehr gebraucht). 

Fazit zum Notebook: Ein gutes Standgerät

Der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng kostet euch in der getesteten Ausführung 1.400 Euro. Dafür bekommt ihr ein sehr gutes Gerät, was die Hardware angeht: Ein potenter Prozessor mit einer starken Grafikkarte und einem Display, das wirklich Spaß macht! Wie es sich für ein Gaming-Notebook gehört, ist es zwar mobil einsetzbar, aber dennoch am besten, wenn ihr es an einer Steckdose lasst und so darauf spielt. HP kann die Naturgesetze nicht neu definieren, und so viel Power muss zwingend auch einiges an Wärme erzeugen. Die Lüfterlösung kann zwar ihren Zweck erfüllen, muss aber dabei gehörig aufdrehen – nur ein Headset schützt zuverlässig vor dieser Ablenkung.

Das sind aber alles Themen, die sämtliche Gaming-Notebooks betreffen. Bauartbedingt muss sich jeder Hersteller diesen Thematiken stellen, und man kann nicht einfach größte Leistung auf kleinstem Raum unterbringen – und das auch noch top gekühlt. Der coole Look und das doch dezente Design können vom ersten Anblick an überzeugen. Das Display des Laptops, das Trackpad, die Tastatur, die tolle Lautsprecherleiste von B&O sowie CPU und GPU bieten hohe Qualität, die der HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng euch im Notebook-Format ermöglicht. Dazu müsst ihr nicht mal übermäßig zocken – der Laptop ist auch für Produktivität wie geschaffen!

Wertung: 8.5 Pixel

für HP Pavilion Gaming Laptop 16-a0911ng Test: Power zum Mitnehmen von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments