Fairy Tail Band 35 im Test

von Stefan Hohenwarter 01.01.2015

Das Cover von Fairy Tail Band 35 verrät bereits, was uns im neuen Band erwartet. Gajil und Natsu bekommen es mit Rog und Sting zu tun. Ich verrate euch zwar nicht, wie der Kampf ausgeht, dafür aber was ich von diesem Band halte.

FairyTail35

Facts

  • Genre: Action
  • Verlag: Carlsen
  • Mangaka: Hiro Mashima
  • Release: 29. Juli 2014

Was bisher geschah …

Die Vorstellung großer Magie hat begonnen! Bei den ersten Wettkämpfen, bei denen Fairy Tail Team A und Team B antraten, gab es großteils nur Spott und Hohn zu ernten. Jedoch nicht aufgrund des Unvermögens der TeilnehmerInnen von Fairy Tail, sondern wegen so manch mieser Tricks der KontrahentInnen. Dementsprechend sind alle nach dem Debüttag geknickt. Kana formuliert die Situation wie folgt: „Wie peinlich! Ganz Fairy Tail ist angetreten … und dann so eine Schmach!“ Doch Makarov findet motivierende Worte, um seine Schützlinge wieder aufzubauen: „Die heutige Niederlage ist die Nahrung für den morgigen Sieg!“ Alle Gildenmitglieder liegen sich in den Armen und machen das, was Fairy Tail wohl am besten kann: feiern!

Am zweiten und dritten Tag kämpfen sich die beiden Teams von Fairy Tail weiter nach oben. Im Laufe des Wettkampfs kristallisieren sich zwei große Widersacher und Feindbilder heraus: Raven Tail und Säbelzahn. Während Raven Tail disqualifiziert und damit aus dem Spiel genommen wird, geraten Säbelzahn und Fairy Tail immer öfter an einander. Die Spitze des Eisbergs erreicht Säbelzahn beim Kampf zwischen Minerva und Lucy. Denn das Mitglied der stärksten Gilde der letzten sieben Jahre demütigte Lucy nicht nur, sie hat sie fast getötet und damit wieder 10 Punkte für Säbelzahn eingeheimst. Und hier stehen wir nun: Säbelzahn ist in der Zwischenwertung in Führung, während Fairy Tail mit beiden Teams im Mittelfeld liegt, doch noch ist nichts entschieden.

„Ihr habt euch mit den Falschen angelegt!”

Die Situation droht zu eskalieren. Fairy Tail und Säbelzahn sind bereit, sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen und ihrer Wut freien Lauf zu lassen. Die Vernunft siegt und Elsa belässt es bei einer Warnung. Lucy wird medizinisch versorgt und da eine schlechte Nachricht selten allein kommt, muss Fairy Tail auf ein Team reduzieren. Da Raven Tail ausgeschlossen wurde, muss ein weiteres Team aus dem Wettkampf genommen werden, damit es wieder eine gerade Gesamtzahl gibt. Doch wer tritt für das vereinte Team Fairy Tail in den Ring? Laxus, Elsa, Gray, Natsu und Gajil versuchen ihr Glück. Und schon geht es mit der Auslosung der nächsten Runde weiter. Wie der Zufall so will, trifft Fairy Tail auf Säbelzahn. Ein Doppelkampf steht auf dem Plan, bei dem jeweils zwei TeilnehmerInnen jeder Gilde antreten. Und so kommt es mit Gajil und Natsu sowie Sting und Rog es zum Duell der Drachentöter der ersten und dritten Generation. Wer wird im Kampf wohl die Überhand behalten?

Zusammenfassung

Die Vorführung großer Magie rückt immer mehr in den Hintergrund. Zwar wird der Sieg beim Wettkampf immer noch thematisiert, aber viel mehr rückt der Konflikt zwischen Fairy Tail und Säbelzahn sowie ein mysteriösen Plan, der etwas mit Zelf zu tun hat, im Vordergrund. Der Zweierkampf zwischen Fairy Tail und Säbelzahn nimmt rund die zwei Drittel von Fairy Tail Band 35 ein, ehe wir zur Bonusrubrik kommen, die zwei Sidestories, ein doppelseitiges Charakter-Diagramm, ein Nachwort und die altbekannte Frage-Antwort-Rubrik „Lüftet die Geheimnisse von Fairy Tail“ umfasst.

Wie in allen vorangegangen Bänden von Fairy Tail ändert sich auch bei Fairy Tail Band 35 nichts an der Tatsache, dass Hiro Mashima auf eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse verzichtet. Da ich nicht spoilern möchte, sage ich nur soviel: eine Entdeckung abseits der Vorführung großer Magie steigert meine Vorfreude auf den nächsten Band.

Wertung: 8.5 Pixel

für Fairy Tail Band 35 im Test