Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution Test (PS4): Umfangreiches TCG

von Mandi 23.03.2020

Mit Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution kommt der neueste Teil der Reihe nun auch auf Sonys PlayStation 4. Was euch mit diesem Riesen-Kartenspiel erwartet, lest ihr hier im Review!

Über Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution

Das Spielprinzip des Kartenspiels hat sich seit dem RTL2-Anime der frühen 2000er kaum verändert. Ihr zieht eine gewisse Anzahl an Karten und könnt Monster auf eurer Seite beschwören. Sie können wahlweise verdeckt oder offen gelegt werden, und ihr könnt sie im Verteidigungs- oder Angriffsmodus legen. Alle Monster haben einen Wert für Angriff und Verteidigung, und wenn keine Monster auf einer Seite sind, kann das Gegenüber die Lebenspunkte direkt angreifen. Wer von seinem 8000-Lebenspunkte-Pool keine mehr übrig hat, verliert – und der Weg dahin ist von vielerlei Taktiken und Strategien geprägt. In Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution dürft ihr nämlich euer eigenes Deck zusammenstellen und im Kampf erproben.

Fallenkarten, Magie und besondere Beschwörungen sind nur einige der Extras, die im Kartenspiel wichtig werden. Vermeintlich schwache Karten lassen sich mit den passenden Kombinationen zu unaufhaltsamen Monstern vereinen. Gemeinsam mit der Möglichkeit, Karten auch verdeckt zu legen, ergibt sich hier eine Vielzahl an Optionen, die SpielerInnen von Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution zur Verfügung steht. Dabei dürft ihr sämtliche Kampagnen der Serie durchleben – vom klassischen Yu-Gi-Oh! angefangen bis hin zur Zexal- oder VRAINS-Staffel. Das heißt, dass ihr mit sämtlichen Protagonisten und Gegner kämpfen dürft – über 150 Charaktere warten da auf euch. Yami Yugi, Seto Kaiba, Yami Marik, Yubel und Soulburner sind alle mit an Bord. Wenn ihr also auf die Story steht, könnt ihr sie hier erneut durchleben.

It’s over 9000!

Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution bietet dabei eine Menge Karten an. Über 10.000 sind es mittlerweile, die ihren Weg ins Spiel gefunden haben! In der Kampagne habt ihr dann bei jedem Duell die Wahl zwischen dem Deck des zugewiesenen Charakters oder eurer eigenen Kreation. Vor allem am Anfang empfiehlt es sich, die vorgefertigten Varianten zu verwenden. Wenn ihr aber einmal Lust an der Deck-Kreation gefunden habt, könnt ihr an vergleichsweise schwachen Decks und somit am Schwierigkeitsgrad direkt etwas verändern. Habt ihr dann ein Kampagnen-Duell gewonnen, dürft ihr auch als Bösewicht ein Rematch fordern und deren Decks ausprobieren.

Das Spiel macht dabei alles soweit richtig. Die Duelle laufen flüssig, die KI ist weitestgehend clever und es gibt nur wenig Wartezeiten zwischen einzelnen Aktionen. Seid ihr allerdings neu im Geschäft, müsst ihr natürlich einiges lesen. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution bietet zwar ein Tutorial an, das ist aber langatmig und es empfiehlt sich eher, Learning by Doing zu betreiben. Das kann aber auch nach hinten losgehen! Wer sich mit den Karten auskennt, wird das nicht weiter problematisch finden. Aber gerade AnfängerInnen können so aus Versehen ein eigenes Monster zerstören oder eine Aktion ins Nichts laufen lassen. Ihr müsst also stets auf die Textinfos am Bildschirmrand achten, damit alles so funktioniert, wie ihr euch das vorstellt.

Die Präsentation des Spiels

Gleich vorweg: Wenn ihr eine radikale Neuauflage der Serie erwartet, werdet ihr enttäuscht. Denn: Optisch ähnelt Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution den meisten Yu-Gi-Oh!-Spielen. Das heißt, dass ihr eure PS4 mit der grafischen Darstellung überhaupt nicht fordert. Es gibt kaum Bewegtbilder, ihr spielt entweder auf einem Tisch das typische Tabletop-Game, oder ihr seid bei Anime-Zwischensequenzen, bei denen sich auch nichts tut, am Weiterklicken. Bei ikonischen Karten der Serie werden kleine Sequenzen abgespielt, die daran erinnern, wie die Monster auch in der Serie das Spielfeld betreten würden. Sie bieten zwar ein wenig Abwechslung zum ansonsten langweiligen Spieltisch, aber da wäre meines Erachtens so viel mehr drin.

Mit einem ausreichend großen Bildschirm ist die Textgröße kein Problem, AnfängerInnen müssen zu Beginn einfach mehr lesen. Klar, jede Karte macht etwas Anderes und Fallenkarten wollen gewiss im richtigen Zeitpunkt ausgelöst werden. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution ist daher eine gute Simulation dessen, wie ihr das Kartenspiel auch im echten Leben spielen würdet. Bezüglich Sound und Steuerung gibt es nicht viele Worte zu verlieren: Beide Themen verdienen das Kriterium „zweckmäßig“, nicht mehr und nicht weniger. Die Nintendo Switch-Version aus dem Vorjahr tut genau das Gleiche wie die PS4-Version – eigentlich schade, dass man die vorhandene Power der Konsole nicht mehr nutzen konnte oder wollte.

Fazit: Für Fans des Kartenspiels interessant

Der schiere Umfang – über 10.000 Karten! – macht es schwer, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution Fans nicht ans Herz zu legen. Das Tutorial des Spiels ist für EinsteigerInnen erwartungsgemäß fordernd, nicht zuletzt, da das Spielsystem erst nach einigen gespielten Runden wirklich in Fleisch und Blut übergeht. Wenn ihr als EinsteigerIn gleich in die spezialisierte VRAINS-Kategorie einsteigt, werdet ihr komplett überfordert. Mein Tipp: Spielt die Kampagnen von oben nach unten, so hält sich euer Spielerlebnis von der Story her eng an die Vorlage und lässt euch das Game Schritt für Schritt mehr begreifen. Dabei könnt ihr Stunden über Stunden in Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution verbringen.

Umfang gibt es reichlich, nur die Präsentation des Spiels an sich lässt meiner Meinung nach sehr zu wünschen übrig. Wenn ihr ähnlich viel Action wie in der Serie erwartet, werdet ihr zweifelsohne enttäuscht. Doch wenn ihr einen Titel sucht, der euch in die Haut fast aller Charaktere sämtlicher Staffeln schlüpfen lässt, seid ihr hier richtig (hier geht’s zur Website). Wollt ihr euer eigenes Deck zusammenstellen und auch online auf die Probe stellen, solltet ihr zugreifen. Wie immer bei einem Ableger dieser Serie kann ich euch empfehlen: Fans greifen zu, alle anderen spielen zunächst Probe! Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution wird euch so oder so einige Tage lang beschäftigen.

Wertung: 7.5 Pixel

für Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist Link Evolution Test (PS4): Umfangreiches TCG von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments