Sennheiser GSP 600 – Das Gaming Headset Flaggschiff demnächst erhältlich

von Max Hohenwarter 17.01.2018

Beim E-Sport macht Performance den Unterschied, das punktgenaue Sehen und Hören der Gegner ist oftmals spielentscheidend. Wenn man in dieser Liga spielt, braucht man ein Gaming-Headset, das mit den eigenen Skills mithält. Das neue GSP 600 von Sennheiser, das Ende Jänner erscheint, ist einer dieser Kandidaten.

Aufbauend auf dem Erfolg des Sennheiser GAME ZERO bietet das neue GSP 600 eine noch bessere Audio-Performance, eine stärkere Mikrofonleistung, sowie erhöhten Tragekomfort und eine erhöhte Strapazierfähigkeit. Egal wie lange die Gaming-Session dauert, egal wie intensiv man dabei gefordert wird: Mit dem GSP 600 behält man stets die Kontrolle und einen kühlen Kopf. Das Headset besitzt eine Vielzahl an ergonomischen Verbesserungen, wie das komplett überarbeitete Ohrpolster-Design, einen flexibel anpassbaren Kopfbügel für den perfekten Anpressdruck, neue Materialien und ein weiterentwickeltes Gelenksystem, das sich noch besser an die individuelle Kopfform anpassen lässt.

Frontansicht des GSP 600

Das GSP 600 bietet dem/der NutzerIn eine exzellente Klangwiedergabe, die die Leistungsgrenze eines Gaming-Headsets neu definiert: Dank eines neuen Lautsprechersystems mit verbesserter Aluminium-Schwingspule aus dem Hause Sennheiser wird das Audioerlebnis beim Zocken durch einen erweiterten Subbass-Bereich noch intensiver. Der warme und tiefe Bass setzt sich dabei deutlich vom gut kontrollierten Mittenbereich und den detaillierten hohen Frequenzen ab, wodurch das Klangbild präzise und natürlich bleibt. So kann man auf jedes Detail noch schneller reagieren.

Reden ist silber. Der anpassbare Mikrofon-Arm des GSP 600

Durch die verbesserte Sprachqualität des Mikrofons bietet das GSP 600 Lärmreduzierung der Extraklasse, was die Gaming-Kommunikation noch klarer macht. Auch im Spiel funktioniert das Einstellen von Lautstärke und Sprache schnell und intuitiv: Das Mikrofon kann durch Anheben des Mikrofonarms in einem Sekundenbruchteil stumm geschaltet werden, außerdem sorgt der an der Ohrmuschel angebrachte Lautstärkeregler für ein bequemes Anpassen der Spiellautstärke.

Schweigen ist Gold – Klappt ihr den Mikrofonarm nach oben ist beim GSP 600 das Mikrofon stummgeschaltet

Verbesserter Komfort

Das noch ergonomischer geformte Design der Ohrpolster passt sich perfekt an die Kontur der Ohren an, was sowohl Schalldämmung als auch Tragekomfort verbessert. Dadurch wird der/die GamerIn noch effektiver vor Umgebungsgeräuschen abgeschirmt, gleichzeitig erhöht sich die Intensität der Bassfrequenzen, da der Sound nicht zwischen Gesicht und Kopfhörer entweichen kann. Die Ohrpolster helfen mit ihrer luxuriösen Kombination aus Style und Komfort dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren: Der Rand ist aus Kunstleder, rund um das Ohr liegt ein kühleres, wildlederartiges Material, das nicht auf der Haut klebt – egal, wie schweißtreibend das PVP-Match auch ist.

Robuste Metallscharniere gewährleisten eine lange Haltbarkeit des GSP 600

Mit seinem neuen Metallschaniersystem bietet das GSP 600 noch mehr Bewegungsfreiheit und verbessert die Langlebigkeit, für die Sennheiser-Produkte bekannt sind. Durch einen innovativen Bewegungsmechanismus wird der Kopfhörer noch flexibler und durch  feine Justierung kann er sowohl an schmale, als auch an breite Gesichtsformen angepasst werden. Für eine perfekte Abstimmung auf verschiedene Kopfgrößen hat Sennheiser im Kopfbügel ein Feature zur Anpassung des Anpressdrucks verbaut, sodass das Headset perfekt am Kopf anliegt, ohne dabei zu eng zu sein.

Optimaler Anpressdruck und somit ideale Klangverhältnisse beschert der justierbare Bügel des GSP 600

„Für die Entwicklung des GSP 600 haben wir unser bestes geschlossenes Gaming-Headset genommen – und es noch besser gemacht“, erklärt Andreas Jessen, Head of Product Management Gaming bei Sennheiser. „Das GAME ZERO wurde als hochqualitatives Audioheadset allein auf die Bedürfnisse von GamerInnen abgestimmt und hat damit neue Wege eingeschlagen. Mit dem GSP 600 als Nachfolger gehen wir diese Wege ein ganzes Stück weiter und bieten professionellen ZockerInnen ein Headset, das sich noch besser an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen lässt. Die GamerInnen stimmen das Headset perfekt auf sich ab – und können damit noch tiefer in die Spielwelt eintauchen.“

Das GSP 600 ist kompatibel mit PC, Mac und Konsolen mit einem 3,5 mm Klinkenanschluss. Auch der Gebrauch mit leistungsschwächeren mobilen Geräten wurde dank eines niedrigeren akustischen Widerstandssystems verbessert, was mobile Gaming künftig noch leichter macht.

Der GSP 600 ist ab Ende Jänner 2018 um ca. 250 Euro erhältlich und zwei Jahre Garantie gibt es obendrein.

In meinem Videoreview habe ich mir übrigens kürzlich den kleinen Bruder des GSP 600 angesehen, sofern euch der Preis des High-End-Flaggschiffs etwas abschreckt.

ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE