ROCCAT Tyon-Maus auf der Computex vorgestellt

von David Kolb-Zgaga 07.06.2014

ROCCAT_Tyon_Logo_ohneBG

ROCCAT stellt auf der diesjährigen Computex die Tyon vor – eine neu entwickelte Gaming-Maus, die die Standards in Sachen Ergonomie und Buttonlayout neu definieren soll. Die Schlachten in modernen Games finden in unterschiedlichen Dimensionen statt – ob zu Land, im Wasser oder in der Luft –, und jedes Szenario stellt andere Anforderungen an die Maus. Die ROCCAT Tyon wird diesen Anforderungen gerecht.

Von den insgesamt 16 Buttons der Tyon stechen zwei besonders ins Auge: Der erste ist der X-Celerator, ein Zwei-Wege-Analogschalter, der mit dem Daumen bedient wird. Er ermöglicht vor allem die analoge Kontrolle von Fahrzeugen in Spielen wie Battlefield oder World of Tanks. ROCCAT-Gründer und CEO René Korte über den neu entworfenen X-Celerator: „Egal, ob Schub, Bremse oder im Panzerturm – der X-Celerator ist die Lösung für alle Spieler, die mehr Möglichkeiten zur Kontrolle mit ihrer Maus wünschen.“

Der zweite auffällige Button ist der Fin-Switch, ein nach links und rechts klickbarer Schalter hinter dem Mausrad. Der Fin-Switch bietet den SpielerInnen eine bequem mit dem Mittelfinger zu erreichende Möglichkeit, zwei weitere Befehle von der Tastatur direkt auf die Tyon zu legen, was im Eifer des Gefechts den entscheidenden taktischen Vorteil bringen kann. Insgesamt zwei Jahre Entwicklungszeit, Hunderte Stunden intensiver Tests und eine enge Kooperation mit professionellen SpielerInnen stellen sicher, dass die Ergonomie der Maus bis in kleinste Detail durchdacht ist.

Hier die technischen Daten zur Tyon:

  • 8200-dpi-Pro-Aim-(R3)-Lasersensor für höchste Präzision
  • Analoger Daumenschalter X-Celerator für einzigartige Kontrolle
  • Fin-Switch für schnelle und instinktive Steuerung
  • ROCCAT-Easy-Shift: On-the-fly-Doppelbelegung der Tasten
  • 16.8M-Zwei-Wege-Multicolor-Lichtsystem für Mausrad und Lightpipe
  • Tracking-and-Distance-Control-Unit minimiert Pick-up-Flight für optimales Tracking
  • 16 programmierbare Maustasten und solides, präzises 2D-Mausrad
  • 32-Bit-Prozessor und 576-KB-Memory für schnelles Makromanagement

ROCCAT-Tyon_back-perspective-left

„Wir haben die Tyon nicht ausschließlich für erfahrene Spieler entwickelt, die damit ihr Gaming auf ein neues Level bringen“, sagt René Korte, „sondern auch für jeden Einsteiger, der mit der Herausforderung in heutigen Spielen wachsen möchte. Hinter uns liegen Monate intensiven Testens, unzählige Verbesserungen und intensiver Feinschliff. Jeder Gamer erhält mit der Tyon das bestmögliche Werkzeug für die volle Kontrolle in jedem Match. Die Tyon ist das perfekte Beispiel dafür, dass ROCCAT immer den Blick auf die Bedürfnisse der Community gerichtet hat. Wir freuen uns darauf, die Tyon auf die virtuellen Schlachtfelder loszulassen!“