Das button Festival 2020 steht in den Startlöchern

von David Kolb 17.02.2020

Das button Festival 2020 ist auch dieses Jahr wieder in der Grazer Seifenfabrik. Alle Infos zum Programm und allen terminlichen Highlights, findet ihr bei uns.

Beim button Festival 2020 fallen die Mauern

Seit 2015 tritt das button Festival of Gaming Culture in der Grazer Seifenfabrik alljährlich den Beweis an, dass digitales Spielen in aller erster Linie etwas Soziales und Verbindendes ist. Am 13. Und 14. März veranstaltet der Verein Ludovico das Festival zum sechsten Mal und das Zusammenführen von vermeintlichen Gegensätzen steht mehr denn je im Fokus.

Mario Haas der E-Sportler

E-Sporthat nichts mit Sport zu tun? Eine Grazer Fußball-Legende und die rasant wachsende, lokale E-Sport-Szene sehen das anders. Natürlich gibt es Unterschiede, aber es überwiegen die Gemeinsamkeiten: fokussiertes Training, leidenschaftliche Wettkämpfe und Freundschaften, die weit über die Spiele hinausgehen. ESports Graz veranstaltet am button Festival eine ganze Reihe von Turnieren und bei Dennis Buchriesers FIFA Regionalmeisterschaften spielt Super Mario Haas persönlich mit. Außerdem finden auch weitere Turniere mit Spielen wie League of Legends, Rocket League und Super Smash Bros. Ultimate statt.

Da geh ich lieber in den Wald!

Draußen-Sein und Gaming Kultur werden ebenfalls gerne als Gegensätze dargestellt. Dass es auch hier weit mehr gibt, als simples schwarz und weiß beweist neben Massenphänomenen wie Pokémon GO auch die immer lebendigere, lokale Life Action Roleplaying (LARP) Szene, die am button Festival zeigt, wie nah doch der Wald dem Videospiel ist.

Videospiele und Kunst

Videospiele und das Spielen derselben als Kunst zu bezeichnen, erhitzt noch immer die Gemüter. Am button Festival wollen die VeranstalterInnen auch an dieser Mauer rütteln. Game Development Graz stellt lokale Indie-Spiele vor und lädt zum Diskutieren mit den Menschen hinter den Spielen ein. Das Künstlerkollektiv Total Refusal zeigt seine auf Spielen basierenden Arbeiten, Cosplayerinnen und Cosplayer präsentieren ihre Werke und die Uni Klagenfurt präsentiert ihr Kunstprojekt Game Pics.

Alle weiteren Informationen, sowie Tickets findet ihr auf der offiziellen Homepage.