Bikini Bottom Kumpels (DVD) im Test

von David Kolb 05.05.2014

Der Meeresblödsinn von SpongeBob und seinen FreundInnen geht weiter, denn Paramount veröffentlichte die DVD Bikini Bottom Kumpels mit insgesamt sieben Unterepisoden aus Staffel sieben und acht. Ob der lustige, gelbe Schwamm auch mit dieser DVD überzeugen kann, erfahrt ihr hier.

bikini bottom kumpels cover

Facts

Genre: Comedy/Kinderserie
Publisher: Paramount Home Entertainment
Idee: Stephen Hillenburg
Releasetermin: 6. Februar 2014

Was bisher geschah

Für die Menschen, die wie Patrick ihre Zeit unter einem Stein auf dem Meeresboden verbracht haben und SpongeBob nicht kennen, gibt es eine kurze Zusammenfassung: SpongeBob ist ein gelber Schwamm und arbeitet in der Krossen Krabbe als Burgerbrater. Er und sein Nachbar Patrick – ein rosa Seestern – erleben die aberwitzigsten Abenteuer und gehen damit meistens SpongeBobs zweitem Nachbar, dem Tintenfisch Thaddäus, ziemlich auf die Nerven. Spongebob hat sich in einer Episode einmal selbst beschrieben und sich dabei „ein ganz kleines bisschen naiv“ genannt, was wohl die Untertreibung schlechthin ist. Noch naiver, kindlicher und dümmlicher ist da nur mehr Patrick – und trotzdem zeigen die beiden Thaddäus immer wieder auf sehr amüsante Weise, dass man so viel Spaß im Leben haben kann. Grundsätzlich ist SpongeBob Schwammkopf zwar eine Kinderserie, oftmals enthält die Serie aber auch Witze, die nur von Erwachsenen oder älteren Jugendlichen verstanden werden können.

spongebob fantasie

Meeresabenteuer

Auf der DVD befinden sich, wie schon erwähnt, sechs Unterepisoden. Zur Erklärung: Eine Folge SpongeBob Schwammkopf, die im Fernsehen ausgestrahlt wird, dauert ungefähr 20 bis 25 Minuten. Diese Folge oder Episode hat meist mehrere Unterepisoden – und genau um diese Unterepisoden geht es:

  • Geistifiziert (Episodennummer: 133a)
  • Untergraben (Episodennummer: 144a)
  • Das Karategenie (Episodennummer: 144b)
  • Kunst und Krabbe (Episodennummer: 148a)
  • Von Tuten und Schwamm keine Ahnung (Episodennummer: 149a)
  • Schlaflos (Episodennummer: 171b)
  • Krosse Werbung (Episodennummer: 177a)

spongebob und patrick

Natürlich möchte ich euch nicht jede einzelne Folge vorkauen, weshalb ich euch einen kurzen Überblick darüber geben möchte, was euch erwartet:

Grundsätzlich sei gesagt, dass der typische SpongeBob-Humor selbstverständlich auch bei Bikini Bottom Kumpels vorhanden ist. So ist Geisterfiziert eine ganz typische Folge, in der SpongeBob und Patrick Thaddäus bis aufs Blut reizen und ihm auf die Nerven gehen. Für Fans der Serie ist das nichts Neues, mit den überzogenen Gags und der vielen Schadenfreude macht es aber trotzdem immer noch Spaß. Wie gewohnt, bringen mich sehr viele Momente zum Lachen, da meist zusätzlich zu den „billigen“ Witzen noch ein weiterer Witz oder ein selbstironischer Spruch in der Folge versteckt ist. Negativ aufgefallen sind mir manche Momente, in denen die Gagdichte stark abnimmt und gewisse Längen entstehen. Dies war für mich als eingefleischter SpongeBob-Fan neu und ungewohnt. Diese Längen treten allerdings nicht bei jeder Unterepisode auf, sind aber trotzdem sehr störend, da man diese bei einer gerade einmal zehnminütigen Unterepisode nicht erwartet.

Schwacher Bonus

Als Bonusmaterial gibt es nur eine Folge von Fanboy und Chumchum, einer Serie, die auch auf Nickelodeon ausgestrahlt wird. Diese ist zwar ganz nett, aber als alleiniges Bonusmaterial für eine SpongeBob Schwammkopf-DVD viel zu wenig. Ein Making-of oder ein Outtakes-Videos vermisst man hier leider sehr. Wer sich den Fliegenden Holländer einmal auf Holländisch ansehen und vor allem anhören möchte, kann dies tun, da auf der DVD neben Deutsch und dem O-Ton noch vier weitere Sprachen verfügbar sind. Das kann aber auch nicht darüber hinwegtrösten, dass das Bildformat nur in 4:3 ist und dadurch seitlich wenig ansehnliche schwarze Balken entstehen. Der einzige wirkliche Bonus für SpongeBob-Fans ist, dass die Unterepisode Krosse Werbung im deutschsprachigen Raum noch gar nicht ausgestrahlt wurde.

fliegender holländer

Fazit

Bikini Bottom Kumpels beinhaltet Episoden, die den Charme und auch den Witz typischer SpongeBob-Folgen versprühen – gewisse Längen ausgenommen. Die Aufmachung hingegen reicht von wenig zufriedenstellend bis hin zu lieblos. Das Bonusmaterial ist zu mager und quasi eine Themenverfehlung, und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit sieben Unterepisoden für 12,50 Euro schlecht. Gerade einmal 83 Minuten bietet die gesamte DVD an Spiellänge. Gesamte SpongeBob-Staffeln kosten gerade 15 Euro und enthalten dafür meist über 500 Minuten Spiellänge. Daher bin ich bei Bikini Bottom Kumpels hin- und hergerissen. Der Inhalt, der auf der DVD zu finden ist, ist gut und sowohl für SpongeBob-Fans als auch für Neulinge zu empfehlen. Die Unterepisoden sind lustig und genau richtig für einen schönen Familienabend.  Ich bewerte in diesem Test aber das Gesamtpaket der DVD – und dabei wäre viel mehr möglich gewesen. Wer noch nicht alle Staffeln besitzt, sollte sich zuerst diese besorgen, da man dabei um einiges mehr geboten bekommt.

Wertung: 7 Pixel

für Bikini Bottom Kumpels (DVD) im Test