Grimlore Games/Nordic Games arbeitet gerade mit Hochtouren an SpellForce 3, der Fortsetzung der kultigen SpellForce-Reihe. Um die Wartezeit zum Hands-on auf der gamescom 2017 zu verkürzen, habe ich für euch die SpellForce 3 Beta angespielt und verrate euch, was ich davon halte.

SpellForce 3 Ingame

SpellForce 3

Momentan kommen eher selten Fantasy-Strategiespiele auf den Markt und Spiele wie Age of Mythology, Schlacht um Mittelerde, Warcraft 3 oder Age of Empires sind schon fast vergessen. Und auch das letzte SpellForce liegt nun ganze elf Jahre zurück. Doch das Warten hat nun ein Ende. Im 4. Quartal, soll es endlich soweit sein! Bei der SpellForce 3 Beta-Version waren schon alle Fraktionen Mensch, Orks und Elfen spielbar, allerdings nur im Multiplayer Modus. Somit kann ich zur Kampagne noch nichts sagen, aber dafür umso mehr über das Gameplay, Animationen und die Grafik des Mehrspieler-Modus.

Gameplay

Bei SpellForce 3 handelt es sich um ein Strategie-Rollenspiel. Ihr baut also nicht nur die Städte eurer Fraktion oder bildet Armeen aus, sondern ihr habt auch eine/n Haupthelden bzw. eine -heldin. Den/Die könnt ihr dann klassisch mit Rüstungen und Magie upgraden. Das besondere daran ist allerdings, dass ihr im Multiplayer-Modus bis zu drei HeldInnen haben dürft. So könnt ihr an mehreren Stellen gleichzeitig neues Terrain einnehmen und so eure Stadt weiter ausbauen. In der Kampagne könnt ihr dann bis zu vier HeldInnen haben.

Das Meiste im Spiel wird über die Maus gesteuert. Allerdings wird auch eure Tastatur ganz schön gefordert sein. Die Angriffe eurer HeldInnen steuert ihr selbst und jeder Zauber eurer HeldInnen besitzt eine andere Tastenbelegung. Ich habe etwas gebraucht, bis ich mich zurechtgefunden habe, da es für den Anfang sehr viel ist. Sobald ich mir aber einen Überblick verschafft hatte, kam ich allerings gut voran. Die Häuser gingen schnell zum aufstufen – nur mit den Rohstoffen hatte ich bisweilen meine Probleme. Am Balancing wird aber noch gearbeitet, also wird sich in dieser Hinsicht sicher noch einiges tun.

SpellForce 3 Ingame

Grafik

Die Grafik von SpellForce 3 hat mich mit am meisten beeindruckt. Wenn man zum Beispiel von einer Anhöhe ins Tal sieht, wurde eine Tiefenunschärfe eingebaut. Dadurch wird es optisch in die Ferne gerückt und verstärkt das Gefühl von Höhen und Tiefen. Das war für mich neu bei diesem Genre und ein absoluter Wow-Effekt. Ebenso beeindruckend, fand ich die Vielfalt der Gebäude. Jede Fraktion hat ihre eigenen Bauten, die wiederum aufgestuft werden können und somit verändert sich das Bild eurer Stadt über die Zeit.

SpellForce 3 Ingame

Ebenso viel Detailverliebtheit findet sich in den Figuren wieder. Es gibt unheimlich viele verschiedene KriegerInnen und HeldInnen, welche sich natürlich auch wieder je Fraktion unterscheiden. Die HeldInnen der Elfen hatten viele Schutz- und Heilzauber, während sich bei den Orks eher Angriffstechniken im Vordergrund fanden. Alle sehen unterschiedlich aus und haben ihre eigene Art sich zu bewegen und kämpfen. Während die Druiden auf ihren weißen Elchen elegant durch die Wälder reiten, stürmen die Orks regelrecht durch das Gelände.

Fazit zu SpellForce 3 Beta

Die SpellForce 3 Beta hat unglaublichen Spaß gemacht zu spielen. Zwar gibt es hier und da noch ein paar Dinge, die verbessert werden müssen, wie zum Beispiel die Gesamtübersicht. Allerdings wird daran gerade gearbeitet, weshalb diese bis zum Release sicher noch verbessert wird. Die Grafik hingegen von ist schon jetzt einfach nur schön anzusehen. Die Übergänge der verschiedenen Zonen wirken fließend und sehr natürlich. Das ergibt ein schönes Gesamtbild. Ebenso gelungen sind die Animationen im Spiel. Jede einzelne Fraktion ist klar durch ihre Bewegungen zu erkennen.

Die Spellforce 3 Beta hat großes Potential gezeigt. Wenn die Kampagne nur halb so gut wird, wie der Multiplayerteil, dann wird es sicher eine runde Sache. Bis Q4/2017 ist es auch noch eine gute Weile hin und ich denke, dass sich bis dahin noch einiges verändern wird. Die lange Wartezeit auf die Fortsetzung scheint sich also gelohnt zu haben. Ich freue mich auf jeden Fall auf das Release.